Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Antworten
Speedcowboy

Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Beitrag von Speedcowboy » 19. Juni 2009, 12:33

Hallo EMW-Forum,

normal bin ich Awo-fahrer und habe mich grundsätzlich nur wegen einer Frage hier angemeldet die mir bis jetzt noch kein EMW Kenner beantworten konnte!
Hier kommt sie!

Mein Vater hatte in den 80er Jahren eine EMW ich vermute /2 oder /3 diese war eine Behördenmaschine von der Kripo aus Magdeburg!
Mein Großonkel seine Dienstmaschine (gegen mitte der 60er wurden die EMW's gegen MZ getauscht)
Nun meinte mein Vater das diese Maschine immer mehr Bums hatte, er erinnert sich das er damit locker 130 über die Autobahn zog und auch sonst er damals allen anderen Vehikeln des DDR Straßenverkehrs weit überlegen war!
EInes Tages passierte es, bei 90 brauch das Auslassventil ab und schrottete Zylinder,Kolben,Kurbelwelle und mein Vater fand für diesen Motor (größere Gehäusebohrung erinnert er sich dunkel) keinen passenden Zylinder Kurbelwelle usw
Über 3 Jahre suchte er bis er auf einem Schrottplatz passende Teile fand (ehemalige Behördenmaschinen Werkstatt???) Leider tauschte er mitte der 80 die Maschine gegen einen F9. :cry:
Was war das für eine Maschine?Bezeichung? typ? ausführung was war anders? hat jemand informationen für mich und meinen Vater?

gruß Dave

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Beitrag von Gobi » 29. Juni 2009, 19:50

tja, das wüsste ich auch gerne - das Gerücht gibt es ja schoon ewig, das es spezielle EMW Maschinen gegeben haben soll - wenn es sie wirklich gegeben hat, eine ofizielle extra Bezeichnung haben sie sicher nicht
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1067
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Beitrag von onkel » 29. Juni 2009, 21:43

Gerücht hin oder her, aber :

....er erinnert sich das er damit locker 130 über die Autobahn.......

Das sind dann ca 6000 Umdrehungen !

Ich weiss nicht so recht :?:
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Beitrag von Gobi » 29. Juni 2009, 22:01

genau 6090 Umdrehungen :?: :roll: Das lässt eher auf schlechten Tacho schließen

Untenrum mehr bums halte ich aber durchaus für möglich und warscheinlich
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Speedcowboy

Re: Helft was für eine EMW fuhr mein Vater

Beitrag von Speedcowboy » 20. Juli 2009, 14:09

Danke erstmal für eure Antworten.
Ich habe meinen Vater gebeten seine alten grauen Gehirnzellen weiter anzustrengen...

Wie er sich erinnert konnte er die KW,Zylinder und Kopf der Maschine neu besorgen auf einem Schrottplatz in Leipzig hinter dem Hauptbahnhof.
Dort meinte der Schrotthändler er sei in den 50 Jahren Vertragswerkstatt für Behördenfahrzeuge gewesen.
Nach viel bla bla bekamm mein Vater gegen eine Flasche Nordhäuser und ner Schachtel West-kippen die ersehnten seltenen Teile im 100% neuwertigen Zustand.

Vielleicht hilft ja dieser Anhaltspunkt weiter?Alteingesessene Leipziger Emw-treiber hier?Wer weiß was?

Noch etwas was mir mein Vater erzählte war das er die EMW mit einer Sitzbank bekamm aber er bezweifelt das dies original war...Auf Grund der langen Dienstzeit unserers Großonkels wird er sie vielleicht mal umgerüstet haben!!?? Eben nur vermutungen.

gruß David

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste