Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Modifikationen, Tuning, Styling oder einfach rumspinnen....
icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von icwiener » 26. Oktober 2010, 16:21

ausgleichbleche sind der "klassische" weg, dieses spiel zu beseitigen, damit es nicht noch größer wird. das wurde so schon in den alten reparaturanleitungen beschrieben, meine ich.
"I tried religion, meditation, even therapy... then I realized all I really needed was more horsepower. "

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von emw-ute » 27. Oktober 2010, 13:57

Karsten2000 hat geschrieben:Hallo,
meine bremsankerplatte hat auch zuviel spiel. wie behelft ihr euch, schweissen schliesse ich aus. was ist mit ausgleichsblechen?

vielleicht geht der hier vorgenannte vorschlag bald in serie. aber bis dahin würden mich eure lösungen interessieren.

gruß
karsten
Ich habe mir mit selbst gefertigten Metallstreifen zum Ausgleichen beholfen. Da dort erhebliche Kräfte wirken, muss das Material stabil sein. In meinem Fall habe ich das ausgediente Sägeblatt einer Eisensäge (Bügelhandsäge) genommen, da es sehr hart ist. Davon habe ich 2 passende Stücke mittels Zange abgebrochen und in der Breite zugeschliffen, damit verschwindet auch die störende Verzahnung. Das Material hatte bei mir genau die richtige Dicke.

Hält seit 2 Jahren ganz gut.

k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Karsten2000
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 20. Dezember 2009, 17:08

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von Karsten2000 » 27. Oktober 2010, 15:48

Hallo,
danke für eure antworten. ist der gedanke mit dem ausgleich erstmal richtig, das mit dem ausrangierten sägeblatt ist eine gute idee, ich hätte auch versucht irgendeinen federstahl zu finden.

danke und gruß
karsten

Benutzeravatar
JohnBoy
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 22. Dezember 2010, 19:13
Wohnort: Landkreis JL

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von JohnBoy » 31. Dezember 2010, 13:24

Gobi hat geschrieben:richtig, die Lösung hast Du hier:
Bild
Ich bin nach wie vor der Meinung, es würde reichen nur die verstärkte Platte nach zu bauen - aber so leicht lässt sich das auch nicht machen....
Hallo,
ist diese Nabe zufällig von einer Simson S50/S51 ? :?
Irgendwie erinnert mich die Konstruktion an die gute alte Simme...

Grüß, JohnBoy

Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von EMW1954 » 3. Januar 2011, 18:38

Nein, ist eine verstärkte Variante der Firma Dahlheim, produzierte diese auch für ander Motorräder der Zeit.

Rare Teile, wurden damals für Gespann und Zubehörzwecke produziert.

mfg
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

Karsten2000
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 20. Dezember 2009, 17:08

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von Karsten2000 » 14. Januar 2011, 19:28

Hallo,

gibt es schon einen aktuellen Stand für die vorgeschlagene Verstärkung?

Danke und Gruß
Karsten

Benutzeravatar
V2A-Klaus
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 77
Registriert: 25. Mai 2003, 14:26
Wohnort: 70839 Gerlingen (bei Stuttgart)

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von V2A-Klaus » 17. Januar 2011, 21:30

Hallo,

nachdem Ronni und ich bei verschiedenen Bremsankerplatten unterschiedliche Herstellermaße festgestellt haben, habe ich mich nun entschieden, die Verstärkung nicht komplett zu verschweissen, sondern nur die Einzelteile zu verschicken.
Für den Bremshebel habe ich ein Langloch gemacht, sowie für die Achse das Loch etwas größer gelasert. Das Ganze muß dann vor Ort zusammengesteckt, markiert und dann geschweißt werden. Wer Interesse hat, bitte pn an mich. Habe im Moment noch so 2-3 Satz aus Baustahl daliegen.

Bild
Grüße aus dem (meist) sonnigen Südwesten.

V2a-Klaus (www.amsc-leonberg.de)

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Verstärkung vordere Bremsankerplatte

Beitrag von emw-ute » 21. Januar 2011, 11:49

V2A-Klaus hat geschrieben:Hallo,

nachdem Ronni und ich bei verschiedenen Bremsankerplatten unterschiedliche Herstellermaße festgestellt haben, habe ich mich nun entschieden, die Verstärkung nicht komplett zu verschweissen, sondern nur die Einzelteile zu verschicken.....

Dann bin ich, leider, raus aus dem Kreis der Interessenten :sad: .
Ich kann nicht schweißen, habe kein Schweißgerät und zur Zeit auch keinen Schweißer meines Vertrauens, den ich das Beschriebene machen lassen möchte.

k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste