Wochenendbastelprojekt: Hydraulische Moppedhebebühne 100 E

Käufliche und Selbstgebautes + Bordwerkzeug
Antworten
Benutzeravatar
Schneider
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 170
Registriert: 3. April 2003, 11:09
Wohnort: 04736 Waldheim/Sachsen
Kontaktdaten:

Wochenendbastelprojekt: Hydraulische Moppedhebebühne 100 E

Beitrag von Schneider » 27. Januar 2004, 17:20

Hallo, Jungs,

hier ein Geizkragen- Wochenendbastelprojekt: Hydraulische Moppedhebebühne für nur ca. 100,- Euro !

Da der Rücken beim Schrauben in geduckter Stellung weh tut (zumindest wenn man in das Alter der EMW kommt), kam mir beim Betrachten eines Schrotthaufens die Idee, ein altes Behindertenbett zu bergen. So sieht es aus:
Bild

Nach Verbrauch von 3 Trennscheiben und einer Stunde Schrottzerkleinerung blieb diese kompakte Hydraulikeinheit übrig:
Bild

Einen geteilten Kastenprofilrahmen aus 40er Kastenprofil mit 35er Steckholmen habe ich mir vom Schmied anfertigen lassen, hat 90,- Euro gekostet. Die Schweißkünste eines Elektronikingenieurs reichten dann noch aus, um 25er Winkeleisen als Bretterauflage für 22er Bretter anzupunkten und den Mittelrahmen auf die Hydraulik zu schweißen. Komfortabeler Weise lassen sich die Räder anbremsen und die Vorrichtung kippen und in Schräglage verriegeln. Hier die so erzielte Auffahrstellung:
Bild

Hier die niedrigste Arbeitsstellung (34cm):
Bild

Hier die Höchste Arbeitsstellung (70cm):
Bild

Das Teil läßt sich einfach und platzsparend demontieren durch Herausziehen der seitlichen Teilrahmen und nimmt dann nur noch einen Rauminhalt von 67x65x60 cm ein:
Bild

Hier schon rostschutzgepinselt, es fehlen nur noch die Bretter und die grüne Schlußlackierung:
Bild

Zusammenfassung: Ist das Portemonnaie leer, muß Edelschrott her ! Die Schweizer Kompakthydraulik ist sehr bequem zu bedienen und erscheint mir unkaputtbar. Ich freue mich schon auf das Hochpumpen , wenn ich meine EMW wieder zusammenschraube !

Auf zum Plündern der Altenheime und Krankenhäuser (natürlich sind nur die Schrottabstellplätze gemeint)!

Möglicherweise eignen sich auch alte Zahnarztstühle oder solche vom Frauenarzt, aber auf die sind schon die Sado- Maso`s scharf.

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 27. Januar 2004, 18:17

Wir haben uns auch eine selber gebaut. Allerdings eine feste. Mittels LKW-Fahrerhauskippzylinder. Das teuerste daran waren die Hydraulikschleuche (45€). Der Rest fiel so ab. Also unterm Strich auch so um die 80€. Wir haben auch Einlegebretter verwendet, somit kann man bequemlos auchmal ein Rad rausbauen.

skipperfrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20. Januar 2004, 20:26
Wohnort: Nussdorf am Inn

Beitrag von skipperfrank » 27. Januar 2004, 20:26

das ding ist toll. super iddee das. werd jetzt etwas aufmerksamer schauen wen ich auf dem schrott bin.
Meine EMW ist alt( auf den Rahmen, motor, getriebe und Achsantrieb stehen Zahlen die ich mir einfach nicht merken kann). Wen ich wüsste wo mein Personalausweiß liegt könnte ich glatt mal nachschauen wie das nest hier eigentlich heist.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4021
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 27. Januar 2004, 21:47

Ja, super Idee! (aber reicht die schrägstellung um da hoch zu fahren?) Da muß ich doch gleich mal wieder beim Krankenhauschrott bei mir um die Ecke nachsehen, habe mir neulich schon aus einem Nachtischschränkchen einen Werkzeugwagen gebastellt..... he, he, he- meine kleine EMW Rot- Kreuz- Station :mrgreen:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Oldi

Alles Andere

Beitrag von Oldi » 12. März 2004, 21:29

Einach toll, die Idee mit der Mopedbühne! Mir tut nämlich immer der A... vom Schrauben weh! "Die besten Zeiten sind ja auch vorbei"
Die Perspektive, so eine Hydraulik zu bekommen, wird ja bei unserer Gesundheitsreform immer leichter. Mir wäre auch ein Frauenstuhl recht. Ich liebe meine Karre nämlich.

Oldi

AB_Stein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 23. August 2003, 11:36
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Hebebühne

Beitrag von AB_Stein » 27. März 2004, 16:18

Es geht auch etwas 'herkömmlicher'. Ich bin beim Forschen nach dem Bauplan für eine Hebebühne dort fündig geworden:

http://www.horex-oldtimer.de.vu/
(unter der 'Schrauberabteilung' :cool: )
Bis auf eine Datei kann man sich alles andere herunterladen. Die letzte (oder erste - wie man will) schickt der dortige Administrator auf Anfrage zu. Ich habe die mittlerweile schon. Wenn jemand den Bauplan haben will - eine kurze Mail genügt.

Vielleicht setzt sich Gobi mal mit dem Horex- Menschen in Verbindung. Der hat viele Verweise auf weitere spezielle Oldtimerseiten - und wir sind da noch nicht drin :cry:
Ansonsten macht die Seite einen ganz netten Eindruck.

Da fällt mir ein: Das ist etwas mehr als ein MB. Gibt es noch soviel Platz auf dem Server, damit wir das evtl. übernehmen können (natürlich frage ich bei ihm vorher um Erlaubnis). Dann kann sich jeder selbst bedienen.

Gruß
AB_Stein

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste