öl kommt nicht bis zum kopf

_________________________
hans
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 8. August 2004, 06:46
Wohnort: Mücke
Kontaktdaten:

Beitrag von hans » 14. Januar 2007, 18:08

Ne...da war nix mehr mit Garantie ...das war ja vom Vor-Besitzer des Verkäufers gemacht worden. Und der Verkäufer hat mir gegenüber nix von Reparaturen gesagt ...nur grob den Zustand beschrieben und sonst nix.....Ach ja ...in der Galerie kannste ein Bild von uns sehen (Hans) der mit dem Ledermantel bin ich :cool: ...so bin ich auch heute uterwegs gewesen und meine Jungs mit Ihren DKW´s Bj 1953 waren auch mit :P ....ja da war klasse heute und so`n super Wetter im Vogelsberg...und überall Spaziergänger :shock: :shock: :shock: ....man was haben die gekukt bei so 3 Moped`s aber hier in der Gegend kennen sie uns ...weil wir oft -Täglich- mit den Oldies fahren.
viele Grüße aus dem Vogelsberg
sendet
Hans Ludwig Schäfer

Benutzeravatar
cs_joker7
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 506
Registriert: 22. Mai 2005, 09:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von cs_joker7 » 14. Januar 2007, 18:15

Ach so- ich dachte schon, das Lager wäre 2x fest gegangen. :mrgreen:
Das Bild in der Galerie habe ich schon gesehen- sieht äußerst geschmeidig aus; vor allem die Seitentaschen. :top:
Momentan arbeite ich übrigens genau so einen Gepäckträger auf wie er bei Dir verbaut ist. Allerdings habe ich da noch 2 zusätzliche Teleskopstangen, die dann mit den unteren Stoßdämpferbefestigungen verschraubt werden. Sind die unbedingt notwendig oder was meinst Du?

Gruß Joker
Bild

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 994
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Beitrag von Killerniete » 14. Januar 2007, 22:54

Würd mal sagen: Themaverfehlung- Passiert mir auch regelmäßig
Zum Öl: 0W40 oder andere vollsynthetische Öle sollte man meiden darüber wurde hier schon reichlich geschrieben.
Zum Spülen max. 15W40 und dann ab und an die Ölwanne ab und reinigen.
Hab mal gehört das Biodiesel schön reinigt und alte Ablagerungen wegfrisst. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
cs_joker7
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 506
Registriert: 22. Mai 2005, 09:43
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von cs_joker7 » 14. Januar 2007, 22:58

Ja, das Spülen mit dem (Bio-?)Diesel ist mittlerweile gar nicht mal so selten- hab ich schon mehrfach gelesen und in meiner Werkstatt des Vertrauens wird es auch praktiziert, wenn sie Moppeds mit richtig ölverschlammten Motoren reinbekommen.
Bild

D.Cooper
Beiträge: 4
Registriert: 2. Februar 2009, 23:53
Wohnort: Ganderkesee

Beitrag von D.Cooper » 1. März 2009, 23:30

Hallo, habe auch das Problem, dass kein Öl am Kopf ankommt.
Wenn ich die Ölsteigleitung trenne und den Motor starte läuft das Öl langsam die Leitung runter oder sollte es richtig rausspritzen?
Habe auch schon versucht mit Preßluft durch den Fitting vom Kopf zu blasen, Luft ist auch aus den kleinen Leitungen über den Kipphebeln herausgekommen. Leider lässt sich die Schlitzschraube am kopf nicht lösen um nach verschmutzungen zu suchen. Ich werde wohl die Kipphebel ausbauen müssen. Ich Vermute, das der Öldruck zu gering ist, was meint ihr? :cry:

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 1. März 2009, 23:35

Das Öl sollte aus der Steigleitung sprudeln, nicht spritzen :mrgreen: das gilt allerdings für den warmen Motor.

Wenn Luft aus den Röhrchen kommen kann, hast Du ein Problem unterhalb, würde ich sagen....
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Takin Treiber
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 7. Januar 2003, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Takin Treiber » 2. März 2009, 00:06

D.Cooper hat geschrieben: der Öldruck zu gering
...oder die lagerbuchsen von KW oder NW ausgelutscht. :(
depressiver junkie

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 2. März 2009, 10:06

Takin Treiber hat geschrieben:...oder die lagerbuchsen von KW oder NW ausgelutscht. :(
so ziemlich die höchste warscheinlichkeit! das wird es sein! glückwunsch :cry: :?

D.Cooper
Beiträge: 4
Registriert: 2. Februar 2009, 23:53
Wohnort: Ganderkesee

Beitrag von D.Cooper » 2. März 2009, 22:57

Ich denke die Lager sind es noch nicht. Das Problem ist Ölkohle.
Ich habe die Laufbuchse vom Kipphebel gezogen. Sehr schmantig :shock: .
Dann habe ich den unteren Fitting der Ölsteigleitung verschlossen &
das Loch in der Kipphebelaufnahme im Kopf mit Bremsenreiniger gefüllt.
30 Minuten einwirken lassen, danach mit Preßluft ausgeblasen.
Die greinigte Laufbuchse wieder eingepresst.
Als letzten Gang eine Spritze frisches Öl durch den Fitting der Ölsteigleitung gespritzt & siehe da Problem beseitigt.
Vielen Dank für eure Hilfe. :D

rostlaube
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 238
Registriert: 24. August 2006, 19:05
Wohnort: Dresden

Beitrag von rostlaube » 3. März 2009, 12:21

Endlich mal ein Problem mit eindeutiger Ursache und
Reparatur :danke:
dranbleiben

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 3. März 2009, 12:35

ja und vor allem so kostengünstig! ich hab das volle programm bei 2 motoren gehabt :roll: .

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1128
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Beitrag von onkel » 3. März 2009, 23:04

Sorry, aber Du widersprichst dich.
Erst sagst Du, daß das Öl beim lösen der Steigleitung ganz langsam läuft, und jetzt soll alles in Ordnung sein, nachdem Du die Kipphebelbuchsen, die ja danach erst kommen ,gezogen hast und das ganze ne halbe Stunde mit Bremsenreiniger ( de sich bei mir schneller verflüchtigt als ich sprühen kann !) eingeweicht hast ?
Und wie soll das Öl durch den Fitting mit ner Ölkanne nach oben kommen ?
Oder hast Du das Moped aufn Kopf gestellt ???
Die Kanäle verkoken, bzw. sind alle verkokt, das ist vollkommen richtig, aber ohne die Verschlußschrauben zu lösen bekommst du den Dreck da nie raus.
Oder hab ich nur den falschen Bremsenreiniger ??? :roll:
Gruß Onkel,

Benutzeravatar
Danny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 643
Registriert: 9. November 2008, 11:43
Wohnort: Ohrdruf

Beitrag von Danny » 4. März 2009, 14:22

Ach Onkel was haste da wieder für ein billigen Bremsenreiniger gekauft ;-) .Aber laß nur ich hab scheinbar den selben :?
Eine BMW kann nicht einzylindrig genug sein

Benutzeravatar
EMW1954
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 421
Registriert: 21. Januar 2007, 11:49
Wohnort: Rochlitzer Berg

Beitrag von EMW1954 » 4. März 2009, 15:00

Nur reinfüllen ging damals bei mir auch nicht!

Hatte mir ein Gefäß gesucht wo der ZK fein reinpasste und ihn da förmlich eingeweicht!

Aber das die ganze Nacht!

Und am Nächsten Tag auch mit Druckluft....was da rauskamm :wirr:
"Verloren ist nur, wer sich selbst aufgibt "

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste