Dichtringtausch beim Stoßdämpfer °

Achsfaust
Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 5. Mai 2009, 14:42

kann ich mir garnicht vorstellen, das die so fest sitzen! Zur Erinnerung, so siehts innen drinn aus:
Bild

Hast Du auch die Klammern entfernt, die die Bronzebuchsen halten?
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 5. Mai 2009, 14:45

emw-ute hat geschrieben:
Gobi hat geschrieben:ich weiß jetzt nicht wo es hakt- die Drahtklammern die die Buchsen festhalten hast Du schon entdeckt, oder? Ansonsten nur den Deckel abschrauben- Gewalt? Warum denn?
Doch, das geht, dass es trotz entfernter Drahtklammern klemmt. Da das Ganze aus etwas lausigem Material ist, kann es sein, dass sich ein Grat gebildet hat, wo die Drahtklammer eingreift :mecker: . Insofern lässt sich die Kolbenstange samt Dämpfung aus dem inneren Einsatz nur mit Gewalt (und Gefühl, wechselweise) herausziehen. Etwas Drehen hilft manchmal. Klingt jetzt etwas theoretisch, aber anders geht's nicht.

ah das hatte ich eben übersehen... hatten wir alles schon mal....
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

landwehrmann
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 16
Registriert: 16. Dezember 2008, 21:57
Wohnort: Harz

Beitrag von landwehrmann » 5. Mai 2009, 20:56

Hallo Gobi,

kannst es mir glauben. Der Sicherungsring hat den Druckzylinder um ca. 0,5 mm gedrückt.
Aber zum Glück ist bei mir jetzt alles schön.

Gruss und Feuer frei

Wolle81
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 18
Registriert: 16. Februar 2016, 11:54

Re: Dichtringtausch beim Stoßdämpfer °

Beitrag von Wolle81 » 29. Februar 2016, 22:10

Hallo
Ich möchte diese Thema mit den Dämpfern nochmal aufgreifen. Ich habe meine zerlegt und bis auf etwas Rost bin ich ganz zufrieden.
Ich werde mich hier auf das tauschen der Wellendichtringe und dieses Gummis, der das Gewinde dichtet, beschränken.
Ich habe diese oben genannten Dichtringe (Nr.25) nirgends gefunden.
Habt ihr die schon mal irgendwo gesehen?
Ich wollte auch gerne das ein oder andere Teil Glanzverzinken lassen.
Was sagt ihr zu den feinen Gewinden?
Bei normalen Gewinde ist es ja kein Problem.
Danke für eure Antworten.

Benutzeravatar
Mitch53
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 245
Registriert: 19. Februar 2012, 18:41
Wohnort: Großenhain

Re: Dichtringtausch beim Stoßdämpfer °

Beitrag von Mitch53 » 1. März 2016, 18:55

Hallo Wolle81
http://www.kugellager-express.de die haben ne ganze Menge auch WD
vg Rico

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste