Tassenklemmer

_________________________
Antworten
Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2175
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Tassenklemmer

Beitrag von EMW-Junkie » 14. Juli 2010, 19:46

Hoffentlich kann man was erkennen.
Sieht eigentlich aus wie gewöhnliche Klemmspuren am Kolben.
Die Riefen sind allerdings so tief, wie meine Augenringe immer am Morgen nach den EMW-Treffen :shock:
Das Bronzelager sieht auch entsprechend aus. Die zweite Tasse steckt noch drin, die habe ich nicht raus ziehen können.

Bild

Wer mir sagen kann, wie so was kommt, bekommt in Eisenach von mir einen Kümmerling :was?: :mrgreen: .
Kleiner Tipp, Öl fließt überall in Strömen und zwar bis zum Kopf.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
Danny
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 643
Registriert: 9. November 2008, 11:43
Wohnort: Ohrdruf

Re: Tassenklemmer

Beitrag von Danny » 14. Juli 2010, 20:19

Da ich keinen Kümmerling trinke werde ich dir die Lösung auch nicht verraten :wirr: .Hm das ist so ein Ding.......du sagst Öl kommt im Kopf an,also läuft es auch durch die rohre zurück und dann in die Tassenstösel,also schliesen wir das mal aus.Wie sieht die Nw aus?Nocken schräg eingelaufen?Das würde bedeuten das die Tassenstösel verkantet werden.Hattest du das schonmal alles überholt?
Eine BMW kann nicht einzylindrig genug sein

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Tassenklemmer

Beitrag von emw-ute » 15. Juli 2010, 09:00

Hallo junkie,

ist jetzt ein rätselratender Schuss ins Blaue, da ich nicht weiß, was Du wann an Deiner Maschine überholt hattest.

Wenn Du schreibst, dass der 2. Stößel noch fest in seiner Führung steckt, so scheint mir eine zu enge Passung vorzuliegen. Hättest Du kürzlich die Führungen ersetzt, so lautete mein Befund jetzt, dass die neuen Führungen "gewachsen" sind, was bei nicht gealterter Bronze ja vorkommen kann (siehe Pleuelbuchse).

k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Tassenklemmer

Beitrag von emw-ute » 27. Juli 2010, 20:26

Fehlerursache zwischenzeitlich ermittelt? Bin neugierig. ;-)

k.
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2175
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Re: Tassenklemmer

Beitrag von EMW-Junkie » 27. Juli 2010, 21:02

Nein, momentan keine Lust den Motor weiter zu zerlegen.
Wahrscheinlich erst im September oder so.
Am Motor war nichts überholt, NW und Stößel waren vom Spiel her prima. Der Motor mußte raus, weil das untere Pleullager fertig war.
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

zerdepperer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 167
Registriert: 12. Mai 2004, 23:03
Wohnort: Elsterwerda

Re: Tassenklemmer

Beitrag von zerdepperer » 25. August 2010, 20:57

Das war bei meinem Motor damals auch, bei mir hatten die Nocken Lochfraß (wohl mal irgendwie Wasser abbekommen).
Und die Tassen sahen aus wie Pilze! Mussten dann auch mit gewalt rausgeschlagen werden!
MfG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste