Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Benutzeravatar
Tobias82
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2017, 20:54
Wohnort: Thüringen

Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von Tobias82 » 15. Juli 2017, 21:37

Hallo EMW Gemeinde.

Ich bin zur Zeit beim verlegen des Kabelbaums sowie der Bowdenzüge an meiner R35/3. Leider war vorm zerlegen seitens Kabelbaum nicht mehr viel erkennbar, da nicht vorhanden. Ich bin nun dabei mir einen Kabelbaum selbst zu fertigen und möchte dies relativ nahe dem Originalzustand tun. Daher meine Fragen: Wie und wo waren der Originale Kabelbaum sowie die Bowdenzüge in den Rahmen geführt und dort verlegt? War der Kabelbaum ein- oder mehrteilig und wo wurde das Kabel für den Hupenknopf in den Kabelbaum geführt? Allein komme ich mit diesem Problem nicht vernünftig weiter und hoffe der ein oder andere kann mir, vielleicht auch mit ein paar Detailbildern weiterhelfen! ;-)

Viele Grüße aus Königsee
Tobias

Benutzeravatar
pflotter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 251
Registriert: 13. Januar 2014, 12:37
Wohnort: berlin pankow

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von pflotter » 16. Juli 2017, 07:51

https://sites.google.com/site/tomsoldti ... e/Home/bmw Hallo,
nützliche Seite und auch zu Verlegen ders Kabelbaumes findest du hier was.
Grüße
Pflotter

Benutzeravatar
Tobias82
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2017, 20:54
Wohnort: Thüringen

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von Tobias82 » 16. Juli 2017, 19:25

Danke für den Hinweis. Ein sehr schöner Restaurierungsbericht :danke:
Wie aber war nun die richtige Aufteilung der Kabelbäume? Ich hatte mich so orientiert: Rahmenseitig linke Durchführung Hauptkabelbaum v. Zündschloss auf Horn, Rücklicht, Beiwagendose, Zündspule, Masse. Rahmenseitig rechte Durchführung Kabelbaum v. Zündschloss auf Unterbrecher und Lima. Eventuell hat ja noch jemand einen Originalkabelbaum verbaut und kann mir mehr sagen.....


Viele Grüße Tobias

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1968
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von Paul R 35 » 17. Juli 2017, 04:47

Der Kabelstrang zur Lichtmaschine geht auf jeden Fall auf der linken Seite des Rahmens runter.

Benutzeravatar
pflotter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 251
Registriert: 13. Januar 2014, 12:37
Wohnort: berlin pankow

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von pflotter » 17. Juli 2017, 06:08

Bild Beim Download hier im Forum findest du in der Instandsetzungsanleitung auch ein wenig über Elektrik mit einem Schaltplan und schematischer Darstellung der Verlegung.(einfach auf das Logo hier auf der Forumstartseite klicken und dann weiter zur Instandsetzungsanleitung ) Ich habe meinen Kabelbaum so verlegt wie es mir sinnvoll erschien und auch wie die Züge verlegt waren.
pflotter

Benutzeravatar
Tobias82
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 17
Registriert: 10. Februar 2017, 20:54
Wohnort: Thüringen

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von Tobias82 » 17. Juli 2017, 19:02

61.gif
Mensch genau das habe ich gesucht, damit kann ich auf jeden Fall was anfangen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!
Danke nochmal für eure Mithilfe :prost:

Viele Grüße
Tobias

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1968
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kabelbaum und Bowdenzüge verlegen

Beitrag von Paul R 35 » 17. Juli 2017, 19:16

Tobias82 hat geschrieben:
17. Juli 2017, 19:02
Mensch genau das habe ich gesucht, damit kann ich auf jeden Fall was anfangen.
Das ist aber der Kabelbaum vom Vorkrieg bis Mitte 1951, mit der Hupe am Getriebe. Da lief der Kabelstrang zur Hupe im linken Rahmenträger unter dem Batteriekasten durch.
Nach dem die Hupe unter die Satteltraverse gewandert ist, wurde auch der entsprechende Kabelstrang anders verlegt, zusammen mit dem Kabelstrang für das Rücklicht im oberen Rahmenträger bis zur Satteltraverse, wie auf dem Bild von pflotter.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste