Bilder Unterbrecherdose °

_________________________
Antworten
Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Bilder Unterbrecherdose °

Beitrag von bergth » 17. Juli 2007, 20:43

hallo
weare bitte jemand so freundlich eine offene und eingebaute unterbrecherdose im detail zu fotografieren. hab hier nen haufen teile und keinen plan wie das ganze zusammen gehört.vor allem die verkabelung und funktionsweise waeren mir wichtig.
danke gruß thomas
...unterwegs im Namen des Herrn!

Benutzeravatar
Tosch
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Beiträge: 648
Registriert: 12. Oktober 2006, 10:48
Wohnort: bei Sonneberg (Südthüringen)

Beitrag von Tosch » 19. Juli 2007, 17:26

Vielleicht hilft Dir das weiter:

Bild

Bild

oben Orschinalzustand (rostig), unten erneuert. Ich hatte nur einen Kondensator mit angepunkteter Lasche, den habe ich mit einer M4-Schraube direkt an die Büchse geschraubt (Loch mit Gewinde in die Rückseite, Schraube bündig schleifen). Wichtig ist, daß er ordentliche Masse hat. Elektrisch gesehen ist alles ziemlich simpel: der Unterbrecherkontakt liegt normalerweise auf seinem Gegenkontakt auf und ist damit nach Masse verbunden. Der Nocken hebt in an, unterbricht den Stromfluß durch die Zündspule, auf deren Sekundärseite dadurch Hochspannung erzeugt wird, die nur zur Kerze kann und dort überschlägt.

Also: Unterbrecher selbst muß isoliert sein (dafür ist die Plastehülse und der Pertinaxstreifen an der Wandung da), er muß odentlich auf dem Massekontakt sitzen, er muß durch den Nocken abgehoben werden (dann muß der Kontaktabstand stimmen, der kann durch die Exzenterschraube am Massekontakt eingestellt werden). Der isolierte Kontakt des Kondensators kommt an den Unterbrecher.

Der Schmierfilz soll den Nocken streifen und damit leicht schmieren. Nicht fluten, sonst verölt der Kontakt. Das wars eigentlich ...

Vor Anbau an den Motor habe ich die Rückseite und den Bund leicht eingefettet, damit sich die Büchse leicht drehen kann. Der Masseverbindung über diese Gleitstelle habe ich nicht so recht getraut und deshalb ein zweites Kabel von der Zündspulenmasse zum Büchsenkörper geführt (im Bild noch nicht enthalten).

Gruß
Tosch

Oldifreak
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 20
Registriert: 14. November 2010, 12:06

Re: Bilder Unterbrecherdose °

Beitrag von Oldifreak » 9. August 2015, 17:16

Hallo,
gibt es Bezugsquellen für Unterbrecherkontakte für EMW wie Original siehe Bild?
Oder müssen die Kontakte mühevoll umgelötet und angepasst werden auf der originalen Platte?
Bin für jede Antwort dankbar! Grüße

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Bilder Unterbrecherdose °

Beitrag von papi01 » 9. August 2015, 17:54

Hallo Oldifreak. Da gibt es einige Bezugsquellen. Hier nur eine:
http://www.ebay.de/itm/MZ-Unterbrecherk ... 3aaaae254e
Mach Dir nicht mehr Arbeit, als unbedingt notwendig!
Gruß vom Hans

Oldifreak
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 20
Registriert: 14. November 2010, 12:06

Re: Bilder Unterbrecherdose °

Beitrag von Oldifreak » 9. August 2015, 19:08

Den von Beru habe ich verbaut! Nur ist das Langloch im Unterbrecherkontaktblech nicht schräg wie beim Original und macht das Einstellen unmöglich. Grüße

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 476
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Bilder Unterbrecherdose °

Beitrag von RobertD » 9. August 2015, 19:28

Ich habe diese Unterbrecher auch montiert und es lässt sich einstellen. Beim Einstellen neigt der Kontakt aber zum wegkippen. Deswegen nehme ich das 0.6er Fühlerblatt und drücke dann den unteren Kontakt gegen den Oberen und schraube ihn dann fest.
Gruß Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast