Vollnaben Räder °

________________________
Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Beitrag von EMW1954 » 16. Februar 2009, 23:35

Kann mir mal jemand dei Länge der Speiche für das Vollnaben - Hinterrad sagen?

Gruß
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Beitrag von EMW1954 » 6. April 2009, 12:31

Weis jemand von euch wo die 40 Loch Nabe verbaut war?

Die Rechte ist eine EMW Hinterrad Nabe...und die Linke eine Vorrderradnabe in der selben Form, aber mit 40 Speichenlöchern?

Weis jemand mehr dazu?

Gruß

Bild
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 719
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Beitrag von Stefan1957 » 6. April 2009, 16:35

Hallo,
sind die GST Naben aus Stahl, da rostig,
oder Alu und komplett gedreht?
Gruß
Stefan
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Beitrag von EMW1954 » 6. April 2009, 20:20

Die Naben sind aus Stahl - Einzelteilen gedreht, verschweißt und dann zwischen den Flanken mit Alu ausgegossen!

Bild
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

StefanSelch
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 29. Januar 2009, 13:33
Wohnort: Asp
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanSelch » 7. April 2009, 13:12

Hallo ja das möchte ich auch wissen und warum die Lagersitze kleiner sind warum passen da nicht die Normalen Lager rein. :shock:

Aber der Preis von 100 euro war noch OK.

Gruss Stefan

PS: ich habe noch 2 Bremsbacken für deine Nabe

StefanSelch
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 29. Januar 2009, 13:33
Wohnort: Asp
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanSelch » 7. April 2009, 13:16

Und messe die mal nach die ist grösser wie sie sein dürfte um genau 10 mm warum ist sie grösser .

Gruss Stefan

StefanSelch
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 29. Januar 2009, 13:33
Wohnort: Asp
Kontaktdaten:

Beitrag von StefanSelch » 15. April 2009, 23:33

Hallo Hallo weiss einer was


Gruss Stefan

Benutzeravatar
standgas
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 251
Registriert: 6. September 2005, 21:38
Wohnort: Creuzburg

Vollnabe

Beitrag von standgas » 21. April 2009, 20:39

Hallo EMW1954,
ich war am Wochenende mal bei meinem Bruder, der hat an seinem Dreirad eine Vollnabe.
Beim „Speichenzählen“ war immer bei 36 Schluß. Somit ist die 40-Speichennabe nicht von der R35, denke ich.
Gruß Standgas
Das Bild ist schon etwas älter.
Bild
alles war gut

Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Beitrag von EMW1954 » 21. April 2009, 23:16

Zu dem Endschluss bin ich auch schon gekommen...aber wo da?


Gruß
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

Holger
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 107
Registriert: 24. Januar 2003, 11:32
Wohnort: Freital

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von Holger » 19. August 2009, 12:30

Ich bin jetzt mit meinen Vollnabenrädern im Finale. Gestern habe ich meinen überholten Seitenwagenkardan von Jokisch zurückbekommen. Saubere Arbeit. Hinterrad passt alles super. Allerdings muss die Felge des Vorderrades noch 5mm in Fahrtrichtung gesehen nach rechts außer Mitte zentriert werden, weil der Reifen an der linken Schutzblechhalterung schleift. Gerade mit den Speichen habe ich doch einiges Lehrgeld gezahlt, bis das alles 100%-ig gepasst hat. Schlussendlich habe ich die Naben und die Felgen der Radspannerei Böhm aus Großhartmannsdorf in die Hand gedrückt, die eine top saubere Arbeit abgeliefert haben. Jetzt ist nur noch ein Rätsel zu lösen. Zwischen der linken Radnabenseite des Vorderrades und dem Steckachsenbund gehört ein Distanzstück rein. Ich meine das auf Gobis erstem Bild dieses Beitrages zu erkennen. Laut Adam Ries müsste das 8mm stark sein. Ich habe mir derweil mit drei Distanzscheiben geholfen. Kann mir jemand die Notwendigkeit des Distanzstückes bestätigen, dessen Stärke nochmal nachmessen und die konstruktive Ausführung beschreiben? Vermutlich dient dieses Distanzstück auch als Radlagerabdeckung, was ich erst mal nicht brauche, da ich geschlossene Radlager verbaut habe. Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Übrigens hat mir die Firma Röhler aus Eisenach die Bremsbacken beklebt und der vordere Bremshebel ist der, der originalen Deckeldosenbremse. Man muss nur die richtige Ankerplatte dazu nehmen. Wenn ich das alles emdmontiere mache ich mal ein paar Bilder und stelle sie hier rein.

StefanSelch
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 29. Januar 2009, 13:33
Wohnort: Asp
Kontaktdaten:

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von StefanSelch » 21. August 2009, 20:09

Hallo Holger ich bin auch noch am probiren.
Habe aber keine Zeit zum viel schreiben da ein paar Bilder.
Mach du auch mal Bilder und was hast du für eine Ankerplatte 160 oder 180 mm

Gruss Stefan

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Holger
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 107
Registriert: 24. Januar 2003, 11:32
Wohnort: Freital

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von Holger » 27. August 2009, 11:39

Hallo Stefan,
Danke für die Bilder. Meine Ankerplatte ist 180mm, du hast jetzt die richtige drin. Der Bremshebel muss der selbe wie bei der originalen Halbnabenbremse sein. Das fluchtet einwandfrei. Momentan habe ich alles zusammen und funktioniert auch alles, nur vorn muss ich wahrscheinlich noch eine Distanzscheibe mehr reinlegen, da bin ich noch nicht ganz zufrieden. Bilder kommen noch, wenn ich mal etwas mehr Zeit habe. Momentan reicht es nur zum schrauben von 21-24Uhr und das auch nur in größeren Abständen. Aber Sonntag ist Probefahrt. Der Bock stand fast anderthalb Jahre. Freu.

Holger
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 107
Registriert: 24. Januar 2003, 11:32
Wohnort: Freital

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von Holger » 28. August 2009, 11:32

Kurzentschlossen habe ich die Kiste gestern abend gewaschen und eine weitere Distanzscheibe dazugelegt. Heute früh dann Probefahrt durchs Dorf und danach ab zur Tankstelle und zur Arbeit gefahren. Von der Bremswirkung bin ich schlichtweg fasziniert. Dagegen ist die Halbnabenbremse Spielzeug. Beim Solofahren habe ich mich damit immer wohl gefühlt, aber beim Gespannfahren mit voller Besatzung und bergab an eine Kreuzung ranfahren, habe ich dann doch immer recht zeitig runtergeschalten. Ich hoffe auch, daß die gerissenen Speichen im Hinterrad jetzt Geschichte sind.

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von Killerniete » 18. September 2011, 14:35

Moin
Hab nun auch solch Rad ergattert, und hoffe damit mein Gespann nen bissel besser zu bremsen.
Aufgefallen ist mir Folgendes:
- schmale Dachrinnenfelge
- ursprünglich verchromt
- eingeschraubter Gegenhalter
- Sechskant für den Hebel
- unterschiedlich gespeicht, einfach bzw. zweifach gekreuzt warsch. um die Punzung der Felge anzupassen

Jetzt ist erst mal Arbeit. Ausspeichen,Strahlen, Überdrehen, und wieder zammen.
:laola:
Dateianhänge
DSC00262.JPG
DSC00258.JPG
DSC00260.JPG
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
standgas
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 251
Registriert: 6. September 2005, 21:38
Wohnort: Creuzburg

Re: Vollnaben Räder °

Beitrag von standgas » 21. September 2011, 21:23

Hallo Killer,
wie Du vielleicht gelesen hast, bin ich auch gerade am „Vollnaben“. Wenn Du Lust am Fachsimpeln hast, z.B. wegen Speichen, Felgen oder Farbgebung, melde Dich einfach
Gruß standgas
alles war gut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste