Bild 17 Luftfilter

2.016 Luftfilter

Das Luftfilter ist ein Naßluftfilter. Es enthält ein Stahlpreßgewebe, das mit Di benetzt ist. Durch das am Gewebe haftende Öl wird die Ansaugluft auf ihrem Weg durch das Labyrinth vom Staub befreit [Bild 17 (1)]. Das Filter wird mit einer Stahlschelle auf dem Hals des Lufttrichters des Vergasers festgeklemmt [Bild 17 (2)]. Die neuere Ausführung wird für die Zylinderkopfentlüftung mit angeschweißtem Rohr und aufgezogener Gummimuffe geliefert [Bild 17 (3)] (der ältere Entlüfter stellt dieselbe Ausführung dar, jedoch ohne Entlüfterrohr ) Der aus dem Zylinderkopf in das Luftfilter gedrückte Öldunst erneuert somit laufend den Ölfilm auf dem Filtergewebe.



4.028 Luftfilter

Alle 1000 km ist das am Ansaugstutzen des Vergasers befestigte Naßluftfilter [Bild 70 (10)] nach Lösen der Klemmschraube (11) abzunehmen und in Benzin auszuwaschen. Nachdem das Benzin verdunstet ist, wird das Filter kurz in Öl getaucht. Dann läßt man das Filter abtropfen, so daß ein geringer Ölüberzug verbleibt. An diesem sollen die in der angesaugten Luft befindlichen Staub­teilchen haften bleiben.

Das Luftfilter schützt den Motor vor Staub und verhindert bei richtiger Pflege vorzeitigen Verschleiß. Ein stark verschmutztes Filter erhöht den Kraftstoff­verbrauch und verringert die Motorleistung.