2.10 Werkzeug

Das mitgelieferte Werkzeug liegt übersichtlich in einer Tuchtasche [Bild 64], Die Tasche ist in einem besonderen Raum am Kurbelgehäuse unterhalb der Lichtmaschine untergebracht. Für den Werkzeugkastendeckel wird ein Vierkantschlüssel geliefert. Die im Werkzeugkastendeckel befindlichen zwei Schrauben sind durch Sprengring gesichert und werden zum Offnen des Deckels mit diesem Schlüssel herausgeschraubt. Der Inhalt der Werkzeug­tasche ist ausreichend, um unterwegs auftretende Mängel beheben bzw. nach­stehende Arbeiten ausführen zu können:

Bild 64 Werkzeugtasche mit Inhalt

  1. Herausschrauben der Zündkerze.
  2. Demontage des Vergasers.
  3. Nachstellen des Ventilspiels.
  4. Nachstellen der Lenkkopflagerung.
  5. Nachziehen sämtlicher Schrauben und Muttern, die ohne Demontage irgendwelcher Aggregate zugänglich sind.
  6. Lösen der Schrauben am Getriebedeckel.
  7. Ausbauen des Triebwerkblocks.
  8. Lösen der Tankbefestigungsschrauben.
  9. Demontage und Montage der Bereifung.



Außerdem enthält die Werkzeugtasche noch folgende allgemein zu ver­wendende Werkzeuge:

Kombinationszange,

verstellbaren Mutterschlüssel,

Schraubenzieher,

Fettpresse.

Die Luftpumpe, die zur serienmäßigen Ausrüstung gehört, ist an der rechten Rahmenseite in besonders hierfür vorgesehenen Haltern befestigt. Zur Aus­rüstung' gehören außerdem die Schlüssel für das Zündschloß und den Werk­zeugkasten sowie eine Packung Reifenflickzeug [Bild 64).