Ölleitung-Gewindereparatur °

_________________________
Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von papi01 » 17. Dezember 2009, 17:05

Hallo Denny.Deine Antwort geht leider an meinen Fragen vorbei. Aber trotzdem schönen Dank für Deine Mitwirkung. Es grüßt Papi01

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2178
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von EMW-Junkie » 17. Dezember 2009, 17:27

Köpfe kenne ich ausschließlich mit M8x1 Gewinde.
Das M12 liegt sicherlich daran, dass der Arbeiterklasse noch kein Heli/Baer-Coil zur Verfügung stand.

Was spricht dagegen, die Dinger einfach wieder reinzudrehen? Das bekommt man doch sicherlich auch dicht.

Ansonsten sind die Bearcoilsets scheinbar bei ebay günstiger als im Onlineshop.

Z.B hier :arrow: http://cgi.ebay.de/Gewindereparatur-Gew ... 5884c3e705

finde ich preislich OK.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Denny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 515
Registriert: 25. Juni 2007, 18:49
Wohnort: Hormesdorf

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von Denny » 18. Dezember 2009, 00:38

Wenn Du das Problem mit der 12er das auch wie auch immer darein kommt. Mach einfach ne Hülse mit innen und Außengewinde ist das denn so schwer .Kannst es ja auch Zuschweißen lassen und nen neues Loch mit M8x1 reinschneiden vieleicht sieht es dann noch Orginaler aus.


Gruß Denny

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von papi01 » 18. Dezember 2009, 12:00

Hallo Denny. Lies Dir doch ganz in Ruhe noch einmal mein Problem durch.Fazit ist doch folgendes: Ich habe zwei Zylinderköpfe mit M 12-Gewinde und darin befindlichen Nippeln. Da habe ich keine Veranlassung, die rauszuschmeißen, M8 reinzubringen und neue Nippel zu kaufen. Der Zylinderkopf, den ich jetzt eingebaut habe hat ein Gewindeloch mit Gewinde M8. Dafür habe ich kein Nippel. Ich möchte doch nur wissen, ob Zylinderköpfe mit M 12 und M 8x1-Gewinden industriell gefertigt wurden, oder ob M12 schon eine Reparatur ist.Desweiteren möchte ich sicher gehen, daß die jetzt handelsüblichen Verschraubungen auch M 8x 1 draufhaben.Entschuldige bitte, aber ich möchte kein Problem im Raum stehen lassen.EMW-Junki hat jedenfalls verstanden, worum es mir geht!Es grüßt Dich Papi01

Denny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 515
Registriert: 25. Juni 2007, 18:49
Wohnort: Hormesdorf

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von Denny » 18. Dezember 2009, 12:52

Sorry Papi01 hatte ich ganz anders aufgefast tja wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Gruß Denny

Benutzeravatar
Rhuner
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 95
Registriert: 6. September 2009, 18:43

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von Rhuner » 18. Dezember 2009, 13:01

Hallo Papi01,
wenn du noch so eine Verschraubung brauchst, dann melde dich einfach bei mir. Ich werde dir gerne eine anfertigen.
Gruß, Stefan

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von papi01 » 18. Dezember 2009, 15:39

Grüß Dich Stefan, und vielen Dank für Dein Angebot. In beiden Zylinderköpfen mit M 12-Gewinde sind die Verschraubungen drin. Was ich brauche, ist eine Verschraubung für den eingebauten Zylinder und da ist M 8x1 drin. Diese Verschraubung würde ich ja bei einem unserer Händler kaufen, wenn ich sicher sein könnte, daß dort auch M 8x1 drauf ist. Und das hat mir bisher noch keiner bestätigt. Es grüßt Papi01

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2178
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von EMW-Junkie » 18. Dezember 2009, 16:12

Doch, die Verschraubungen haben auf der einen Seite M8x1, andere Seite weiß ich jetzt nicht.
Sowas habe ich auch schon mal online gekauft und es war perfekt und nicht zu teuer.

Die Verschraubungen mit M12 auf einer Seite habe ich auch noch aus DDR-Zeiten zu Hause liegen. Das muss wohl damals für irgendwas gängiger Standard gewesen sein.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von papi01 » 18. Dezember 2009, 17:38

Damit steht also erst mal fest, daß die Verschraubungen mit M 12 nicht eine private Nachfertigung sind. Jetzt müssten wir nur noch raus bekommen, ob nicht etwa doch Zylinderköpfe industriell auch mit M 12 versehen worden sind. Ich werde also mal dieses Teil (Teil 36 lt. Liste) bestellen. Ich dachte ja eigentlich, daß sich mal einer unserer Händler dazu äußern würde. Ich bin mir jetzt eigentlich auch sicher, daß einige (viele) der 2000 EMW-Besitzer mit einer Verschraubung M 12 rumfahren, ohne es zu wissen.
Schönes Wochenende wünscht der Hans

dedde
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 223
Registriert: 11. Januar 2008, 02:26
Wohnort: Worpswede

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von dedde » 18. Dezember 2009, 19:49

Hallo papi01,
ich fahre M8, da gabs auch schon eine Leckage => Gewindeeinsatz hinein und bis jetzt dicht.
Ist aber gut zu wissen, dass es auch Köpfe mit M12 gibt. Es gibt also bei meiner noch ein bis zwei "Übermaße",
falls es mich an dieser Stelle wieder ereilt ...........
Indianer: "Lachender Smilie mit gelbem Gesicht"
(Habe mich schon an diese Eigenart der Altthemen gewöhnt, allns goot.)
Grüße Ute

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2178
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von EMW-Junkie » 18. Dezember 2009, 21:42

dedde hat geschrieben: ich fahre M8,
Die Gewinde gehen ja auch eigentlich immer im Motorblock kaputt und nicht im Kopf :shock: :nono: .

So gesehen gibt es ja auch überhaupt kein Handlungsbedarf... :banane: :laola: :frank:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

dedde
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 223
Registriert: 11. Januar 2008, 02:26
Wohnort: Worpswede

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von dedde » 18. Dezember 2009, 23:37

Hallo Junkie,
bei meiner gab es folgende Besonderheit: unten sammelte sich zwar das Öl, oben war jedoch das Leck.
Da hatte ich dann eine "Ölsteigeundfalleitung", die oben abgedichtet werden musste.
Eigentlich verwundert mich auch, dass man dort im Kopf ein M12-Gewinde unterbringen kann.
Ute

SLAGDER
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 284
Registriert: 6. Dezember 2006, 14:21
Wohnort: Leipzig

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von SLAGDER » 21. Dezember 2009, 09:06

[quote="papi01"]Damit steht also erst mal fest, daß die Verschraubungen mit M 12 nicht eine private Nachfertigung sind. Jetzt müssten wir nur noch raus bekommen, ob nicht etwa doch Zylinderköpfe industriell auch mit M 12 versehen worden sind. Ich werde also mal dieses Teil (Teil 36 lt. Liste) bestellen. Ich dachte ja eigentlich, daß sich mal einer unserer Händler dazu äußern würde. Ich bin mir jetzt eigentlich auch sicher, daß einige (viele) der 2000 EMW-Besitzer mit einer Verschraubung M 12 rumfahren, ohne es zu wissen.
Schönes Wochenende wünscht der Hans[/quote]


M12 war eindeutig eine Reparaturvariante. Die Verschraubungen kamen aus der Hydraulik/Pneumatik-Sparte und waren in der DDR massig verfügbar. Die gibt es heute auch noch, z.B. "Ermeto" und andere. Ich habe noch einige Kisten in verschiedenen Abmessungen da und überlege Jahr für Jahr ob ich sie nicht doch verschrotten sollte.

SLAGDER

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Ölleitung-Gewindereparatur °

Beitrag von papi01 » 21. Dezember 2009, 10:22

Hallo Slagder. Das ist eine eindeutige Aussage und das Rätsel raten hat ein Ende. Ein schönes Weihnachtsfest wünscht der Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste