BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Benutzeravatar
sirpeterblake
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 24. Januar 2016, 01:24
Wohnort: Homburg Saarland

BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Beitrag von sirpeterblake » 10. Februar 2017, 18:18

Im Forum ist mal die Rede von einem Bosch EAS150

Onkel / Beitrag von 2011: "die R35 wiederum den kurzen EAS 150 wie die R23 mit Aussendurchmesser ca.175mm ( es gab auch kleinere EAS150 , sowie längere !!!! )"

in einem anderen Beitrag von 2013 steht wieder Bosch EAS 170 oder ab mitte 1939 Noris !?!

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 575
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Beitrag von Schwarzarbeiter » 11. Februar 2017, 00:42

Hallo sirpeterblake,
an meiner R35 aus Bj. 1937 ist jedenfalls ein Bosch EAS 170 verbaut. Die 170 gibt meines Wissens nach den Durchmesser in mm des Lichtaustritts durch die Streuscheibe an, welcher durch den Lampenring begrenzt wird. Eine EAS 150, somit Lichtaustritt nur 150 mm und entsprechend kleinerer Lampentopf scheint mir für die R35 zu klein zu sein ...

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
sirpeterblake
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 24. Januar 2016, 01:24
Wohnort: Homburg Saarland

Re: BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Beitrag von sirpeterblake » 11. Februar 2017, 16:10

Die Nachbau-Scheinwerfer wären dann wohl auch falsch, Lichtaustritt 15cm!

Angaben von der Seite eines bekannten Anbieters im Internet, Preis 499 Euro.

"Gesamtaußendurchmesser vorn: 18 cm, Länge (ohne Glaswölbung): 22 cm, Länge (ohne Chromring): 20 cm, Lichtaustritt: 15 cm"

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 575
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Beitrag von Schwarzarbeiter » 11. Februar 2017, 16:43

Hallo sirpeterblake,
was auch immer für die "Nachbauscheinwerfer" als Vorlage benutzt wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. 20 cm lang erinnert irgendwie an was russisches. Diesem ganzen Nachbau-Gedöns traue ich nicht über den Weg. Da hatte hier im Forum schon mal jemand Probleme, dass der Lampentop ob seiner Länge schon fast am Steuerkopf anstieß. Meine sind alle nur 16 cm lang (ohne Chromring), haben einen Außendurchmesser von 185 mm, Lichtaustritt 170 mm. Die passen jedenfalls.

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Denny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 515
Registriert: 25. Juni 2007, 18:49
Wohnort: Hormesdorf

Re: BMW R35 1939 welcher Scheinwerfer?

Beitrag von Denny » 11. Februar 2017, 17:14

Hallo Freunde,

Laut BMW Münschen war ein Bosch EAS170/1 bei der Zivilen Version Verbaut und beim Militär der Strich 2 wohl wegen den Entsörten,
was dort der Unterschied ist kann ich euch nicht sagen habe da noch nichts unterschiedliches gesehen. Desweiteren gibt es noch eine Ausführung von Noris, da könnte Schlumpi weiterhelfen der kennt sich da besser aus.


Gruß Denny

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste