Nerviges Vorderschutzblech

Kippständer, Gepäckträger, Satteltaschen, Fussrasten
Antworten
Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Nerviges Vorderschutzblech

Beitrag von Killerniete » 19. Mai 2007, 14:17

Hab neuerdings das Problem das das Vorderschutzblech seitlicht soweit hin und her wackelt das es gegen die Hülsen der Gabel schlägt.
Dies geschied nur bei bestimmten Drehzahlen-Resonanz und ist echt nervig.
Alle Nieten und Schrauben sind fest, bringt ein stärkerer mittlerer Bügel Abhilfe ??
Spätere Schutzbleche hatten auch andere Streben- ist das damit begründet. :? :?
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Nerviges Vorderschutzblech

Beitrag von emw-ute » 19. Mai 2007, 20:22

Killerniete hat geschrieben:Hab neuerdings das Problem das das Vorderschutzblech seitlicht soweit hin und her wackelt das es gegen die Hülsen der Gabel schlägt.
Hallo Killerniete. Du schreibst, dass dies neuerdings auftritt.
Das macht mich stutzig, und ich will versuchen, das Problem einzukreisen:

- Wenn alle Nieten des Schutzblechs fest sind, können wir den Punkt abhaken.

- Ich setze voraus, dass auch keine der Streben gerissen ist.

- Normalerweise hat das Schutzblech zwischen den Gabelholmen genug Platz, ist manchmal aber verbogen, so dass es an einen Holm schlägt, zum anderen hin dagegen massig Platz hat. Wenn das der Fall wäre, hilft nur Ausbau und nachbiegen.

- Öfter kommt vor, dass die Befestigung, mit der die kurze mittlere Strebe am Gabelholm festgeschraubt ist, gebrochen ist. Das Schutzblech hat dann einseitig zu wenig Führung und zieht sich zur anderen Seite. Dieser Bruch der Aufhängung kann ein Herausreißen der Öse aus dem Federbein sein, manchmal ist nur der obere Teil weggebrochen. Falls dies der Fall sein sollte: lösbar mittels Schelle (bei uns auch so gelöst, hält prima).

Bitte mal die genannten Punkte prüfen, dann können wir weiter suchen ;-)

k.


oh, ich sah gerade: momentan der 777. Beitrag :hüpf2:
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Beitrag von Killerniete » 22. Mai 2007, 17:31

So hab jetzt neu ausgerichtet und nachgebogen, es wackelt immer noch schlägt aber nicht mehr an. Denk mal das das nicht allzu lang so bleibt da durchs Gespannfahren sich die Gabel immer wieder verwindet.
Dafür rappelt jetzt das Schutzblech am Seitenwagen- Halterung gerissen.
Na die Herren in Eisenach wussten wohl warum die EMW nicht das Richtige für Gespannbetrieb ist. :evil: :evil: :evil:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
Schmoll-Troll
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 163
Registriert: 7. Juni 2004, 20:34
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Schmoll-Troll » 26. Mai 2007, 21:31

Passend zum Vorderradkotflügel und dessen absolut standfesten Haltern an den unteren Gabelenden:

Kann man so eine (abgebrochene) Halterung auch hart anlöten (Silberlot) oder sollte man das besser schweißen?

Löten wäre mir natürlich lieber, da sich nichts großartig verzieht und ich den Bettel auch selber machen kann...
Seit der Entdeckung der Langsamkeit schiebe ich meine EMW nur noch!

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 985
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Beitrag von Killerniete » 27. Mai 2007, 17:06

Ist sicher genau so haltbar, und kann auch nicht nach innen durchschmelzen.
Darauf sollte man achten beim Schweißen sonst federt nix mehr und ran kommt man auch nicht. :cry: :cry:
Da hilft dann nur rausflexen und nochmal machen. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

schoenhuber
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 85
Registriert: 16. Oktober 2009, 18:10
Wohnort: bei Saalfeld

Re: Nerviges Vorderschutzblech

Beitrag von schoenhuber » 22. Mai 2016, 18:33

Habe jetzt bei der Rückfahrt von Nordhausen die Ursache von den Geklapper des Vorderradschutzbleches gefunden, es ist ein Niet lose welcher die kurze Strebe zur Telegabel hält.

Gruß Falko

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste