Horst Hinrichsen: "Kräder...

Eure persönlichen Empfehlungen
Antworten
Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1066
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Horst Hinrichsen: "Kräder...

Beitrag von Andrebiker » 10. Oktober 2006, 12:37

... der Kradschützen 1935-45"
... im Einsatz 1934-45"
... der Wehrmacht 1935-45"

Also 3 Bücher, voll mit Originalfotos aus dem Krieg. Wer drauf steht, wie BMWs & Co. in Schlamm, Staub und Sand hingerichtet werden können, ist hier richtig.
Aus der Sicht des Oldtimerfreundes wird mir da immer ganz anders :kotz: , ich leide richtig mit den Menschen und Maschinen mit und habe nichts zum Glorifizieren gefunden...

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 10. Oktober 2006, 15:08

Genau die drei (ich glaube, es gibt sogar noch mehr...) habe ich mir auch neulig zugelegt, weil es die recht billig gab.

Versprochen hatte ich mir in erster Linie Fotos vom "unverbastelten Originalzustand".

In Wirklichkeit sind die meisten Fotos schlecht bis ganz schlecht. :cry:
Das liegt sicherlich weniger daran, daß der Autor keinen Zugang zu besserem Bildmaterial hatte, sondern es wurden ganz gezielt Fotos ausgesucht, die die "Botschaft" des Autors am besten rüberbringen sollen.

Wer sich für Motorräder interessiert braucht das nicht, das ist ein Werk vom Nazi für Nazis.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Takin Treiber
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 7. Januar 2003, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Takin Treiber » 11. Oktober 2006, 15:03

EMW-Junkie hat geschrieben: vom Nazi für Nazis.
sag lieber vom militaristen für militaristen

ansonsten hängst du dich ein bißchen weit aus'm fenster. gleich mit nazikeule ist unfein!:nono:

hab doch auch so bücher zu liegen :oops: und zwar aus geschichtsinteresse :roll:

empfehlen kann ich:
hasso erb: "kradschützen", stuttgart 1988
und
roy bacon: "militärmotorräder 1939-1945", stuttgart 1987

ersteres trägt zwar auch die rosa deutsche brille, behandelt aber stark das drumherum, geschichte, ausbildung, taktik, bewaffnung und nen interessanten ausblick auf heute.
das zweite gibt einen internationalen überblick, und die bilder sind aus englischen quellen, also nicht immer die gleichen...

Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Beitrag von bergth » 23. März 2007, 16:53

EMW-Junkie hat geschrieben:..........................

Wer sich für Motorräder interessiert braucht das nicht, das ist ein Werk vom Nazi für Nazis.

also bei aller liebe, solche aussprüche kannste dir denken aber nicht im öffentlichen bereich eines forums niederschreiben.
ich habe mir die bücher auch gekauft,aus reinem interesse an der orginalen beschaffenheit der fahrzeuge und habe mit NAZIS soviel am hut wie die ehemalige DDR mit der freien marktwirtschaft....sorry das musste jetzt sein...
ich kann an den bücher sehr wenig finden, was nazionalsozialistische gesinnungen wiedergibt
...unterwegs im Namen des Herrn!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste