welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Modifikationen, Tuning, Styling oder einfach rumspinnen....
rostlaube
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 238
Registriert: 24. August 2006, 19:05
Wohnort: Dresden

Beitrag von rostlaube » 23. Februar 2009, 09:05

Ich auch, kämpfe aber weiter. Hier die Maße:
Gewicht Kolben BMW R75 mit Ringen und Bolzen: ca.546g.
Länge Pleul XT 600: ca. 136mm Mitte/Mitte der Lager gemessen
dranbleiben

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Beitrag von icwiener » 23. Februar 2009, 13:39

144mm pleuellänge war xt550, ich dachte xt600 wäre gleich, sorry mein fehler.

546g?? damit kannste ja einen totschlagen.....

ja leider sind bmw boxer kolben grundsätzlich sauschwer, hatte auch schon mehrere in der hand. das ist auch mit blei nicht wirklich zu kompensieren, selbst bei korrektem wuchtfaktor werden die zu beherrschenden massen einfach zu groß, was letzendlich auch irgendwann für das gehäuse zuviel wird, vom vibrieren ganz zu schweigen. ich strebe imer ein kolbengewicht von höchstens ca. 350g an. r4 kolben ist mit 440g auch schon viel zu schwer. naja, hat keiner gesagt dass es einfach wäre..

rostlaube
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 238
Registriert: 24. August 2006, 19:05
Wohnort: Dresden

Beitrag von rostlaube » 23. Februar 2009, 15:01

Ich würde auch lieber einen sehr kurzen, leichten Kolben nehmen (schon wegen dem kürzeren Zylinder der r75), dann wird der Umbau aber teuer.
Auswuchten mit Blei bringt nicht die Menge, ich bin eher für aufschweißen oder Gewichte anschrauben. Das gab es früher auch schon, obwohl es sich abenteuerlich anhört.
Größere drehende Massen an der KW sind sicher nicht so toll. Ist aber letztendlich eine Frage des Wuchtverhältnisses und muß besser Feingewuchtet werden. Da gibt es noch eine Menge zu klären, zumal mir die Erfahrung fehlt, aber ich habe Zeit, sammle weiter Ideen und von hier gibt es ja auch den einen oder anderen Tipp.
dranbleiben

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 26. März 2009, 13:37

kennt jemand ein längeres Pleul als EMW?
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Beitrag von icwiener » 26. März 2009, 13:46

suzuki ls650 hat 165mm, also 15mm mehr. ist aber selten bei ebay drin und dann meist teuer. großes pleuelauge hat aber deutlich weniger durchmesser als emw.

edith: habe zwei jahre nach pleueln gesucht, es gibt ansonsten keine modernen längeren mit ungeteiltem fuss. harley wiederum ist viel zu lang, ab 185mm aufwärts. das ls650 pleuel ist das einzige, mit dem sich was anfangen läßt.

StefanSelch
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 29. Januar 2009, 13:33
Wohnort: Asp
Kontaktdaten:

Re: welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Beitrag von StefanSelch » 23. Juni 2009, 07:01

Hallo wenn einer ein TOP BMW R 4 Kloben brauch dann mal beim Mark Huggett schauen der hat CNC gefräste schmiede kolben für BMW R 4.
Gewicht 444 g komplett das ist das originale gewicht laut BMW Werkszeichnung von 1931.
Die Kolben haben alle das gleiche Gewicht egal welches Mass.


Gruss Stefan

PS: ich fahre den auch ;-)

Zool

Re: welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Beitrag von Zool » 25. November 2009, 18:51

Grüße; Frage?: wäre es nicht einfacher den originalen Zylinder und Co. zu optimieren?
Denn eigentlich ist doch die Endgeschwindigkeit eh nicht groß erhöhbar.
So würde mein Wunsch nur mehr Nm bedeuten. Bearbeitet man alles ein bisschen, klappt´s auch mit den Nm.
Wie denkt ihr darüber ?

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Beitrag von icwiener » 26. November 2009, 01:51

hallo zool!

klar hast du recht. du kannst der emw auch mit recht wenig aufwand und original zylinder gut auf die sprünge helfen. aber manche von uns streben nach höherem...
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Zool

Re: welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Beitrag von Zool » 27. November 2009, 23:25

Frage nach weil ich selbst probier und rum bau.
Wollte dadurch nur erfahren welch Fahrverhalten sie den dann aufzeigen soll mit soviel mehr Hubraum .
Und wo halt hir die Prioritäten liegen Einfach leistungssteigerung oder Maximaler Hubraum ?

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: welchen kolben für r4 zylinder nehmen?

Beitrag von icwiener » 28. November 2009, 00:14

eigentlich werden beide ziele verfolgt, mehr power aus 350ccm oder auch mehr hubraum mit möglicherweise geringerer drehfeudigkeit. beides gleichzeitig geht wohl kaum. von real existierendem hubraum jenseits der r4 zylinder lösung mit 400ccm hab ich noch nix gehört hier, nur theoretische ansätze bisher..
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste