Zuordnung div. Betriebsanleitungen f. entsprechende Baujahre

Antworten
Benutzeravatar
Tabun
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 429
Registriert: 12. Juni 2003, 18:11
Wohnort: nedserD krizebsgnureigeR

Zuordnung div. Betriebsanleitungen f. entsprechende Baujahre

Beitrag von Tabun » 4. Januar 2006, 21:19

Ein freundliches – HALLO – an alle Mitstreiter!


Mir liegt schon seit geraumer Zeit eine Sache am Herzen zu der ich aber immer noch keine zufrieden stellende Antwort erlangen konnte.
Deshalb will ich heute mal im Forum – bei den Spezialisten – um eine kleine Überlegung bitten, evtl. bringt ja der eine oder andere Leidensgenosse das berühmte „Licht ins Dunkle“………!

Es geht um die speziellen Betriebsanleitungen für die jeweiligen Baujahre der R35.

Ich bin im Besitz einer recht frühen EMW ca. Juni od. Juli / 1952 – aber besitze dazu nicht die entsprechende Betriebsanleitung.

Ich habe da etliche solche Hefte zu liegen, aber keine passt zu meinem Motorrad. Ich gehe der Annahme, dass es da etliche verschiedene mit unterschiedlichem Ausgabedatum gibt.

Folgende unterschiedliche Bücher habe ich zur Auswahl:

Die bekannte Betriebsanleitung – das 143-seitige blaue Buch – mit dem Hinweis „Redaktionsschluss 02.02.1955“.
Dies ist die Ausgabe für EMW´s ab dem Baujahr 2/55.

Dann ist da eine BA aus dem Jahr 1953. hier ist das Datum „Eisenach, im Februar 1953“ zu lesen.
Bei dieser Ausgabe gestaltet sich das Deckblatt wie folgt:
oben mittig ist ein IFA-Symbol, blau
drunter steht „Betriebsanleitung für das
IFA-EMW- Kaftrad, EMW Eisenach“ in blauer Schrift.

Die 2. BA aus dem Jahre 53 ist ebenfalls mit dem Datum
„Eisenach, im Februar 1953“ gekennzeichnet.
Hier gestaltet sich das Deckblatt aber etwas anders:
oben mittig ist das EMW-Symbol, schwarz
darunter steht „Betriebsanleitung für das
EMW-Kraftrad R 35-3 VEB Automobilfabrik
EMW Eisenach“ in schwarzer Schrift.

Da frage ich mich doch welches Baujahr und Maschine ab 53 wurde mit welcher BA ausgeliefert.
Gab es da bestimmte Richtlinien ab Februar 1953 oder div. Veränderungen im Werk??

Diese drei Anleitungen sind für die Ausführung mit Hinterradfederung.

Und nun habe ich da noch eine BA mit dem Datum „Eisenach, im Januar 1952“.
Diese Ausgabe betrifft aber noch die BMW-Modelle mit starrem Rahmen.
Da ist in der linken oberen Ecke das BMW-Symbol und beschriftet ist das Deckblatt mit folgender Aufschrift: „Handbuch für das BMW-Kraftrad R 35 BMW Eisenach“ alles in schwarzer Schrift.

Diese Zuordnung ist klar.

Aber genau die Betriebsanleitungen – zum einen für die Übergangsmodelle und zum anderen die EMW-Modelle im letzten aktuellen Stadium (BA von April / Mai 1952 bis Februar 1953) fehlen mir nun noch – vorausgesetzt es gab da welche.

Kann denn dazu jemand Auskunft geben wie die Zuordnung damals zustande kam??

In diesem Atemzuge gleich meine Frage hinterher – hat denn ein Kamerad zufällig diese Betriebsanleitung welche zu meiner EMW, Baujahr 52, passt doppelt und würde diese zur Veräußerung freigeben????

Dann bin ich mal auf Eure regen Diskussionen und Tipps gespannt. Wie gesagt – mal seh´n ob Licht ins Dunkle kommt.

Grüße aus DD

Jens B.

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1062
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Beitrag von Andrebiker » 5. Januar 2006, 06:51

Hallo Jens,

ich habe auch genau die 4 verschiedenen von Dir erwähnten BAs. Für das Übergangsmodell ist mir noch nie eine eigene bekannt geworden :nono: .
Ich hatte aber mal einen Blick in eine BA von 1952 werfen können :top: . Es handelte sich um die der BMW R 35 mit einem hinten eingehefteten Blatt für aktualisierte Modelle :!: . Genau kann ich mich da noch an die Erklärung der Fußschaltung erinnern.
Diese Vorgehensweise mit solchen Blättern war gar nicht unüblich. Ich kenne das auch von der BA der NSU OSL.
Ich denke mal, zum einen wollten sie die gedruckten Anleitungen noch loswerden. Zweitens wäre es auch unwirtschaftlich, für jede kleine Änderung ein neues Heft herauszugeben, vor allem in einer so turbulenten Zeit wie 1952, wo ständige Modernisierungen (Außenzughebel, Fußschaltung, neue Gabel, ...) stattfanden und der Prozeß um die Namensrechte lief :roll: .
Ich bezweifle, daß es noch eine weitere BA gibt.

André

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1953
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 5. Januar 2006, 14:25

Ich habe eine Kopie von der Januarausgabe 1951 für die BMW R 35, da ist wie Andrebiker geschrieben hat, hinten ein Zusatzblatt, mit der Beschreibung der Fußschaltung und der Telegabel ohne Faltenbalge und ohne Öldämpfung.

Wie es für die EMW aussieht weiß ich nicht, aber bei meiner R 35, B.j. 1951 ist noch eine Anleitung dabei (und die gehört 100% zu dieser Maschine :!: ) in der noch die alte Variante abgebildet und beschrieben ist. Bei meiner Maschine ist bereits die "Übergangsgabel" verbaut (die in der Januarausgabe 1952 beschrieben ist), mit dem mitfederndem Schutzblech, der 22 mm Lenker mit den Aussenzughebel (wie bei der EMW), am Fahrersattel sind Druckfedern montiert. In der Anleitung ist auch noch das Eiformige Rücklicht abgebildet, obwohl schon bei den 49-er Maschinen die Hexennase verbaut wurde. All diese Änderungen sind in der Betriebsanleitung meier Maschine noch nicht erwähnt.

Ein Datum ist in meiner Anleitung nicht zu finden, dazu muß ich noch sagen, dass es eine Anleitung in russischer Sprache ist. Ich habe auch eine Kopie von einer russischn Anleitung mit dem gleichen Innhalt wie meine, auf der Jahrgang 1947 steht.

Die Anleitungen wurden warscheinlich nicht mit jeder Änderung an der Maschine nachgedruckt. Diie Änderungen wurden sicher erst bei der nächsten Auflage berücksichtigt.

Holger
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 107
Registriert: 24. Januar 2003, 11:32
Wohnort: Freital

Beitrag von Holger » 5. Januar 2006, 19:01

Hallo Jens,
ich bekam zu einer EMW mit Fahrgestellnummer 239xxx die von dir beschriebene 1. BA, allerdings steht auf dem Deckblatt nach ... IFA-EMW-KRAFTRAD "R 35-3", ich vermute, du hast das vergessen dazuzuschreiben, Gruß Holger

Benutzeravatar
Tabun
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 429
Registriert: 12. Juni 2003, 18:11
Wohnort: nedserD krizebsgnureigeR

Beitrag von Tabun » 6. Januar 2006, 00:18

Hi André, hallo Paul und hallo Holger,

schön das sich schon jemand mit dem Thema Betriebsanleitung beschäftigt hat. Da stehe ich nicht so „allein auf weiter Flur“……

Holger, Du hast gut aufgepasst, vor lauter Buchstaben habe ich wohl da die Zahlen noch vergessen :mrgreen: .
Aber es stimmt, es steht auf jeder BA „R 35-3“nur in unterschiedlichen Farben.

Ich denke die Ausgabe von Januar 52 ist die BA für die letzte Baureihe mit ungefedertem Rahmen und für die danach folgenden Übergangsmodelle.
Denn wie Ihr schon sagtet ist im hinteren Teil ein Zusatzblatt eingelegt, welches die veränderte Vorderradgabel und das neue Fußschaltgetriebe behandelt und auf die Rahmennummern hinweist wo diese Sachen zum Einsatz kamen.

Aber ich meine da muss es danach noch eine neue BA gegeben haben – evtl. Mitte 52 – wo dann eben die neue Hinterradfederung, die neuen Hebelarmaturen, die Sache mit der Entlüftung im Kurbelgehäuse, Rücklicht, Luftfilter, und und und ….., denn auch der Werbespruch auf den nachfolgenden Seiten wird sich geändert haben. Denn es wird nicht mehr für BMW-Ersatzteile geworben sondern eben für EMW-Originalteile.

Ein ehemaliger Werkstattchef welcher einen Kundendienst für EMW und AWO hatte sagte mir, dass jede Maschine mit solch einem Heft ausgeliefert wurde.

Bei den zwei Ausgaben von 1953 kann ich mir es nur so erklären, dass genau zu diesem Zeitpunkt der Austritt aus dem IFA-Verbund stattgefunden hat – und so die gleichen Ausgaben eine Zeit lang parallel liefen. Denn 1954 wurden definitiv nur noch BA´s ausgeliefert mit der Aufschrift „VEB Automobilfabrik EMW Eisenach“. Es könnte also so in Zusammenhang stehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast