Kein Stress mit dem TÜV wegen fehlender Funkentstörung!

_________________________
Antworten
Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Kein Stress mit dem TÜV wegen fehlender Funkentstörung!

Beitrag von EMW-Junkie » 11. April 2005, 13:47

Funkentstörung der Zündung ist schon seit Urzeiten ausdrücklich vorgeschrieben! Wer ganz ohne fährt, riskiert also eine Menge Ärger :mecker:

Da gibt es die geschirmten Kerzenstecker, die wirklich Scheiße aussehen :kotz: , Widerstandszündkabel in voll schwulen Farbtönen :shock: :nono: und Kerzen mit eingebautem Entstörwiderstand.

So etwas habe ich mir heute zugelegt und zwar

:frank: BERU ultra 14R-7BU :frank:

Die kosten auch bloß 2,30€ das Stück :banane:
Zuletzt geändert von EMW-Junkie am 11. April 2005, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 11. April 2005, 16:54

Interessant, wo gibts die?
Und was für einen Stecker nimmst Du nu?

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 11. April 2005, 17:22

Die habe ich bei Tip Autoteile gekauft, der Stecker ist von Kitzing-Boese. Soll Original Bosch-Vorkrieg oder so sein :?:

Der Stecker war natürlich schon immer drauf, aber ich hatte immer ein ganz schlechtes Gewissen :rollo: :Daniel Dorn:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2121
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 11. April 2005, 18:57

Sehr interessant, der originale Kerzenstecker war bei mir, ausser dem vergessenen zuhause Splint von dem Lenkungsdämpfer, die einzige Beanstandung bei der Vollabnahme 1993.

Benutzeravatar
Mike22
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 80
Registriert: 12. Dezember 2002, 19:00
Wohnort: Ostsee

Beitrag von Mike22 » 31. Januar 2009, 09:33

Hallo,
es gibt doch diese entstörten Kerzenstecker von NGK in schwarz ohne die äußere Metallabschirmung. Den Schriftzug NGK könnte man abschleifen.

Es gibt Ausführungen in 1 oder 5 Ohm.

Fragen:

-Sind die TÜV-tauglich
-Welche Ausführung soll man wählen 5 oder 1 Ohm?
-Wie sieht eigentlich der Originale Kerzenstecker aus uns welcher Hersteller war das?

mfg
Mike22

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 31. Januar 2009, 15:59

Das müßten jeweils Kiloohm sein, der genaue Wert dürfte Wurst sein, man darf bloß nicht mehrere entstörte Bauteile kombinieren, also zB. Kerzenstecker mit Widerstand + entstörte Kerze. Der originale Stecker wird wohl Bosch sein, DDR Nachkrieg habe ich jetzt kein Bild im Kopf, wie die ausgesehen haben.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast