Länge der Federn - Teleskopgabel

Achsfaust
Antworten
Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 26. November 2009, 21:40

Hat jemand die Maße von den Federn der R-35 Telegabel?

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 29. November 2009, 11:33

Hat den keiner ein paar Gabelfedern rum liegen, bei denen man die Länge nachmessen kann :roll: :?: :?: :?:
Die eigene Gabel deswegen auseinander zu nehmen ist mir doch etwas zu viel...

Benutzeravatar
Rhuner
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 95
Registriert: 6. September 2009, 18:43

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Rhuner » 29. November 2009, 15:44

Hallo Paul,
die Federn meiner EMW R35/3 (ich hoffe du meinst die) sind im entspannten Zustand 287 mm lang.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 29. November 2009, 15:51

Danke!
Die habe ich gemeint.
Die BMW und EMW Federn sind gleich, ich habe nur kein Maß davon.
Mich hat ein Awtowelo BMW R-35 Besitzer aus St. Petresburg danach gefragt.

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Benzinkuh » 29. November 2009, 15:58

Hallo
287mm in etwa kann ich bestätigen! Wobei die neuen von Jokisch in etwa 300mm lang waren.
Die alten sehen auch so aus als ob sie sich im oberen ersten 3tel gesetzt hätten!
Die höhere Federlänge hat bei meiner Federung gut getan, habe ja aber auch ein höheres Gesamtgewicht.
Wenn Du den Federsatz von mir benötigst bekommst Du sie von mir zugeschickt.
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 29. November 2009, 16:07

Meine Federn sind soweit in Ordnung. Mich hat ein St. Petersburger wegen der Länge angefragt, weil bei ihm in der Gabel so was drin war, und zwar auf beiden Seien. Aber die Verbindungsstücke wurden offensichtlich nicht zur gleichen Zeit eingesetzt, weil wie er schreibt sind sie aus unterschiedlichem Material und auch unterschiedlich bearbeitet. Die Federn müssen mal gebrochen gewesen sein, und wurden dann einfach zusammengeflickt.
Bild

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Benzinkuh » 29. November 2009, 16:11

Ein unglaublicher Aufwand um keine neue Feder verwenden zu müssen, aber genial!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 29. November 2009, 16:36

Bei jemandem der Zugang zu einem gutem Maschinenpark hatte, war es eventuell ein kleinerer Aufwand, als passende Federn zu finden.

Karsten2000
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 20. Dezember 2009, 17:08

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Karsten2000 » 11. April 2011, 12:37

Hallo,
beim üßberholen meiner Telegabel fiel mir auf, das die federung sehr hart ist. meine frage: gab es für seitenwagenbetrieb und solo unterschiedliche federn?

um meine gabel einzufedern muß ich schon das vorderrad blockieren am besten gegen eine wand drücken und dann bekomme ich die gabel eingefedert. um es vorweg zu nehmen, die gabel ist neu ausgebuchst, ist auch nicht zu stramm!

danke vorab
gruß
karsten

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 536
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von emw68 » 13. Oktober 2011, 12:12

Ist die Federlänge bei der BMW R35 ( Vorkrieg ) auch gleich ?

Gruss Lutz

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2106
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Paul R 35 » 16. Oktober 2011, 12:58

emw68 hat geschrieben:Ist die Federlänge bei der BMW R35 ( Vorkrieg ) auch gleich ?

Gruss Lutz
Die Federn müssten von 1937 bis 1955 gleich sein.

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 536
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von emw68 » 16. Oktober 2011, 20:50

Michael hat mir ein paar Federn mit nach Leonberg gebracht :top:
ich habe sie eingebaut und ich denke das sie passen.

Gruss Lutz

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Länge der Federn - Teleskopgabel

Beitrag von Benzinkuh » 23. Oktober 2011, 09:55

Karsten2000 hat geschrieben:Hallo,
beim üßberholen meiner Telegabel fiel mir auf, das die federung sehr hart ist. meine frage: gab es für seitenwagenbetrieb und solo unterschiedliche federn?.............

gruß
karsten
Hallo Karsten

Ja, es gibt verschiedene Federn für Solo und Gespann.
Habe bei mir (da höheres Leergewicht 340kg) solche verbaut.
Gibt es bei Jokisch.
Hoffe das trotz der langen Wartezeit die Antwort nützlich ist.

Gruß
Michael
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste