Luftfilter/ Motorentlüftung °

_________________________
Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1977
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Paul R 35 » 23. August 2014, 22:45

Paul R 35 hat geschrieben:...Im März habe ich den Filter auf eine Waage gestellt, angezeigt hat sie 270 g. Danach ging es zum Dampfstrahler im Betrieb, von außen und von innen etwa 5 Minuten lang abwechselnd dran gehalten, danach heim gefahren und den Luftfilter zum trocknen auf den Heizkessel gelegt. Am nächsten Abend kam er wieder auf die Waage, dieses mal zeigte sie 263 g. an. Fazit: etwas nutzt das gelochte Blechteil doch, den gröbsten Dreck hält es auf. Den Dampfstrahler überlebt er sicher, man muss in nur befestigen, dass er nicht davonfliegt. Ich denke dass der Dampfstrahler mehr bringt als das auswaschen im Benzin.
Hier ein aktuelles Bild der Luftfilterreinigung :)
Bild

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1371
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Luftfilter/ Motorentlüftung °

Beitrag von schraubkruemmer » 24. August 2014, 18:44

SCHÖN... :hüpf: ... :top: ...trotzdem :nein: - das ist so brutal!

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
MarcM
Beiträge: 3
Registriert: 26. Juli 2016, 09:07
Wohnort: Vorarlberg / Österreich

Re: Luftfilter/ Motorentlüftung °

Beitrag von MarcM » 8. August 2016, 19:13

Zuerst dachte ich, dass ich die Ventile / Zündung komplett falsch eingestellt hab, aber anscheinend ist das Thema nicht wirklich neu. :mecker: Ich werde die Entlüftung umbauen und schauen, ob ich ebenfalls so gute Erfahrungen machen kann.
Danke für die guten Tipps
2016-08-08 19.09.52.jpg

Benutzeravatar
Jockel
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 88
Registriert: 9. Juni 2015, 16:57
Wohnort: Havelland

Re: Luftfilter/ Motorentlüftung °

Beitrag von Jockel » 11. Dezember 2016, 15:22

Hallo EMW Forum
ich weis, ich weis das Thema ist schon gut bearbeitet, hier nur mal ganz kurz meine Rep.-Lösung
die beiden letzten Fotos von dem abgebautem Zylinderkopf und dem Kolben gehören zum Ventildeckel zu ein und der selben Maschine
anscheinend hat der Vergaser das Öl was in den Luftfilter über die Motorentlüftung gelaufen ist schön in den Verbrennungsraum geschossen und den mächtig verrußen lassen, auch unter dem Gesichtspunkt sollte die Problematik, wenn den da, nicht unbearbeitet bleiben
.....hab keinen Hinweis auf meine vermuteten Folgen des Öl-Verlustes über die Motorentlüftung hier finden können deshalb nochmal ein kleiner Anhang
aber vielleicht liege ich ja mit meiner Vermutung total daneben :?: :?: :?:
wünsche euch allen einen schönen dritten Advent mit Grüßen vom
Jockel
Dateianhänge
4.JPG
3.JPG
2.JPG
1.JPG

Wolfram
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 54
Registriert: 7. Oktober 2003, 19:17
Wohnort: 39291 Möser bei Magdeburg

Re: Luftfilter/ Motorentlüftung °

Beitrag von Wolfram » 10. Juli 2017, 16:52

Jockel,
hat sich deine Lösung bewehrt ?
Fahre R 35-3 Schraube am 340-2

Benutzeravatar
Jockel
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 88
Registriert: 9. Juni 2015, 16:57
Wohnort: Havelland

Re: Luftfilter/ Motorentlüftung °

Beitrag von Jockel » 11. Juli 2017, 05:08

guten Morgen Wolfram
...ja hat sich absolut bewährt, der Ölverlust ist vollkommen weg
kann ich also mit ruhigem Gewissen hier so stehen lassen ;-)
wünsche Dir/euch eine angenehme Arbeitswoche mit Grüßen vom Jockel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast