Loch im Rahmen

Kippständer, Gepäckträger, Satteltaschen, Fussrasten
Antworten
Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Loch im Rahmen

Beitrag von bergth » 22. August 2007, 10:01

Hallo,
weiss zufällig jemand wozu das Loch (siehe Bild) unterhalb des Sitzes bei der sog. Behördenversion gut war. Mein Rahmen hat diese Löcher auch und die sehen nicht so aus wie nachträglich gebohrt.
vg

Bild
...unterwegs im Namen des Herrn!

H.Weise

Beitrag von H.Weise » 22. August 2007, 17:25

hallo.

an der stelle sitzt normalerweise die obere lasche für die seitenwagen-befestigung. ist bei der sag auch. an der bmw sehen erstaunlicher weise einige löche aus, wie von nem 7-jährigen mit dem akku-schrauber reingebohrt. Aber ich denk mal, dass die sich nicht die arbeit gemacht haben, alles zu entgraten.

w

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 22. August 2007, 18:54

Nein, da sollte eine Strebe durch den Rahmen gesteckt werden.
An meiner Maschine ist das Loch auch auf beden Seiten vorhanden

H.Weise

Beitrag von H.Weise » 22. August 2007, 19:59

interessant. mein bekannter hat da ne sw-öse drinne. mir war nie klar warum. sorry. was ist das für ne strebe?

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 22. August 2007, 20:41

H.Weise hat geschrieben:interessant. mein bekannter hat da ne sw-öse drinne. mir war nie klar warum. sorry. was ist das für ne strebe?
Ich habe diese Ösen nur auf Bildern gesehen. Ich dachte, dass die eine durchgehende Gewindestange bis auf die andere Seite haben. Zumindest wurden manche Eigenbauten, die ich kenne auf diese Art befestigt.

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1069
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Beitrag von Andrebiker » 23. August 2007, 06:03

Die durchgehende Strebe ist dafür, um die bei Seitenwagenbetrieb auftretenden Kräfte suf den ganzen Rahmen zu verteilen und nicht nur von der rechten Seite aufzunehmen. Ich kenne diese Strebe von den Boxern R12/17. Bei der R 35 bin ich mir nicht so recht schlüssig, was das soll; immerhin gab´s ja keine werksseitige Seitenwagen-Freigabe für das Ding. Vielleicht stmmt das Loch noch von der R 4 und wurde in weiser Voraussicht übernommen ;-) .
Unsere Motorräder laufen nun schon 60 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Bärchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 224
Registriert: 19. Oktober 2004, 18:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bärchen » 23. August 2007, 08:38

Ich habe die Löcher auf beiden Seiten meiner EMW-Ramen. Gewindestangen geht nicht da der Fahresitz im weg ist. Ich vermute das Loch ist vom BMW-Rahmen übernommen worden und dient dazu vorhandene Spannungen im Rahmen und der dahinter eingelegter Eisenverstärkung raus zunehmen.

Gruß Bärchen

Benutzeravatar
bergth
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 385
Registriert: 17. Mai 2006, 12:05
Wohnort: naehe Augsburg

Beitrag von bergth » 23. August 2007, 10:09

bei der bmw ist da aufgrund der anderen
sitzkonstruktion nichts im weg;
daher ist für mich die plausibelste erklärung,
die von paul mit der strebe zur lastverteilung
bei seitenwagenbetrieb.
mir gings nur darum ob ich die löcher im zug der restauration
zuschweissen soll oder nicht. aber ich glaube ich lass sie offen...
scheinen ja ein stück zeitgeschichte mit sich zu bringen :-)
...unterwegs im Namen des Herrn!

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Beitrag von emw-ute » 23. August 2007, 15:47

Um weiteres Licht ins Dunkel zu bringen, zitiere ich aus der Betriebsanleitung der EMW R 35-3, Ausgabe 1955:

"Ziffer 2.09 Seitenwagen

...Der Anschluß eines Seitenwagens ist auch an Starrahmenmaschinen zulässig und möglich. Bei diesem Rahmen war am oberen Querträger nur ein Loch als Befestigungspunkt in beiden Rahmenseiten vorgesehen. In diese Bohrung wird ein langer Bolzen geschoben, der, quer durch den Rahmen gehend, an der rechten Seite mit Kugelkopf versehen ist......Verstärkungsbleche sind bei Starrahmen nicht erforderlich, da durch deren konstruktiven Aufbau (Nietung) Spannungsspitzen nicht auftreten können."


k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Bärchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 224
Registriert: 19. Oktober 2004, 18:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bärchen » 23. August 2007, 20:59

Jetzt hätt ich gern erfahren warum die Löcher beim EMW-Rahmen drin sind wenn sich dort nichts befestigen läßt. Vielleicht steht dafür auch was geschrieben.

Gruß Bärchen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste