Maximales Kolbenübermaß?°

_________________________
Antworten
Erwin
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2006, 20:46

Maximales Kolbenübermaß?°

Beitrag von Erwin » 3. Januar 2008, 00:33

Habe nun endlich meinen im Sommer verreckten Motor (Ventilabriss) geöffnet. Der Ventilteller steckte kopfüber im (erst 2000 km jungen :oops: )Jokisch-Kolben. Fazit: Kolben schrott, Kopf nur leicht angedengelt, KW Hubzapfenlagerung hinüber, Zylinder angedetscht......! Eine KW habe ich noch, Kopf rette ich in Eigenregie. Der Zylinder (Altmaß 74,50) lässt sich problemlos auf 75,00 mm ausschleifen. Aber wo bekomme ich einen (guten!) Kolben? Der Zylinder bietet (komischerweise) ausreichend "Fleisch". (Habe auch einen anderen Zylinder, der bei 74 mm am Ende ist.) Jokisch Kolben gibt es m. W. nur bis 74,5 mm. Da meine mit dem 74,5er sauber lief, habe ich keine Befürchtungen wegen des Mehrgewichtes.
Wer kennt eine Bezugsquelle?

Danke und Gruß
Erwin

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 682
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Beitrag von Stefan1957 » 4. Januar 2008, 12:56

Hallo,
die Käfermotoren hatten in der Frühzeit 75 mm Bohrung.

Siehe dazu den Link:

http://www.boxermotor.com/boxermotor/vw ... kaefer.php
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 682
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Beitrag von Stefan1957 » 4. Januar 2008, 23:06

wenn Du beim googln Kolben Technische Daten 75 mm eingibst, kommen allerlei Dinger raus: NSU Konsul, VW , Citroen AX usw.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Erwin
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2006, 20:46

Problem gelöst

Beitrag von Erwin » 5. Januar 2008, 12:52

Danke für die Tipps!
Mike Jokisch bietet doch 75 mm Kolben an.

Dann kann´s ja im Frühjahr wieder losgehen :P !

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Beitrag von emw-ute » 5. Januar 2008, 16:29

Stefan1957 hat geschrieben:wenn Du beim googln Kolben Technische Daten 75 mm eingibst, kommen allerlei Dinger raus: NSU Konsul, VW , Citroen AX usw.

...aber nicht vergessen, dass emw-Kolben(bolzen) desachsiert sind. ;-)

k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Bärchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 218
Registriert: 19. Oktober 2004, 18:04
Wohnort: Berlin

Beitrag von Bärchen » 5. Januar 2008, 17:49

...aber nicht vergessen, dass emw-Kolben(bolzen) desachsiert sind.
,sind das nicht alle Orginalkolben :?:

Gruß Bärchen

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Beitrag von emw-ute » 5. Januar 2008, 21:55

Hallo Thomas,
alle emw - "Originalkolben" haben natürlich eine einseitig versetzte Kolbenbolzenlagerung. Alle Nachbauten sollten dies natürlich auch haben.
Aber nicht jedweder Kolben eines jeden Motorfabrikats hat dies.

Gruß
k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Takin Treiber
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 423
Registriert: 7. Januar 2003, 21:52
Wohnort: Berlin

Beitrag von Takin Treiber » 6. Januar 2008, 13:12

GPM aus italien hatte so um 1990 75'er für r35 hergestellt.
natürlich sauschwer und nicht desachsiert. mit 0.07 spiel lief er aber bei mir ganz ordentlich. und der bolzen war immerhin von passender länge und nicht zu dick. heute gibt es viel besseres, aber eben nicht über 74 mm.
klapper mal die händler im westen ab (stemler, uli's, zweiradmuseum, westerwald'....), vielleicht hat noch einer sowas rumzuliegen.
depressiver junkie

Erwin
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2006, 20:46

Danke,danke, ist erledigt!

Beitrag von Erwin » 6. Januar 2008, 20:36

Wie bereits geschrieben, bekomme ich einen von Mike Jokisch. Da sein 74,50 er sehr gut war u. die Bolzenlagerung wie original außermittig war, gehe ich davon aus, dass der 75 er ebenso gut ist.

Gruß
Erwin

Benutzeravatar
Carsten Lahmann
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 243
Registriert: 9. November 2004, 14:36
Wohnort: Bierstedt

Beitrag von Carsten Lahmann » 9. Januar 2008, 17:10

denk dran das die kare nen 18mm grossen kolbenbolzen hat! :!:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast