ÖLFILTER !!!°

Modifikationen, Tuning, Styling oder einfach rumspinnen....
SLAGDER
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 284
Registriert: 6. Dezember 2006, 14:21
Wohnort: Leipzig

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von SLAGDER » 30. November 2010, 17:03

Nicht alle Partikel sind magnetisch. Ansonsten mal wieder ein interessanter Beitrag :top:

SLAGDER

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 30. November 2010, 19:20

Meine damalige Variante funktioniert zwar in einigen Motoren einwandfrei, aber die Evolution geht ja weiter...
Es ist noch nicht ganz spruchreif, aber ich kenne da jemand, der arbeitet mit Hochdruck an dem Thema und ist kurz vor dem Abschluss... ;-)
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Erwin
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2006, 20:46

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Erwin » 30. November 2010, 20:27

Da hier auch nach Lösungen für andere Oldies gefragt wurde: NSU Hammel bietet für die Konsul und die großen OSL-Modelle einen super Umbausatz an.
Das ab Werk vorhandene, unten im Öltank sitzende Ölsieb wird einfach durch einen entsprechenden Filter ersetzt.
Der Filter sitzt genau wie das Originalsieb auf einer entsprechenden Halterung.
Somit sitzt der Filter im Hauptstrom vor dem Motor.

Passt nur leider für die R35 so nicht....:-(

Gruß
Erwin

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 13. Dezember 2010, 20:09

Ich beschäftige mich nun schon seit einiger Zeit (x-Jahre .. ) mehr oder minder intensiv mit dem Thema.
Aus den Erkenntnissen einiger Umbauten und meinen eigenen Versuchen habe ich nun einen Ölfilter für die R35 entwickelt.
Hintergrund :
Der Motor ist ja eine Weiterentwicklung, bzw Umkonstruktion der BMW R4 .
Zu dieser Zeit ( 1932 ) war ein Ölfilter leider kein Standard bei den Herstellern, einige Modelle hatten einen recht groben Filter andere nicht mal das Maschensieb wie die R4.
Ich wollte immer ein System, bei dem am Motorblock selbst NICHTS geändert wird, das ganze natürlich unsichtbar !
Somit schied ein Nebenstromfilter aus, da gibt es ja einige Umbauten im Werkzeugfach oder wie ich mal kurz eingebaut habe als Bypass in der Steigleitung zum Zylinderkopf mit Rücklauf in das Stösselrohr.
Nach langer Suche habe ich einen passenden Hauptstrom Ölfilter gefunden.
Da ich keinen Zwischenflansch wollte zwischen Ölpumpe und Block, mit den Nachteilen der versetzten Ölpumpe habe ich nun dieses System entwickelt :
Auf die Ölpumpe wird nach Abschrauben der Verschlussplatte eine gehärtete und geschliffene Platte aufgesetzt , mit der der Ölfilter über zwei weitere Bauteile verbunden wird.
Die grosse Platte ist aus Aluminium.
Die Platten haben innere Ölbohrungen , durch die das Öl in die Ölpumpe gelangt.
Da ich eine gewisse Sicherheit will , ( was eigentlich unmöglich ist bei über 140qcm Filterfläche )
habe ich noch ein Sicherheitsventil eingebaut, dass öffnet, falls der Filter zugesetzt ist.
Das ganze System passt unter die Originale Ölwanne.
Anbei ein paar Bilder
Bild

Bild
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

single action
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 18. September 2008, 10:43

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von single action » 13. Dezember 2010, 20:42

Sieht schonmal gut aus. Das was wir vom Filter sehen,ist das die Ansaugseite? Oder kann der auch auf der anderen Seite ansaugen?
Hätte man den Filter nicht auch nach oben gerichtet einbauen konnen? Dann würde er das sauberere Öl vom oberen Teil der Ölwanne ansaugen.
Andererseit konnte man auch sagen,daß dann immer Dreck auf den Filter fällt oder er vielleicht irgendwann nicht mehr im Öl schwimmt.Bei letzterem wäre das Niveau aber schon arg gesunken.
Oder?
Gruß!

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 13. Dezember 2010, 21:42

Der Filter kann von beiden Seiten saugen.
Es ist ein doppelter Zickzackfilter < > der auch in der Mitte saugen kann.
Das theoretische Ölniveau ist ca. 12mm höher als bei der Serienlösung, d.h. der Mindestölstand sollte 12mm höher liegen als serienmässig, aber wer fährt heutzutage schon seinen Motor bis auf Min herunter ?
Das Thema "Dreckfall" habe ich mir auch überlegt, aber was soll von oben kommen dass so schlimm ist ?
Wenn das Pleul angeflogen kommt ist es egal, ob der Filter.... :shock:
Der Filter sitzt zu 7/8 verdeckt unter dem Werkzeugfach, daher denke ich dass das kein Thema ist.
Das originale Schaumsieb unter der Kurbelwelle bleibt natürlich eingebaut, dies fehlt hier auf dem Foto
Zuletzt geändert von onkel am 13. Dezember 2010, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Tosch
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Verdienter EMW Elektronikspezialist
Beiträge: 648
Registriert: 12. Oktober 2006, 10:48
Wohnort: bei Sonneberg (Südthüringen)

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Tosch » 13. Dezember 2010, 21:43

Hallo,

sehr interessante Arbeit :top:

Ist das ein Standard-Filterelement?
Ist das Ganze stabil genug? Sieht für mich aus, als wenn das leicht schwingen könnte, durch den großen Hebelarm. Und das muss ja absolut dicht sein, sonst zieht es "Nebenöl" ...

Planst Du eine Serienfertigung? Was würde sowas kosten?

Gruß
Tosch
EMW R35/3 Bj.52 --- AWO T Bj.56 --- ETZ 251 Bj.89

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Gobi » 13. Dezember 2010, 22:04

:top: guter Ansatz! Aber warum der Aufwand mit der gehärten und geschliffenen Platte?
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2178
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von EMW-Junkie » 13. Dezember 2010, 22:04

Super Sache :top:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 13. Dezember 2010, 22:12

Zum Thema Gewicht, bzw. Hebelarm habe ich mir natürlich Gedanken gemacht.
Daher ist die grosse Platte die hier auf dem Foto durch das Filterelement vedeckt ist aus Aluminium gefertigt.
Diese Platte wiegt incl. dem Ölfilter 100 Gramm !, daher ist das kein Thema.
Stabil ist das ganze, ich bin ja auch nicht der zärtlichste :lol: , daher habe ich schon einiges an Sicherheit mit "einkonstruiert "
Die Stahplatte muss unbedingt gehärtet und auch geschliffen sein, da hier die Zahnräder der Ölpumpe wie im Original dagegenlaufen.
Wäre diese aus ungehärtetem Stahl oder gar Aluminium, würde sich die Zahräder wie ein Stirnfräser einarbeiten.
Geschliffen aus dem Grund, weil ja zwischen der Platte und der Ölpumpe keine Dichtung ist.

Falls Intresse besteht, würde ich eine Serie auflegen, der Preis richtet sich natürlich nach der Stückzahl
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Rhuner
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 95
Registriert: 6. September 2009, 18:43

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Rhuner » 13. Dezember 2010, 22:14

Sehr schöne Sache Onkel,
wenn man sich wie ich intensiv mit dem Thema beschäftigt weiss man deine Arbeit zu schätzen. Ich war nicht untätig und bin in den nächsten Tagen auch fertig, vielleicht schon morgen. Bei mir kommt die Variante mit Norberts Ölwanne und ein Zwischenring zum Einsatz (beides schon vorhanden). Das ist der einzige Nachteil, die ganze Sache kommt geschätzte 20mm tiefer. Vorteil: Einsatz eines Ölfilters aus der BMW R1200, der garantiert nicht überfordert ist. Auch ist die Adapterplatte nur aus einem Teil (+1 Drehteil mit Presspassung), also ein paar Fehlerquellen für Undichigkeiten weniger. Fotos und Zeichnungen folgen, sobald ich fertig bin, dann kann jeder selbst entscheiden was er sich einbauen will. Sicher werde ich bevor ich eine eindeutige Empfelung meiner Variante einige (Langzeit-)tests machen.
Trotzdem Hut ab, Onkel!
Gruß, Rhuner

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 13. Dezember 2010, 22:28

Hallo Rhuner,
Danke für das Lob. ( ich hab einige Varianten in die Schrottkiste geworfen... )
Natürlich ist Deine Lösung mit der tiefen Ölwanne und dem Zwischenring genauso eine Alternative, da ich aber eine Lösung wollte die unsichtbar bleibt, habe ich den "anderen" Weg gewählt.
Ich denke es ist wie immer eine individuelle Entscheidung, nicht die Entscheidung was "besser" oder "schlechter" ist, sonst müssten wir ja alle andere Kisten fahren.... ;-)

Zum Thema Filter :
Es ist ein Standard Ölfilter der in Mercedes Motoren verwendet wird.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Rhuner
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 95
Registriert: 6. September 2009, 18:43

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Rhuner » 13. Dezember 2010, 22:42

Hallo Onkel,

Zum Thema Filter :
Es ist ein Standard Ölfilter der in Mercedes Motoren verwendet wird.

Dann sieht die Sache doch schon ganz anders aus. Ich habe zwar vollstes Vertrauen in meine Konstruktion, aber trotzdem würde ich falls du eine kleine Serie auflegst von dir einen nehmen (wenn es nicht zu teuer wird).
Gruß, Rhuner

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von Gobi » 13. Dezember 2010, 23:15

Ein gewisses Interesse hab ich auch, mein zukünftiger Motor, könnte "sowas" sicher vertragen, wobei ich immer noch denke, das einfachste wäre einen Filter in die Steigleitung zu setzen.
Wäre allerdings schon gut, Dein Teil erst mal ausgiebig zu testen...
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: ÖLFILTER !!!°

Beitrag von onkel » 14. Dezember 2010, 12:38

Der Ölfilter wird in den nächsten Tagen dauerlaufgetestet.
Er wird in einen extern angetriebenen Motor eingebaut und ausgiebig gestestet.
Ich will mindestens 100 Betriebsstunden den Filter testen , das entspricht ca. 4000-5000 km .
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste