Der Kolben und sein Gewicht? °

_________________________
Antworten
Benutzeravatar
Mike22
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 80
Registriert: 12. Dezember 2002, 19:00
Wohnort: Ostsee

Beitrag von Mike22 » 18. April 2009, 15:24

Soo, ich hab nach 1100 km denn Kolben ausgebaut und nachgewogen. Ich habe im Bereich von 55 bis 65 Km/h starke Vibrationen, was gerade beim Abtouren von höheren Geschwindigkeiten/Drehzahlen sehr unangenehm ist. (Die Lampe vibriert dabei z.B. extrem)

Der Fischerkolben Maß 72,95 bringt mit Ringen und Bolzen 360 gr. (nur Kolben mit Ringen 290 gr.) auf die Waage. Ist also "nur" ca. 20 gr. schwerer als Original. Ich war ein wenig enttäuscht, ich habe mit einen höheren Gewicht gerechnet. Hab extra nochmal ne andere Waage besorgt.

Nun stellt sich bei mir die Frage, ob ein Wechsel auf den Jokisch-Kolben lohnt?

mike22

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 18. April 2009, 16:45

wundert mich, das die Vibrationen so früh kommen!

Alternative wäre, du fräst innen was weg am Kolben , da muss man aber mit Verstand vorgehen und 20g wegfräsen ist nicht wenig....

Ich hab das jedenfalls schon 2 mal erfolgreich gemacht - dazu brauchst Du aber eine passende Handfräse, sonst kannst Du's gleich vergessen
Am Kolbenbolzen lässt sich oft auch noch Gewicht spraren
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Mike22
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 80
Registriert: 12. Dezember 2002, 19:00
Wohnort: Ostsee

Beitrag von Mike22 » 18. April 2009, 19:24

... die Vibrationen werden ab 65 Km/h wieder deutlich weniger.

Ich werde mal den Jokisch-Kolben einbauen und dann berichten.

mike22

Benutzeravatar
Mike22
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 80
Registriert: 12. Dezember 2002, 19:00
Wohnort: Ostsee

Beitrag von Mike22 » 19. April 2009, 19:38

Habe heute aus meinem Fundus eine alte original Kolben/Zylinder Kombination verbaut, um rauszufinden woher die Vibrationen zwischen 65-75 Km/h herkommen.

Der Originalkolben hat 72,96 und das Gewicht mit Bolzen ist 16 gr. leichter als der Fischerkolben mit gleichem Maß.

Was soll ich sagen? Die Kiste läuft einfach super. Die unangnehmen Vibrationen sind weg.

Ich weiß nicht ob es an den 16 gr. liegt oder ob der Fischerkolben von der Konstruktion her Schrott ist.

Tja Garantie ist längst abgelaufen, ich werds den trotzdem mal präsentieren.

Ich habe ja jetzt einen geschliffenen Zylinder (1000 km) für einen Kolben 72,96. Kann ich da einen Originalkolben vom Maß 72,95 reinziehen.

Woher bekommen ich ggf. neue Kolbenringen bzw Ölabstreifer.

mfg
Mike22

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 19. April 2009, 20:53

Mike22 hat geschrieben:
Tja Garantie ist längst abgelaufen, ich werds den trotzdem mal präsentieren.
Da wird er sich aber freuen :mrgreen:

Kolbenringe bekommt man glaube ich nicht, Du kannst höchstens 2 schmale einsetzen
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
tilo_guenther
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2009, 11:35

Beitrag von tilo_guenther » 21. April 2009, 11:52

ich habe ja auch probleme mit vibrationen, siehe im thread vibrationen emw...
nächste woche fahre ich im vergleich eine emw mit originalset. wenn es dann große unterschiede zu meiner karre gibt, werde ich mal das jokisch-set ausprobieren. 128,- scheinen mir sehr moderat zu sein!
grüße, tilo.

Benutzeravatar
willi425S
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 110
Registriert: 20. Januar 2009, 22:54
Wohnort: Leipzig Althen

Vibrationen

Beitrag von willi425S » 21. April 2009, 16:00

Hallo, was hast du verbaut?
Kolben von Firma F aus M :?:
Kann es sein das da auch der Kobo zu schwer ist? Zumindest bei AWO ist das so, ca. 60g schwerer :cry: .
Wir haben den ausgedreht, auf Originalgewicht, dann klappt es besser.
Grüße aus Leipzig Torsten
Ich liebe meine Frau.

Benutzeravatar
lorchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 415
Registriert: 28. Januar 2003, 19:04
Wohnort: 15344 Strausberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lorchen » 21. April 2009, 16:20

Er war jedenfalls noch vor 4 Jahren dickwandiger und schwerer. Der Bolzen von Jokisch wird zu den Enden hin sogar dünnwandiger. Ich hab seinerzeit den schweren Fischerkolben den Leuten wieder auf den Tisch gepackt :mrgreen: und fahre seitdem wieder zufrieden mit Jokisch.
Irgendwas ist immer kaputt.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 10. Mai 2009, 21:37

Weil mich das Ganze tierisch nervt, habe ich mal probiert das etwas zusammenzufassen :arrow:

Bild

Falls jemand dazu noch etwas beitragen kann/möchte, bitte per p.m. damit das hier nicht unnötig lang wird.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 10. Mai 2009, 23:48

Da musst Du erstmal hinschreiben, ob das mit Bolzen und Ringen gewogen ist! So eine ähnliche Liste hatte ichauch schon mal angefangen, beim Thema Kurbelwelle auswuchten
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 10. Mai 2009, 23:53

Hab ich doch :oops:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 10. Mai 2009, 23:56

:shock: sorry, ich muss blind oder übermüdet sein!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1114
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Beitrag von onkel » 11. Mai 2009, 12:02

Füge doch in die Tabelle noch das Gesamtgewicht incl. Bolzen Ringen und Sicherungsclips ein .
Gruss Onkel
P.S.: Ich wiege mal heute abend einige Kolben

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 11. Mai 2009, 13:44

Für den Motorlauf ist natürlich das Gesamtgewicht entscheidend,
nachträglich ohne Probleme und sehr preiswert ändern kann man aber eigentlich nur den Kolbenbolzen. Da gibt es ja auf Grund unterschiedlicher Wandstärken locker 25g Unterschied.

Deshalb finde ich das wichtig, dass diese Sachen extra erfasst sind.
Es müßte ja auch evtl. Jawa, MZ oder andere Bolzen geben, die
passen. Auf die nächsten Märkte gehe ich jedenfalls nur noch mit Waage, um das zu checken!
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1114
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Beitrag von onkel » 11. Mai 2009, 14:33

Schon mal an Titan Bolzen gedacht ???
Die Japan 195 PS Fraktion ersetzt ja alle möglichen Serienteile durch Kevlar und Titan, da könnte man sich ja mal Gedanken machen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste