Schock lass nach (Benzinhahn undicht)!!!!°

Antworten
Benutzeravatar
Henne
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 18. Dezember 2005, 22:27
Wohnort: Neuruppin

Schock lass nach (Benzinhahn undicht)!!!!°

Beitrag von Henne » 2. März 2006, 12:23

komm ich doch eben in meiner Garage und ich glaub ich krick nen Afrikanischen :( da liegt doch eine Riesen Benzinlache auf den Boden ich denk was issen jetzt los :roll: geh doch dann schnell zum Vergaser
und Benzinhan gucken aber kann eigendlich nicht viel erkennen!!
Dann aber doch der Benzinhan ist zu aber trotzdem läuft Benzin aus denke es ist die Dichtung vom Benzinhan :cry:
Na ja iss ja noch mal allet jud gegangen,werde mal die Dichtung Wechseln und dann mann sehen ;-)

PS: oder hat jemand von euch noch einen Verbesserungs Vorschlag!!

mfg, henne.......

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Schock lass nach (Benzinhan)!!!!

Beitrag von emw-ute » 2. März 2006, 20:10

Henne hat geschrieben: PS: oder hat jemand von euch noch einen Verbesserungs Vorschlag!!
Schock ist verständlich. Aber erstmal die Frage: wo genau trat Benzin aus? An der Verschraubung zum Tank oder aus dem Drehbereich des Hahns?
Wenn der Dichtring am Gewindeflansch zum Tank schuld ist, isses einfach zu lösen und auf Dauer auch dicht zu kriegen. Wenn ein Riss am Flansch ist (Vibrationsriss?), wohl etwas schwieriger.
Die Dichtung am Drehhebel des Hahns gibt's, je nach eingebautem Hahn, auch leicht zu beschaffen, allerdings schwankt hier stark die Qualität des Nachbaus. In diesem Bereich gibt es Nachfertigungen, die schlichtweg :mecker: :mecker: ...sind, da sich Gummibrösel lösen und anschließend den Vergaser verstopfen.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Matthias
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 247
Registriert: 1. April 2003, 17:27

Beitrag von Matthias » 3. März 2006, 06:25

Die Dichtung kann man problemlos aus Gummikork machen.
Habe ich bei meiner Awtowelo auch gemacht und und hält seit fast einem Jahr ohne Probleme. Der Kork ist auf jedenfall benzinfest ind die kleinen Löcher in der Dichtung quellen auch nicht auf und der Durchfluß zum Vergaser ist gesichert.

Benutzeravatar
Henne
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 18. Dezember 2005, 22:27
Wohnort: Neuruppin

Re: Schock lass nach (Benzinhan)!!!!

Beitrag von Henne » 3. März 2006, 09:40

Wenn der Dichtring am Gewindeflansch zum Tank schuld ist, isses einfach zu lösen und auf Dauer auch dicht zu kriegen.

jup,und das war es auch :!: aber ich konnte es nach einigen Minuten auch gleich wieder Reparieren :P ist also alles wieder Top.

mfg,Henry......

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast