Öl - Stoßdämpfer

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Öl - Stoßdämpfer

Beitrag von Nobbes » 12. August 2018, 22:51

Hallo Freunde des Eintopfes,

es wurde früher schon mal das Problem mit den Öl-Stoßdämpfern angesprochen. Es ist für mich jedoch nicht ersichtlich wie und ob die Sache zur Lösung kam.
Gibt es Reparatursätze? Wo kann ich die kaufen? Bei meiner Maschine hat ein Vorbesitzer scheinbar das Gleitrohr mit einer schwarzen Vergußmasse in das Mantelrohr eingegossen. Wo sich die Drahtklammer befindet oder ob ich so etwas habe ist mir nicht deutlich. Was ist eine Drahtklammer? Ist das ein anderer Begriff für Seegerring? Was uns trennt ist scheinbar die gemeinsame Sprache. Der Preis von € 135,-- (Oldtimer - Don) / Stück für komplett neue Dämpfer würde ich nur im äussersten Notfall akzeptieren wollen.
ich möchte ein altes Motorrad aufbauen und nicht ein altes Modell aus neuen Teilen. Leider sind meine beiden Dämpfer nach Füllung völlig unterschiedlich in ihrer Dämpfung. Ich muß also an die Kolben / Ventile ran.
Ich möchte nicht in einem Dämpfer 40er und in dem anderen 80er Öl einfüllen.
Ich freue mich auf Eure Reaktionen.

Gruß Nobbes

Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Re: Öl - Stoßdämpfer

Beitrag von Nobbes » 13. August 2018, 09:47

Hallo kundige Eintopffreunde,

es scheint so zu sein, daß ich den Kolben nicht frei bekomme ohne vorher die Gleitbuchse zu ziehen. Es gibt ja auch ein Bodenventil in der Gleitbuchse das ich sehr wahrscheinlich bearbeiten muß. Ich werde es einmal mit Wärmebehandlung versuchen.
Hat jemand eine Ahnung ob die Dichtungen als ET greifbar sind? Oder muß man etwas basteln?

Bitte um schnelle Info ich habe ein paar Tage frei und komme nicht so recht weiter.

Beste Grüße vom Niederrhein

Nobbes

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 737
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: Öl - Stoßdämpfer

Beitrag von Stefan1957 » 13. August 2018, 19:12

Ich hab in die Bohrung der Kolbenstange eine M8? Schraube mir 2 Müttern gekontert und als Gleithammer oder „Wichser“
gegen die heissgemachte Gummistopfbuchse rausgeschlagen. Die Drahtklammer hast ja vorher herausgehebelt.
Such mal meinen Beitrag zu Stoßdämpfer unter meinem Namen.
Das Flatterventil ist mit der Kolbenstange leicht vernietet. Als Unterlage braucht man eine geschlitzte Scheibe oder Ring der im Aussendurchmesser kleiner sein muss als der bewegliche Aussenring des Flatterkolbens, sonst bricht er. Hat mich 20€ Erfahrung zum Laserschweisen gekostet.Diese Scheibe muss in einer größeren Unterlage z.B. unter der Ständerbohrmaschine positioniert und mit einem Durchschlag ausgepresst werden.
Wenn Du den Wellendichtring raushebeln willst geht schnell derTopf mit dem Feingewinde kaputt. Also den Topf umgekehrt reinschrauben und den WDR wieder montieren. Zur Demontage und mit einem 2,5mm Stift den WDR rausschlagen.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Re: Öl - Stoßdämpfer

Beitrag von Nobbes » 13. August 2018, 21:05

Hallo Stefan,

danke für deine Hilfe,
Ich habe heute den Fehler an meinem Dämpfer gefunden und beseitigen können. Die Dichtungen zwischen Mantelrohr und Gleithülse konnte ich durch Erwärmen mit einem Heißluftgerät relativ leicht herausziehen - natürlich haben die Dichtungen das nicht überlebt. Der eigentliche Fehler lag darin, daß - bei dem einen Dämpfer-ungefähr 35 mm der Längsnaht des Rohres offen war. Der Dämpfer konnte daher keinen Druck aufbauen. Jetzt suche ich eine Möglichkeit die beiden zerstörten Dichtungen zu ersetzen.
Ich denke ein Stück ölfesten Schlauches wäre die Lösung- oder? Wenn jemand eine Idee hat, welcher Schlauch oder welche Dichtung passt würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Nobbes

Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Re: Öl - Stoßdämpfer

Beitrag von Nobbes » 14. August 2018, 12:04

Hallo Freunde des heißen Eintopfes

ich habe soeben festgestellt, daß Torsten Dietel die Dichtungen am Lager hat. Die habe ich dann gleich bestellt es geht also weiter.
Ich wollte eigentlich nur den hängenden Kickstarter reparieren. Jetzt sieht es schon mehr nach einer Generalüberholung aus. Ich habe die Maschine vor zehn Jahren gekauft, den Motor überholt und bin ein wenig gefahren. Dann habe ich eine BMW 1150 GS gekauft und der Eintopf hatte Ruhe, war aber immer angemeldet. Jetzt soll er wieder laufen. Mit Dietel bin ich übrigens sehr zufririeden. Er liefert prompt und liefert ohne Probleme auf Rechnung.

Nobbes

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste