Originallack Pflege °

Lack, Embleme, Chrom, Aluteile usw.
Antworten
keffen
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. April 2003, 20:34

Originallack Pflege °

Beitrag von keffen » 14. Mai 2003, 14:53

Ich bin stolzer Besitzer einer "Originallack" - jetzt meine Frage an euch Jungens: Wie Pflege ich den am allerallerbesten? :?: :?:

Benutzeravatar
René
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 8. Februar 2003, 19:55
Wohnort: Altentreptow in Meck-Pom

Beitrag von René » 14. Mai 2003, 18:31

:D ich würd radglanz aus dem fahrradladen nehmen. oder das baby einfach mit öl einsprühen. das konserviert und ist günstig. ;-)

emwr35
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 22. Januar 2003, 10:13
Wohnort: 19273 Neuhaus/Elbe

original Lack

Beitrag von emwr35 » 14. Mai 2003, 19:21

Nimm aber säurefreies Öl (Hydrauliköl). Habe meine Räder im Winter nicht mit Öl konserviert. Ich wollte nicht daß Öl auf die Reifen kommt. Bin aber auch im Schnee gefahren und siehe da aus den Punzungen der Felge lugt doch was braunes. :shock:

keffen
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 5
Registriert: 21. April 2003, 20:34

Beitrag von keffen » 17. Mai 2003, 21:57

Was is´n das Radglanz für Zeug - ich meine ein paar Rostflecken sind schon da - und wie meint´n ihr das mit Öl einsprühen? Ist das nicht total klebrig, gerade im Sommer bei all dem Staub :?: ?

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 362
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Beitrag von Thurisaz » 18. Mai 2003, 02:03

Also......!!!!! :evil: .....mit ÖL einsprühen....,wer kommt denn auf solche Ideen :nono: :nein:
erstmal könnte das ziemliche Blasen geben,wenn es sich nicht mit dem Lack verträgt,außerdem wird er hundertpro stumpf,das Öl zieht Staub an,wie der Fladen die Fliegen und das Ergebnis nach dem Abwischen kennt wohl jeder!
Falls er stumpf ist,mit Lackreiniger polieren,aber nur einmal und dann mit Wachs (nicht für Skier oder Kerzen,auch keine Schuhcreme,sondern speziell für Lacke) konservieren und fertig!

Denke übrigens auch schon mit Grauen an die Lackierung meiner Karre......
Die "Lackierprofis" schwören immer so auf "Schichtdicke" und sind nicht dazu zu bewegen,mal nicht so mit Spritzspachtel und Grundierung rumzuquasen,bis ein Zentimeter erreicht ist.....widerlich..... :nein:
Verbrauchen pro Karre 2Liter Farbe...tzzzzzzz!
Ich hatte nur etwa eine Kaffeetasse voll Rostschutzfarbe,die hat nach dem Strahlen locker für alle Teile gereicht und es ist immer noch was übrig!
Nur noch ein Kleines Bißchen Spachtel für zurückgebliebene Rostnarben (auf Keinen Fall Füller oder Spritzspachtel oder son Zeugs) und dann schön zart mit Panzergrau-matt drüber und fertich!

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 18. Mai 2003, 08:36

Ich wüsste auch nichts besseres als "Auto-Wachs" sowas gibts in jedem Baumarkt. Ich würde ein Markenprodukt empfehlen , ich hatte mal so ein billig Zeug, das war dann kein bisschen Benzinfest.....
So ein Wachs trägt man mit dem Schwämmchen auf und nach dem Trocknen wird es poliert (von Hand reicht).
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
René
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 8. Februar 2003, 19:55
Wohnort: Altentreptow in Meck-Pom

Beitrag von René » 18. Mai 2003, 18:30

:evil: hallo leute!

es gibt extra reinigungs- und pflegeoele.

zum bleistift von der firma rex oder atlantic.das zeug gibts im fachgeschäft oder sogar im baumarkt.

ein kleiner auszug wofür man das produkt nimmt:

- Atlantic Motorrad Radglanz
- Reinigung, Pflege und Haltbarkeit von Metall und Lack in einem Mittel, in einem Arbeitsgang.

das zeug gibts in sprühflaschen, besser gehts doch nicht oder???
;-)

emwr35
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 22. Januar 2003, 10:13
Wohnort: 19273 Neuhaus/Elbe

original Lack

Beitrag von emwr35 » 19. Mai 2003, 07:04

Also Leute,
bei einem original Lack noch polieren hm :( ?? Der ist doch bestimmt an einigen Stellen abgewetzt oder beschädigt (Risse, Rost, Abplatzungen). Was ihr mit neu lackierten macht (polieren, wachsen) ist ok. Aber einen alten Acryllack polieren :? .

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 362
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Re: original Lack

Beitrag von Thurisaz » 19. Mai 2003, 17:16

Aber einen alten Acryllack polieren :? .
Ist es nicht Nitrolack? Der war sowieso niemals hochglänzend

Benutzeravatar
René
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 8. Februar 2003, 19:55
Wohnort: Altentreptow in Meck-Pom

Beitrag von René » 19. Mai 2003, 19:31

:evil:

feinmechanikoel (wie emwr35 schon sagt:säurefreies Öl )geht auch, hab da immer meine alten fahrräder mit eingerieben und da is noch nie die farbe hochgekommen. wat soll da auch hochkommen :?: . ansonsten siehe oben :!: :shock:

emwr35
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 22. Januar 2003, 10:13
Wohnort: 19273 Neuhaus/Elbe

Originallack

Beitrag von emwr35 » 20. Mai 2003, 08:28

Schön auch Fehler werden entdeckt.
Danke! Ist natürlich Nitro-Lack!
:roll:

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: original Lack

Beitrag von Gobi » 20. Mai 2003, 17:17

emwr35 hat geschrieben:Also Leute,
bei einem original Lack noch polieren hm :( ??
Man poliert dann doch nur das Wachs und konserviert dadurch den Lack ......
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste