Leidiges Thema Vergaser/ Schwimmerstand°

Käufliche und Selbstgebautes + Bordwerkzeug
Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1068
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Beitrag von Andrebiker » 4. November 2003, 12:26

Mmm..., ja, theoretisch ist dort kein Benzin. Praktisch schwingt aber die Gassäule und der Benzindampf schlägt zurück, so daß es dort feucht wird. Außerdem läuft beim Tupfen der Benzin auf genau diese Stelle. Also mach Dir besser eine Dichtung. Ich habe immer dünnes Kautasit genommen.

Steffen
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 18
Registriert: 29. August 2003, 21:03
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Beitrag von Steffen » 4. November 2003, 13:56

Richtig :!: Und beim Tupfen will wohl auch niemand warten, bis der Sprit aus dem Luftfilter oder oben aus dem Schwimmerdeckel sprudelt.

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 919
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 4. November 2003, 13:59

bin mal gespannt auf weitere antworten. ich dachte immer das die dichtung auf jedenfall dort hingehört. jetzt ohne hintergedanken, bei mir tropft nichts ;-) .

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2121
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 5. November 2003, 20:03

So viel ich weiß war dort ab Werk keine Dichtung.

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 5. November 2003, 20:34

Auch ein Aktivist kann sich mal irren! In jedem guten Dichtungssatz liegt so´ne Dichtung mit drin.

Die kommt ja nicht irgendwo her?! Da wird sich schon jemand was dabei gedacht haben.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 5. November 2003, 23:01

Ich will ja nicht klugscheissern, aber in der Ersatzteilliste steht davon z.B. nix..... muß ja nichts heißen- aber was bitte (technisch gesehen) soll sie dichten?- wohl am warscheinlichsten, das dort keine "Nebenluft" gezogen wird.
Wenn alles in Ordnung ist, ist die Dichtung sicher ok., wie gesagt bei mir war es so, das da was "gesabbert" hat und mir war es erstmal lieber, der Sprit läuft notfalls raus, anstatt zu reichlich in den Brennraum.
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2121
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 6. November 2003, 18:44

Kann sein dass ein Aktivist sich irrt, aber ich erinnere mich an keinen einzigen Vegaser der eine Dichtung hatte. Mein Vater kaufte seine R 35 (B.j. 1951)1964 gebraucht mit einem nigelnagelneuen EMW R 35/3 Motor, der nich mal eingefahren war.
Da war auch der fabrikneue Vergaser drann, und er hatte auch keine Dichtung.

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 6. November 2003, 19:04

Ich wollte dir nicht zu nahe treten. Das kann ja alles sein. Aber in der heutigen Gesellschaft legen die dir nicht einfach so´ne Dichtung mit dazu. DA wird sich jemand etwas dabei Gedacht haben!

Fakt ist das mein Vergaser seitdem Dicht ist. An meiner Kiste ist eigendlich alles Dicht. Sogar das Getriebe. :mrgreen:

Nur die Ölwannendichtung will nicht so.......... :(

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2121
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 6. November 2003, 21:45

Nur keine Sorge, wegen dem zu nahe treten :) , ich stelle keine Ansprüche auf die Warheit in letzter Instanz :) .
Die Ölwanne habe ich mit Dichtmasse aus der Tube abgedichtet, sie wird nach dem auftragen gummiartig. Das gleiche Zeug habe ich auch unter dem großen Ventildeckel, aber dort hängt immer ein Ölropfen am vorderen Stehbolzen. Inzwischen habe ich eine Tafel Dichtungskork, aber so lange das Gummizeug hällt lasse ich es so.

Takin Treiber
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 7. Januar 2003, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Takin Treiber » 7. November 2003, 12:34

Auch ich kenne nagelneue orginalverpackte Vergaser, und da war keine Dichtung.
Aber wer's braucht, soll halt mit Dichtung glücklich werden... :D

Benutzeravatar
Ipenfix
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 72
Registriert: 9. Oktober 2003, 12:29
Wohnort: Emsland Klein Berssen

Beitrag von Ipenfix » 1. Juni 2004, 14:05

hallo liebe genossen
da gobi uns ermahnt hat die lösungen unserer sorgen zu berichten
muss ich sagen ich habe jetzt eine rehbraune zündkerze
:banane: :laola: :laola: :laola: :laola: :laola: :laola: :laola:
der genaue grund weiss ich auch nicht 1. war die vergaserflansch-
dichtung ein wenig zu klein so das der querschnitt verkleinert wurde :bang: . 2. hatte ich die dichtung zwischen den beiden vergaserteilen mit unter den düsen sitzen so das die düsen im endeffekt vielleicht einen millimeter zu hoch standen :bang: und 3.
habe ich das nadelventil neu eingeschliffen,so konnte ich mit der einstellhilfe wie sie hier im forum beschrieben ist den schwimmer neu einstellen . fazit 14mm schwimmerhöhe ist die beste :think:

also nicht verzagen hier im forum fragen :top: :top: :top:

mfg ipenfix
munter bleiben
IPENFIX

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Schwimmerstand

Beitrag von Killerniete » 19. August 2005, 15:03

Also ich gehe da nen andren Weg,einfach die Blindschraube am Düsenstock raus Hülse mit 6er gewinde rein durchsichtigen Spritschlauch draufgesteckt denn neben Schw.-kammer gehalten u.Benzinhahn auf schon sieht man die Kraftstoffhöhe im Schw.-Gehäuse (bei mir 28mm von OK Schw.-Geh.).Bei mir ist die Kerze eher zu hell (EMW+STOYE2) :top: :top: .

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schwimmerstand

Beitrag von Gobi » 19. August 2005, 18:40

Killerniete hat geschrieben: schon sieht man die Kraftstoffhöhe im Schw.-Gehäuse
Cool! :top: das könnte ich mir auch fest installiert vorstellen :mrgreen:

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Beitrag von emw-ute » 29. August 2005, 00:40

Klasse Tipps hier. Auch meine emw hat eine leicht verrußte Kerze, noch nicht tragisch. Werde also die Anstrengungen im Familienkreise auf das Thema Schwimmerhöhe konzentrieren. Bislang sind 14 mm unter Oberkante der Schwimmerkammer eingestellt, so wie laut Betriebsanleitung (Ziffer 1.01) beschrieben. Dort ist übrigens auch das Originalschwimmergewicht genannt.

Grüße
emw-ute (nebst angeheiratetem Chefmechaniker) :mrgreen:

Benutzeravatar
BlaueKurbelwelle
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 23
Registriert: 23. Oktober 2012, 09:02

Re: Leidiges Thema Vergaser/ Schwimmerstand°

Beitrag von BlaueKurbelwelle » 24. Juni 2013, 14:21

Hallo Leute,

ich muss mal das Thema aufgreifen da ich mit den 14mm nicht klar komme.
Bisher hatte ich das Problem, dass meine EMW bei der unteren Kerbe nur 80 lief und bei der oberen Kerbe auf knappe 100 kam jedoch im Stand der Sprit aus dem Luftfilter lief. Beim Ausmessen (oberer Schwimmerrand bis Oberkante Schwimmergehäuse) kam ich auf 18mm obere Kerbe und 20,8mm untere Kerbe. Durch rum experimentieren kam ich dann auf 19mm ideale Höhe. Es handelt sich bei mir um einen Vergaser von 55 mit einer 65er statt der 60er. Gab es hier irgendwelche Veränderungen außer der größeren Düse oder Messe ich bloß falsch?
Das Absenken des Pegels habe ich übrigens, durch ersetzen der Dichtung , der Nadeldüse, durch Teflon Band und durch Einbau der Unoriginalen Düsendichtung, erreicht. Meine R35 verbraucht derzeit ca. 4,2l.

Gruß BK
3Zylinder 700ccm :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast