Kurbelwellenentlüftung bei 1950'er SAG BMW R35

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Freerider
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 24. Oktober 2016, 07:22

Kurbelwellenentlüftung bei 1950'er SAG BMW R35

Beitrag von Freerider » 12. Februar 2018, 18:38

Servus,

habe mich schon ein wenig im Forum belesen, dennoch bin ich auf keinen Beitrag gestoßen, woraus ich entnehmen konnte wie ich das Problem lösen kann, bis auf eine Variante das ich durch das Werkzeugfach den Entlüftungskanal anbohre, was für mich aber nicht in Frage kommt.

Zu meinem Problem, ich habe meine 1950'er SAG BMW R35 erst Ende Sommer 2017 fahrfähig bekommen, welche aber auf Grund eines Kardangetriebeschadens im September 2017 schon wieder zum Stillstand verdammt war. Damals hatte ich schon einen tropfenden Motor bei jeder Fahrt, welchen ich damals noch auf eine undichte Ölwanne geschoben habe.

Letzte Woche konnte ich die Maschine endlich wieder testen, da das Kardangetriebe nun komplett überholt ist, wobei sich wieder ein tropfender Motor zeigte.
Nach genauer Inspektion zeigte sich dass das Öl zwischen Motor und Getriebe heraus kommt, also wieder die R35 zerlegt und vom Getriebe befreit, ich hatte anfänglich noch den Filzring für die Kurbelwelle in Verdacht, doch dieser ist trocken, genauso wie das überholte Schaltgetriebe.

Das Problem ist die Kurbelwellenentlüftung, aus dem Entlüftungskanal kommt das Öl heraus, so das sich nach Abstellen des Motorrades immer 3 Pfützen unter dem Motor bilden. Zur Info, der Motor wurde komplett überholt inkl. überholter und auf einem Prüfstand eingestellter Ölpumpe.

Meine erste Idee wäre jetzt das Entlüftungsröhrchen im Kopf zu verlängern, da das Öl dort hinein läuft.

Wer von Euch hat dieses Entlüftungsrohr schon erfolgreich abgeändert, und wenn ja wie?

Das Entlüftungsrohr zu verschließen, einen EMW Ventildeckel inkl. Luftfilter zu verbauen wäre die allerletzte Lösung für mich, da ich denke es gibt bessere Lösungen.

Gruß Steve

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 547
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark

Re: Kurbelwellenentlüftung bei 1950'er SAG BMW R35

Beitrag von Schwarzarbeiter » 12. Februar 2018, 19:33

Hallo Steve,
hier: viewtopic.php?f=19&t=5381&p=68957#p68957 (Motor: Gesamtübersicht, Fehleranalyse und Behebung derselben innerhalb der ersten 600 km Laufleistung) und in den folgenden Beiträgen findest du eine Ursachenanalyse und Schritte zur erfolgreichen Beseitigung. Gutes Gelingen!

Gruss Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2009
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Kurbelwellenentlüftung bei 1950'er SAG BMW R35

Beitrag von Paul R 35 » 12. Februar 2018, 23:23

Freerider hat geschrieben:
12. Februar 2018, 18:38
Servus,

habe mich schon ein wenig im Forum belesen, dennoch bin ich auf keinen Beitrag gestoßen, woraus ich entnehmen konnte wie ich das Problem lösen kann, bis auf eine Variante das ich durch das Werkzeugfach den Entlüftungskanal anbohre, was für mich aber nicht in Frage kommt.
Da hast Du Dich nicht richtig durch das Forum durchgewühlt.
Lies mal dieses Thema bis zum Ende durch: viewtopic.php?f=20&t=56 auf Seite 3 kommt auch die Lösung für Deinen Motor :think:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste