Ein Choppertraum

Modifikationen, Tuning, Styling oder einfach rumspinnen....
dedde
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 223
Registriert: 11. Januar 2008, 02:26
Wohnort: Worpswede

Beitrag von dedde » 8. April 2009, 21:35

:shock: ....... ein Z. ??? :shock:
Nein, ganz bestimmt nicht, bei uns nennt man diesen Typen, einen Hafensänger. :D :lol: :D

Gobi, das ist eine wirklich sehr schöne Maschine geworden, gerade, weil sie immer noch den "ersten Lack" hat. Chapeau!!!!
Sehr schön sind auch diese Lenkergriffe - selbst gebaut?

Gruß Ute
... dreimal abgeschnitten und noch zu kurz.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 8. April 2009, 22:27

Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 26. April 2009, 19:09

So, der gewünschte Fahrbericht:
Das Motorrad fährt sich erstmal überraschend gut, zieht immer noch leicht nach rechts, was bedeutet das es wohl am Hinterrad liegt.
Der Vergaser macht sich gut, auch wenn er noch nicht ganz optimiert ist, habe ich zumindest das Gefühl, das die Maschine besser beschleunigt?!

Das größte Ei habe ich mir aber mit dem Lenker gelegt, fürs normale Fahren sehr bequem aber in Notfall oder wenn man flott um die Ecke will sind die Knie im Weg und das ist richtig blöd (und gefährlich) da muss ich irgendwie nachbessern, was allerdings auf Kosten der Optik geht :cry:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 328
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Beitrag von icwiener » 27. April 2009, 08:32

chopperfahrer sind harte typen, und lassen sich nicht von ihren knien am abbiegen hindern! ;-)

zieht nicht jede emw etwas nachrechts, durch den aussermittigen antriebsstrang ist doch der schwerpunkt nicht in der mitte. vielleicht ist aber auch deine reckung nicht 100% gerade, hast mal die radflucht gecheckt? ne gerade dachlatte oder auch das auge genügen dazu allemal.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 27. April 2009, 12:35

ich hab mich vielleicht unsauber ausgedrückt - der Witz ist, das die EMW vorher ganz genauso nach rechts gezogen hat - es kann also nicht am Rahmen liegen (oder wäre ein saublöder Zufall) Die EMW von meiner Holden fährt übrigens perfekt gerade aus, die würde ich auch freihändig fahren
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 328
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Beitrag von icwiener » 27. April 2009, 20:02

dann kuck mal, ob die räder fluchten, entweder mit langer latte (...) oder per auge peilen, vermutlich tun sie das nicht, wenn die kiste zu einer seite zieht. im schlimmsten notfall kann mit einer leicht verbogenen achse dieses problem korrigiert werden. durch drehen derselben kannst du quasi die flucht etwas einstellen. hört sich nicht schön an, ist aber mein voller ernst. ansonsten rahmen richten lassen, dürfte preislich im bereich ca. 300,- liegen.

hans_stramm
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 231
Registriert: 31. Mai 2006, 11:13

Beitrag von hans_stramm » 28. April 2009, 07:31

Wenn das Lager im Hinterrad schrott ist zieht die Kiste auch
nach links. Wenn man Gas wegnimmt nach rechts.
(oder war das umgekehrt?)
Dann wackelt allerdings auch das Hinterrad und die Verzahnung
ist bald im Eimer.

Gruß Hans_stramm

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Beitrag von Benzinkuh » 28. April 2009, 14:51

Hallo Gobi
Ersteinmal herzlichen Glückwunsch zu deiner sehr gelungenen Umsetzung deines Traumes. Habe mir das nicht vorstellen können als Du am Anfang das Ziel vorgestellt hast.
Was mich am meisten beeindruckte war das überzeugende Design.
Das Teil hätte auf jeden Fall auch so in den 50ern gebaut werden können. Und das Foto ist ja wohl ein Kalenderblatt vom Playgirl :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

P.S. Das nach rechts ziehen hatte ich auch,. Es war die Anschraubung des Kotflügels leicht verbogen so das die Stoßdämpfer unterschiedlich weit herausschauten und das Rad dadurch leicht schräg eingebaut war.

Viel Spass noch mit deiner Edelkiste und bring sie schnell auf die Strasse
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re:

Beitrag von Benzinkuh » 27. März 2010, 13:09

Gobi hat geschrieben:ich hab mich vielleicht unsauber ausgedrückt - der Witz ist, das die EMW vorher ganz genauso nach rechts gezogen hat - es kann also nicht am Rahmen liegen (oder wäre ein saublöder Zufall) Die EMW von meiner Holden fährt übrigens perfekt gerade aus, die würde ich auch freihändig fahren
Hallo Gobi
Nun ist ja fast ein Jahr vergangen, wie hast Du das Problem behoben?
Aktuelle Bilder?
Gruß
Michael

P.S. Der Lenker!
Bild
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ein Choppertraum

Beitrag von Gobi » 27. März 2010, 17:05

Wenig passiert bis jetzt, die Maschine hat mich ja mächtig geärgert im Herbst, mit einer ganzen Reihe von Problemchen, die eigentlich mit dem Umbau nichts zu tun haben. Das nervt gewaltig.... trotzdem, demnächst mehr. Im Winter habe ich schon ein bisschen mit dem neuen Motor angefangen, das ist aber noch geheim :pat:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 328
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: Ein Choppertraum

Beitrag von icwiener » 28. März 2010, 16:17

na da bin ich ja mal gespannt..... willste diesmal die 90-schallmauer durchbrechen ? ;-)
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ein Choppertraum

Beitrag von Gobi » 30. März 2010, 14:10

:aem: FIESER MÖPP! :aem:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Ein Choppertraum

Beitrag von Benzinkuh » 8. April 2010, 15:30

Gobi hat geschrieben: Im Winter habe ich schon ein bisschen mit dem neuen Motor angefangen, das ist aber noch geheim :pat:
Hallo
Hat das was mit dem zu tun?
http://emw-r35.de/board/viewtopic.php?f=23&t=4357
Gruß
Michael
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ein Choppertraum

Beitrag von Gobi » 8. April 2010, 18:07

nein garnicht, Zylinder bleibt von der Größe her original.
Allerdings bin ich im Moment wirklich gefrustet, der Vergaser macht endlosen Ärger und wenn die Karre dann mal anspringt klingt das ganze wie eine Tüte Nägel - ich befürchter der Motor ist richtig hin.... blöde Situation, der neue Motor ist noch lange nicht fertig :cry: :cry:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste