Steuerkettenspanner

_________________________
Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Steuerkettenspanner

Beitrag von emw-ute » 29. Juni 2009, 12:57

Die EMW war kürzlich auf einem Treffen anderer BMW-Einzylinder-Oldies. Dabei stellten wir fest, dass es für R25 & Co. mittlerweile im regulären Händlerangebot Steuerkettenspanner gibt und somit kaum noch eine Maschine ohne dieses Teil unterwegs ist. Dagegen hörte sich der EMW-Motor mit seiner doch stets etwas "ungenauen" Kettenführung richtig dürftig an :( .

Nun ist mir der alte Kettenspanner-thread hier im Forum durchaus bekannt.
Daher meine Fragen zur aktuellen Situation:

- Wird solch ein Kettenspanner für die R35 mittlerweile händlerseitig vertrieben? Wenn ja, durch wen?
- Falls nicht: a) kann man sich sowas aus einfach erhältlichen Teilen selbst bauen (natürlich mit der erforderlichen Haltbarkeit) oder
b) wird dieses Teil noch durch 1 oder mehrere Forumsmitglieder gefertigt?

- Welcher Preis?

Da demnächst bei der EMW ohnehin die Erneuerung der Steuerkette laufzeitbedingt ansteht, würde ich hier gerne gleich einen Kettenspanner verbauen.

k&u
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 29. Juni 2009, 21:47

ich werde morgen das gehäuse nach ca. 2000km öffnen. dann kann ich dir sagen wie die haltbarkeit der hier angebotenen spanner aussieht. der händlermäßige vertrieb ist mir noch nicht bekannt. howling.doc fertigt die teile sporadisch an. hat glaube ich um die 30€ gekostet. ich denke, morgen sehe ich wie der spanner aussieht.

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 09:50

hier mal ein foto vom spanner. unwesentliche laufspuren sind zu erkennen. sieht auf dem bild mehr aus , als es wirklich ist.
Bild
bedenken habe ich eher über den zustand der kette :roll: . ich würde fast meinen, das diese durch die dauerspannung und belastung etwas in die länge gegangen ist. hab leider kein vergleich einer neuen kette.
Bild
Bild
das abrollen der kette vom zahnrad finde ich auch nicht gerade prickelnd. dieses muß aber mit dem spanner nicht zwingend was zu tun haben. kette war beim einbau neu!
Video: http://www.myvideo.de/watch/6629345/Steuerkette_emw_r35
habe soebend festgestellt, das die beiden zahnräder 4mm versetzt zueinander sind :shock: . deshalb der schlechte ablauf der kette. nach meinem technischen verständnis, sollten die fluchten :? . ist das so und wenn ja, wie kann man da noch was ändern?
Zuletzt geändert von lappiator am 30. Juni 2009, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von onkel » 30. Juni 2009, 10:51

Hi Lappi,
Oh das sieht aber gar nicht so gut aus.
Mach mal zumindest probehalber eine neue drauf, wie das dann aussieht.
Ich würde in jedem Fall Wechseln.
Ob das vom Spanner kommt ist natürlich die Frage.
Hat die Kette 2000km oder der Spanner, oder beides ?
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 12:03

onkel hat geschrieben:Hat die Kette 2000km oder der Spanner, oder beides ?
ich glaube beides!
das problem am spanner ist die regulierung der spannung. die spannung biegt man sich an den federn vorm einbau hin. im eingebautem zustand ist eine änderung nicht mehr möglich. ich hatte die spannung recht stark eingestellt. ist im nachhinein garnicht notwendig. ein leichter druck reicht völlig um die schwingungen abzufangen und leichte spannung auszuüben.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2175
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von EMW-Junkie » 30. Juni 2009, 13:38

Spanner in der Art sind doch eigentlich fast überall verbaut.
Auch schon zu Zeiten der EMW-Produktion hatten das einige Moppeds serienmäßig.

Wahrscheinlich hängt der extreme Verschleiß eher mit den 4mm Versatz zusammen. Bei dem geringen Achsabstand ist das sehr viel.
Hast du schon rausgekriegt wo das herkommt?
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von onkel » 30. Juni 2009, 16:01

Das mit den 4mm hab ich doch glatt überlesen !
Klar das ist viel zuviel.
Steht das Kettenrad der Nockenwelle weiter aussen als das von der Kurbelwelle, oder weiter Innen ?
Ich habe schon einige male Passcheiben an der Nockenwelle mit dazugelegt um die Flucht einzustellen.
Falls es zu weit herausragt, hilft nur abdrehen des Kettenrades am Bund !
( Oder plandrehen der Nockenwelle ! )
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 18:07

onkel hat geschrieben:Steht das Kettenrad der Nockenwelle weiter aussen als das von der Kurbelwelle
genau so isses! wie geht das zahnrad ab?

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von onkel » 30. Juni 2009, 18:16

Das Kettenrad ist aufgepresst.
Falls Du keine Presse hast, geht es auch mit einem guten Dreiarmabzieher herunter.
Du musst aber hinter das Kettenrad eine Scheibe ( min 10mm ) legen die auf den unteren Bund drückt, damit das Kettenrad nicht verzogen wird !

Wenn Du eine Nachkriegswelle drin hast, kannst Du auch Alternativ das Kleine ( an der KW )herunterschrauben ( Achtung Linksgewinde ! ) und hier Passcheiben dazwischenlegen.

Bei 4mm würd ich aber auch die Flucht der Nockenwelle anpassen.

Schau aber vorab ob die hintere Lagerbuchse der Nockenwelle richtig sitzt, nicht das aus diesem Grund die komplette Welle zu weit herausragt !
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 18:31

na prima :? . das wird wohl wieder dauern, bis ich das in die reihe kriege.

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von onkel » 30. Juni 2009, 18:39

Halb so wild :pat:
Am Donnerstag hast Du die Kette, da kannst Du am Wochenende wieder fahren !
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 18:48

naja, die neue kette will ich nu nich gleich wieder verheizen. ich muß das mit den versatz der zahnräder erst hinbekommen.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2175
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von EMW-Junkie » 30. Juni 2009, 18:54

Das große Steuerrad montieren/demontieren geht wirklich nicht so einfach. :nono:

Bei dem Versatz müßten aber eigentlich die Räder auch komisch aussehen, oder???
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von lappiator » 30. Juni 2009, 19:00

nö, nicht wirklich! eigentlich würde ich die räder gleich komplett wechseln.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2175
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Steuerkettenspanner

Beitrag von EMW-Junkie » 30. Juni 2009, 19:38

Könnte ich Dir mitbringen, wenn ich nächstes Mal nach Cottbus fahre.

Die kosten zusammen ca. 50€.

Ich fahre da kurzfristig hin.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste