vorderradgabel r35bj ca 48

Achsfaust
Antworten
remolenk
Beiträge: 3
Registriert: 21. März 2011, 20:45

vorderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von remolenk » 21. März 2011, 20:54

hallo bin neu hier grüsse alle hier und hab eine frage zur vorderradgabel die trotz neuem ölbefüllens stark schlägt beim ausfedern ..wer kann helfen??
Zuletzt geändert von remolenk am 21. März 2011, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
zweiradsteffen
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 62
Registriert: 29. Oktober 2009, 12:46
Wohnort: Ribnitz-Damgarten

Re: verderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von zweiradsteffen » 21. März 2011, 21:06

Hallo!
Fragen zur Gabel wurden schon oft beantwortet und mit der Suche auch schnell zu finden:
http://emw-r35.de/board/viewtopic.php?f=29&t=4923
Gruß der Zweiradsteffen!
Wissen ist das einzige Gut das sich vermehrt wenn man es teilt!

remolenk
Beiträge: 3
Registriert: 21. März 2011, 20:45

Re: vorderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von remolenk » 21. März 2011, 21:12

hmmm danke erstmal für schnelle antwort hatte schon den herrn jokisch angerufen aber keine auskunft erhielt.

Benutzeravatar
Tabun
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 439
Registriert: 12. Juni 2003, 18:11
Wohnort: nedserD krizebsgnureigeR

Re: vorderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von Tabun » 21. März 2011, 22:30

Hallo remolenk,
hmmm, wie sehen denn die Büchsen in deinen Gleitrohren aus? Sind diese recht ausgeschlagen? Das ist bei den R35 Gabeld das "a" und "o" an den Dingern, die müssen richtig passen - sonst schlackert und klappert der Vorbau immer und es gibt dabei ganz seltsame Schläge an der Gabel.
Original sind da Metallbüchsen mit so ner Art ganz weichen Gleitschicht aus Weißmetall - aber es nehmen auch viele Messing oder Pertinax als Ersatz.
Sollte eigentlich nach einpassen wieder gehen - sofern die Gabelendstücken nich zu sehr eingelaufen sind. Wenn dies der Fall ist, würd ich sie minimal Schleifen lassen - evtl Hartchrom drauf und noch mal maßhaltig schleifen lassen - dann sind die Teile wie neu..und es sollte 100% funktionieren :top: ...nur neues Öl allein hilft da nicht, da das Öl nur zur Schmierung da ist und nicht zur Dämpfung!!!!

MfG
Tabun
Wer immer nur das tut, was er schon immer getan hat, bekommt auch nur das, was er schon immer bekommen hat....

remolenk
Beiträge: 3
Registriert: 21. März 2011, 20:45

Re: vorderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von remolenk » 22. März 2011, 19:45

Danke für die info und werde das mal prüfen.mit freundlichen grüßen ,toll das man hier schnell antwort bekommt... :top: gruß remo

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2009
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: vorderradgabel r35bj ca 48

Beitrag von Paul R 35 » 23. März 2011, 20:30

Wie Tabun bereits geschrieben hat, hat die R-35 Gabel (bis Mitte 1952) keine Öldämpfung, das Öl ist nur für die Schmierung der Buchsen. Ich benutze in meiner Gabel Getriebeöl :D (kein Spaß!)
Original waren die Buchsen bei den Awtowelo Maschinen aus Bronze, Pertinax kam erst bei der EMW zum Einsatz.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste