Erfahrung mit Trockeneisstrahlen ? °

Lack, Embleme, Chrom, Aluteile usw.
Antworten
Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 18. Februar 2004, 22:51
Wohnort: 58730 Fröndenberg Ardey

Erfahrung mit Trockeneisstrahlen ? °

Beitrag von Bernd » 24. Februar 2004, 18:26

Hallo zusammen

Nachdem ich meinen Motor über die „dollen Tage“ zerlegt habe, denke ich über eine „Grundreinigung“ des Blockes nach. Eine intensive Behandlung mit P21 Felgenreiniger hat nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Der Block ist total fleckig. Auch ne Bearbeitung mit „Never Dull“ konnte die Flecken nicht beseitigen. Als wenn da mal Säure drüber gelaufen wäre.
Nassperlen ist zwar ne saubere Sache. Aber dann muss auch das Getriebe gemacht werden. Und dazu extra das Getriebe zerlegen? ... ich weiß nicht.
Hab da letztens was vom strahlen mit Trockeneis gehört. Hat da jemand schon Erfahrung mit? Denn wo keine festen Strahlmittel verwendet werden, kann doch auch nix zurück bleiben. Außer dem gelöstem Dreck. Für evtl. Tipps wäre ich euch sehr dankbar

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4002
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 24. Februar 2004, 18:48

hört sich schlau an, habe ich aber noch nie gehört.... klingt teuer.
Les Dich mal hier im Forum durch, es gibt schon einige Beiträge zu dem Thema Oberfläche.
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

skipperfrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20. Januar 2004, 20:26
Wohnort: Nussdorf am Inn

guckst du hier........

Beitrag von skipperfrank » 24. Februar 2004, 20:12

http://www.rh-sandstrahlarbeiten.de/htm ... ahlen.html

kannst auch mal bei google rein gehen und suchen. ist ein ganz spannendes thema.
Meine EMW ist alt( auf den Rahmen, motor, getriebe und Achsantrieb stehen Zahlen die ich mir einfach nicht merken kann). Wen ich wüsste wo mein Personalausweiß liegt könnte ich glatt mal nachschauen wie das nest hier eigentlich heist.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1977
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 24. Februar 2004, 22:31

Im Markt Heft Nr.:10/2003 (Seiten 50- 54) ist ein Guter Bericht über das Trockeneisstrahlen.
Da sind auch ein Paar Internet Adressen dabei:http://www.cleantechservice.de, http://www.carblast.de

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 18. Februar 2004, 22:51
Wohnort: 58730 Fröndenberg Ardey

... soweit die Theorie

Beitrag von Bernd » 25. Februar 2004, 21:13

Hallo Leute

ja das sagt die Theorie.... aber wie sieht es wirklich aus? Hat jemand von euch schon mal was strahlen lassen?
Bei Anfrage bei den entsprechenden Fachfirmen, bekommt man zu hören, das die Sachen nicht so sauber werden wie beim Glas- oder Walnussperlen. Also nicht so wie in den Glanzbildchen auf der Homepage.

skipperfrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20. Januar 2004, 20:26
Wohnort: Nussdorf am Inn

wegen dem eisstrahlen........

Beitrag von skipperfrank » 26. Februar 2004, 01:50

also ich habe einen vorher mit einer dünnen schicht unterbodenschutz lackierten unterboden davor und danach gesehen. das stralhen hat eine stunde gedauert aber der unterboden war danach frei von jeglichem teerdreck. für den job hänge ich ne woche am wagen mit heißluftfön und kratzer. aber der preis war damals sehr hoch. so um die 300 euro. eine metallisch reine oberfläche erzeugt das eis aber nicht so wie silizium kabid oder glasmehl oder edel korund. das eis nimmt nichts von der oberfläche des metalls weg. ich kann mir vorstellen das das strahlen mit eis und anschließend mit nussschale ein gutes finish erzeugt auf dem aluguss. anderseits hab ich eher eine abneigung davor wen bei einer restauration das finish besser ist als das motorrad das werk verlassen hat. ich hab mal einen vw käfer gesehen wo das getriebe hochglanzpoliert war. ich halt so etwas für schmarrn.
Meine EMW ist alt( auf den Rahmen, motor, getriebe und Achsantrieb stehen Zahlen die ich mir einfach nicht merken kann). Wen ich wüsste wo mein Personalausweiß liegt könnte ich glatt mal nachschauen wie das nest hier eigentlich heist.

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 18. Februar 2004, 22:51
Wohnort: 58730 Fröndenberg Ardey

... habs probiert

Beitrag von Bernd » 28. Februar 2004, 14:23

... komme gerade vom Praxistest. Bin mitsamt Motor und Getriebe zum Trockeneisstrahlen gefahren und hab ihn strahlen lassen. Das Ergebnis: unwesentlich sauberer als nach der Behandlung mit Felgenreiniger. War eine Erfahrung wert.

skipperfrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20. Januar 2004, 20:26
Wohnort: Nussdorf am Inn

Beitrag von skipperfrank » 28. Februar 2004, 18:27

und was haste gelöhnt???
Meine EMW ist alt( auf den Rahmen, motor, getriebe und Achsantrieb stehen Zahlen die ich mir einfach nicht merken kann). Wen ich wüsste wo mein Personalausweiß liegt könnte ich glatt mal nachschauen wie das nest hier eigentlich heist.

Bernd
Beiträge: 4
Registriert: 18. Februar 2004, 22:51
Wohnort: 58730 Fröndenberg Ardey

... 25€ Lehrgeld

Beitrag von Bernd » 29. Februar 2004, 08:25

Der Betreiber der Anlage gab mir direkt nach der Inspektion der Motor und Getriebeeinheit nicht viel Hoffnung, das es viel sauberer wird. Er hat ihn dennoch gestrahlt. Dafür waren nach 10 Minuten Strahlzeit 25 € fällig. Die Anlage ist für das Entfernen von Unterbodenschutz am Auto einfach genial. Zwar teuer (Die Stunde kostet 160€) aber dafür ne saubere Sache. Aber das Thema "Unterbodenschutz am Auto" ist hier ja fehl am Platz.

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 362
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Beitrag von Thurisaz » 29. Februar 2004, 12:24

Schick mir die beiden Gehäuse und du kriegst sie im Neuzustand zurück!

Meine Aluteile hab ich auch so behandelt :top:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste