Hauptständer zu kurz?

Kippständer, Gepäckträger, Satteltaschen, Fussrasten
Antworten
Benutzeravatar
THOMAS T.
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 81
Registriert: 8. April 2003, 13:43
Wohnort: NMS Schleswig-Holstein

Hauptständer zu kurz?

Beitrag von THOMAS T. » 22. Januar 2004, 13:33

Mein Motorrad ist nun fast fertig - schon ein Wiedersruch in sich - wenigstens der Motor ist noch nicht eingebaut - aber seit die neuen Reifen auf den Felgen sind, hat der Hauptständer keinen Bodenkontakt mehr - gibt sich das noch wenn das Gewicht von Motor und Getriebe dazukommt oder hab ich irgendwo Murks gemacht?

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 22. Januar 2004, 14:06

Das kommt mir komisch vor! Die Federungen sind ok.? Manchmal ist dr Hauptständer unten extrem abgenutzt, evtl. liegts daran? ich mußte jedenfalls Flachstahlstücke einsetzen.
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
THOMAS T.
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 81
Registriert: 8. April 2003, 13:43
Wohnort: NMS Schleswig-Holstein

Beitrag von THOMAS T. » 22. Januar 2004, 16:57

Hm, was heist Federung ok - ich habe sie komplett zerlegt und eigentlich gängig gemacht - hinten federt es auch gut wenn man sich draufsetzt - vorn aber - jedes Federbein für sich konnte ich noch durchdrücken - beide zusammen keine Chance - hab auch noch keinen Bowdenzug für die Handbremse drin - mal testen .
Aber das kann doch keine 18 mm über dem Boden ausmachen???

skipperfrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20. Januar 2004, 20:26
Wohnort: Nussdorf am Inn

wegen höhe des Bikes auf ständer....

Beitrag von skipperfrank » 22. Januar 2004, 17:13

ich denke mal wen du an dem Fahrwerk alles sauber zusammen gebaut hat dann wird die ursache im Ständer zu suchen sein. meine hat aufgebockt eine Handdick luft unterm hinterrad. sieht der anschlag deines ständers noch gut aus? kann ja sein das er zu weit nach vorne klappt was dir sicher viel höhe nimmt. wen du maße brauchst sag an dann gehe ich messen.
cu
frank

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2166
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 22. Januar 2004, 20:17

Ich vermute mal, dass du den Ständer von der Starrahmenmaschine dran hast, er ist kürzer, als der R 35/3 Ständer. :roll:

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1069
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Beitrag von Andrebiker » 23. Januar 2004, 07:58

Meine R 35/3 hat auch mit dem Hinterrad fast Bodenkontakt, und ich habe sicher keinen Ständer der Starrahmenmaschine dran.
Vielleicht summieren sich bei Dir ungünstige Toleranzen, z.B. ausgeleierte Ständerlagerung plus neue Reifen mit richtig hohem Profil plus abgenutzter Ständer.
Vielleicht hängt aber einfach Deine Hinterradfederung mit dem oberen Federeinspannstück noch nicht an der oberen Klemmung am Rahmen. Lassen sich Deine oberen Verkleidungshülsen noch axial bewegen??? Vor dem Festspannen mußt du die Hirafe belasten, oder zum Festschrauben eine dicke Frau hinten draufsetzen :mrgreen: .
Warum baut wer schon das Hinterrad ein, wenn der Motor noch fehlt :nono: ???

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 23. Januar 2004, 11:10

HIHI, Ich dachte schon ich bin der einzige der sich diese Frage stellt. Ich denke aber eher das deine Telegabel da irgend eine Fehlfunktion aufweist. Weil mit Motor kippt die EMW auf dem Ständer nach vorn. Wenn du jetzt eine Shopper gebaut hast :mrgreen: , wird das nicht mehr möglich sein, weil die Gabel zu lang ist. :bang:

Benutzeravatar
THOMAS T.
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 81
Registriert: 8. April 2003, 13:43
Wohnort: NMS Schleswig-Holstein

Beitrag von THOMAS T. » 23. Januar 2004, 11:13

... naja, das Hinterrad ist drin, damit man die ganze Kiste auch mal zur seite schieben kann - ist leichter als tragen ..... Nein aber mal im Ernst - das mit der Hirafeder ist vermutlich ein guter Tipp und nachdem ich es mir nochmal angesehen habe ist der Ständer wohl schon ziehmlich verschlissen - werde wohl Kunststoffkufen drunterschrauben. Danke für die Hilfe!!

Benutzeravatar
der lange
Improvisator
Improvisator
Beiträge: 147
Registriert: 30. Mai 2003, 09:50
Wohnort: Osterburg/Altmark

Beitrag von der lange » 23. Juni 2004, 18:36

sooo, mein hauptständer ist heute fast durchgebrochen. :mecker:
hatte mich noch gewundert warum die biene aufgebockt so kippelig da stand. beim abbocken wollte dann der linke teil nicht mehr am rahmen vorbei nach oben klappen.voll prima.das olle kastenprofil ist links komplett an den schweißnähten auseinandergegangen und hat sich extrem verzogen.

hab das ding eben erstmal zum schweißen gebracht.hoffe mal ich bekomm es bis zum wochenende wieder hin.

der lange

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste