Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

_________________________
Antworten
Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Killerniete » 18. Oktober 2014, 14:27

Hier ist Platz für Kommentare zum Motorneuaufbau.
Fachlich gutes wird rüberkopiert.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
tilo_guenther
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2009, 11:35

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von tilo_guenther » 18. Oktober 2014, 15:30

Ölpumpe nicht vergessen, macht auch Mike Jokisch...!

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von oldiMike » 19. Oktober 2014, 07:36

Ölpumpe geht recht einfach.
Vielleicht hat killerniete eine andere Herangehensweise, dann werde ich auch meine mal vorstellen.
Prinzipiell freue ich mich auf diesen Beitrag.
Man bezahlt ein haufen geld für die Motoren, und weiß nie so recht für was.

Danke
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Killerniete » 20. Oktober 2014, 17:20

Hallo
Danke für die Blumen .
Ja die Pumpe hab ich schon gemacht,nur nicht Fotos - ist mir erst später eingekommen das alles mal darzustellen.
Muss dann halt gestellte Fotos einbringen.
:hüpf:
Ach ja komme fast nur am WE zum Bauen -somit dauert es etwas bis zur Fertigstellung.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1332
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von oldiMike » 20. Oktober 2014, 18:12

Fräst du den kugelsitz? Oder machst du das anders?
Für meine ersten habe ich mir extra ein Kleines Werkzeug gebaut.
Aber auf Arbeit schlagen wir die Sitze mit der passenden Kugel. Ich denke das ist besser. Das material ist ja auch weich.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4003
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Gobi » 25. Oktober 2014, 17:59

Ist denn ein Kugellager ausreichend als Führung hinten? Ih dachte immer, das hätte zu viel Spiel und hatte mir deswegen ein Passtück gedreht.
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Killerniete » 25. Oktober 2014, 20:43

Ja warum sollte das nicht reichen soll ja nur seitlich ein Verkannten verhindern ,ist nur bissl kurz werd das nochmal optimieren.
Ebenso eine Führung fürs NW-Lager bauen.
z.Ölpumpe:
Hab den Sitz mit Bohrer vorsichtig nachgesetzt und dann mit ner Kugel wie vermutet angepasst.
Ist nicht der beste Weg besser wär ein passender Senker, ist aber super dicht bis 3,5 bar. :mrgreen:
dann :kotz:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
littleego
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 218
Registriert: 21. Oktober 2011, 09:23
Wohnort: Nürnberg

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von littleego » 27. Oktober 2014, 15:38

Hi,

ein super Beitrag. Alle wirklich kniffligen Themen wären damit erschlagen.
Was mich brennend interessiert ist wie Du das vordere NW Lager ausreibst. Ich hab zwar eine Führungsreibahle für das KW Lager welche prinzipiell von der Größe her auch für das NW Lager funktionieren würde, aber die kann ich nicht zentrieren, da das hintere NW Lager einfach zu klein ist. Sollte ich da dann eine verstellbare Grundreibahle nehmen und mit einer Behelfshülse im hinteren Lager zentrieren?

Grüße
Kai

Benutzeravatar
tilo_guenther
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 483
Registriert: 5. Februar 2009, 11:35

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von tilo_guenther » 27. Oktober 2014, 17:11

...hatte ich hier nicht die Frage zum Lagerdeckel gestellt?

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4003
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Gobi » 27. Oktober 2014, 18:11

Killerniete hat geschrieben: Ebenso eine Führung fürs NW-Lager bauen.
Bin sehr gespannt! was ich damals für den Hobo Motor gebaut habe, hat jedenfalls nicht funktioniert
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Killerniete » 30. Oktober 2014, 16:13

Hallo
Also ich hab wie schon beschrieben die Lager nur mit der normalen RA aufgerieben.
Die Buchsen sind fertig gedreht und passen auf die Lagerung, nur durch das Einpressen schrumpfen diese dann und dieses Material muss dann ausgerieben werden.
Die Lagergassen sind ja gerade wenn dann die paar Hundertstel ausgerieben werden fluchtet das ausreichend.
Anders war das sicher bei Gobis Hobo, da hat sich das Gehäuse sicher verzogen und somit ist die Flucht mit gedrehten Buchsen sicher nicht 100% ig.
Die geführten RA sehen mir auch zu lang aus für unsere Zwecke.
Beim Selberdrehen der Buchsen hab ich früher auch den Fehler gemacht die Öltaschen als umlaufende Nut zu stechen.
Dies hat die Folge das das Öl schon an KW und NW -Lager abhaut und nicht mehr viel im Kopf ankommt.
Die Fertigen sind da besser und unterm Strich kaum teurer und ich hoffe vom richtigen oder passendem Material.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4003
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Gobi » 30. Oktober 2014, 18:21

Oh, das wusste ich auch nicht, hatte auch früher umlaufend eingestochen - ist das nicht oschinool auch so?
Bild
As Nockenwellenlager hatte ich versucht mit der (selbstgebauten) mittleren Reibahle zu reiben, die Reibahle selbst ist so ein Aufsteckteil, aber eben nicht einstellbar. Warum auch immer, ich habe damit zu groß gerieben. Das Ganze führt aber auch nicht wirklich! Vieleicht habe ich es zu gut gemeint und mehr kaputt gemacht damit!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 970
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser

Re: Meinungen u.Verbesserungen zum Motorneuaufbau

Beitrag von Killerniete » 9. November 2014, 11:59

Hallo
der Motor ist fertig,ich komme nur z.Z. nicht dazu das hier reinzustellen also nicht wundern das wird noch.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste