Spiel am Hinterrad

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4018
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Spiel am Hinterrad

Beitrag von Gobi » 12. September 2013, 17:27

Ich habe plötzlich mächtiges Spiel am Hinterrad. Ich dachte das wäre das Doppellager und habe es getauscht, Spiel ist immer noch da. Mal abgesehen davon, das auch mit meinen Distanzbuschsen was nicht stimmt, kann es auch am Kugellager im Kardan liegen und wenn ja, welches?
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1127
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von onkel » 12. September 2013, 18:53

Hi Gobi,

EMW oder BMW ?
Höhenspiel oder Seitenspiel ?
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1444
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von oldiMike » 12. September 2013, 19:25

hatte ich auch mal, es war der mitnehmer im hinterrad.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4018
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von Gobi » 12. September 2013, 20:00

Sorry, bei mir "natürlich" EMW, und Seitenspiel.
Ich finde keine gute Schnittzeichnung des Kardans, das Spiel regulieren kann ja eigentlich nicht nur das eine Lager.
Spiel im Mitnehmer könnte natürlich auch sein. Erschwerend dazu kommt, das die Hülsen im Rad z.T. auch Eigenbau sind. Deshalb hab ich hier auch schon nachgefragt: http://emw-r35.de/board/viewtopic.php?f=17&t=194 besonders die innere Hülse, die durchs Lager gehalten wird, ist bei mir selbst geschnitzt
Ich bau morgen mal das Hinterrad von meiner Frau ein, um besser einzugrenzen wo es nun genau her kommt..
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1444
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von oldiMike » 12. September 2013, 20:07

ich hatte meine weges des spieles auch selber gebaut, am ende 5mm länger also original und wollte dann kürzen bis es passt. spiel hatte es trotzdem.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4018
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von Gobi » 12. September 2013, 20:20

Die Länge dürfte fürs Spilel auch keine Rolle spielen, der Durchmesser evtl. schon, wenn total ausgeleiert!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1225
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von papi01 » 13. September 2013, 19:04

Gobi hat geschrieben: Ich bau morgen mal das Hinterrad von meiner Frau ein, um besser einzugrenzen wo es nun genau her kommt..
Menschenskind, Gobi

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4018
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von Gobi » 13. September 2013, 19:51

jaaaa, meine Frau hat Räder :Daniel Dorn:

Ich hab es nicht anbauen können, weil meine Bremsbeläge größer sind, also hab ich mal reingeshen und siehe da, bei Ihr sind 3 Stk. 6303 Kugellager verbaut, was schon der Vorbesitzer gemacht hatte. Da fiel bei mir gleich der Groschen und es offenbarte sich meine damalige Schlamperei: Ich hab gar nicht kontrolliert, ob das Lager festgeschraubt wird, was es nämlich nicht tut, weil bei mir evtl. auch mal dieser Umbau gemacht wurde, wie auch immer, da war einiges an Platz. Jetzt habe ich die innere Hülse gleich durch ein 6303 Lager zusätzlich ersetzt, schaden kann das ja nicht und den Rest mit Unterglegscheiben soweit ausgeglichen , das es wirklich kein Spiel mehr hat.
Wundert mich eigentlich sehr, daß ich so lange damit fahren konnt und richtig verstehen kann ich es immer noch nicht, Spiel ist jendenfalls erstmal weg, ich werde weiter kontrollieren.

Damit ist aber die Frage nach den Kardanseitigen Lagern noch nicht beantwortet!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1127
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von onkel » 13. September 2013, 20:05

Hi Gobi,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kardanlager soviel Seitenspiel haben, dann wäre ein massiver Lagerschaden vorhanden, den Du erstens hören würdest und zweitens der Kardan sich dann auch in kürzester Zeit verabschieden würde.
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 994
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von Killerniete » 14. September 2013, 11:30

Hallo
Nun ja es gibt 2 Ausführungen (u.Feinverzahnung) der hinteren Nabe.
Die häufigere ist die mit dem doppelreihigen Kugellager- hier wird das Rad links abgestützt rechts stützt sich das Rad über den Bund hinter der Verzahnung übers Tellerrad ab. Dieser Bund verschleisst und somit Seitenspiel.
Die andere Ausführung ist die mit 3x 6303 Kugellagern - da wird das Rad über diese abgestützt.
3 Lager nebeneinander ist aber technisch nicht optimal.
Umbau von der ersteren auf 3 Kugellager geht auch nicht oder nur mit größeren Aufwand.
Tja ist alles nicht das Optimum
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4018
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Spiel am Hinterrad

Beitrag von Gobi » 14. September 2013, 21:42

Ach wie? es gab ab Werk schon die zwei Versionen? Das wusste ich nicht! :shock:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste