Beimengung von Ethanol (E 10)

Werkstoffkunde + Löten, Schweissen usw
Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1423
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von oldiMike » 6. Mai 2011, 05:59

ja Toll, oder gleich den Seitenwagen dafür missbrauchen. Da kann ich meine in 2 wochen geplante 4 Tägige Thüringenrundfahrt mit einer Tankfüllung machen :rollo:
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
deralte77
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 126
Registriert: 24. Juli 2008, 09:22
Wohnort: Barth

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von deralte77 » 6. Mai 2011, 07:15

Was tankt ihr nun???
Die Fahrsaison ist janun mitten im Gange, also hat ja vielleicht jemand Erfahrungswerte?
Natürlich keine Langzeit- aber vielleicht gibts ja erste Erkenntnisse.

Ich tanke derzeit Super Plus, ich fahre auch täglich damit zur Arbeit (ca. 23km), dieTankdeckeldichtung hält.
Ich finde lediglich, dass sie sich anhört wie ne Nähmaschine (ich weiß nicht wie ichs anders sagen soll), vielleicht ists auch nur Einbildung- zumindest bin ich bisher immer heil angekommen.

Grüße von der Ostsee
Ronny
muß filigraner werden, muß filigraner werden, muß fili...

single action
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 18. September 2008, 10:43

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von single action » 6. Mai 2011, 07:58

Die EMW-Motoren basieren auf einer Vorkriegsentwicklung und im Grunde auf der 1932 erschienen BMW R4
"Um im erdölarmen Deutschland in den 1930er Jahren die Abhängigkeit vom meist ausländischen Erdöl zu verringern und verstärkt inländische Rohstoffe zu verwenden, trat 1930 die Bezugsverordnung von Spiritus zu Treibstoffzwecken für alle Treibstofffirmen in Kraft. Jeweils 2,5 Gewichtsprozente der produzierten oder eingeführten Treibstoffmenge waren von der Reichsmonopolverwaltung zu beziehen. Diese Quote erhöhte sich bis Oktober 1932 schrittweise auf 10 %."
Quelle:http://www.chemie.de/lexikon/Entwicklun ... toffe.html
Da kann ich es nicht verstehen, wenn ich auf Treffen EMW- oder AWO-Fahrer antreffe, die E10 aus technischer Sicht verteufeln. Auch die Entwickler der AWO waren Vorkriegsleute und wußten was sie taten.
Das man heute meist nur minderwertige Gummiware verkauft bekommt,dafür können unsere Vorväter nix.
Aber wenn man ein paar Cent mehr ausgibt, bekommt man auch hier was E10-verträgliches.

Um mit einem alten Thema auch noch aufzuräumen:
1924 gründete die Standard Oil Company of New Jersey mit General Motors die Ethyl Gasoline Corporation, um das US-Patent für Bleitetraäthyl (TEL) zu kontrollieren und in den USA klopffesteres Benzin zu produzieren.[10] Da TEL etwa 300-mal wirksamer als Benzol zur Erhöhung der Klopffestigkeit ist, werden hiervon nur vergleichsweise geringe Mengen als Additiv benötigt.[11] Bleitetraäthyl war bis 1936 in Deutschland nicht in nennenswerten Mengen verfügbar.
Quelle:http://www.chemie.de/lexikon/Entwicklun ... toffe.html
Das TEL wurde nicht in schnöden R35 verschwendet, sondern für die damalige Luftwaffe bereitgehalten. Also wer meint heute Additive kaufen zu müssen hat m.M.n. zuviel Geld.
Gruß!

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1423
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von oldiMike » 6. Mai 2011, 13:21

ich für mich tanke mit meinem Ganzen Fuhrpark kein E10.
Wenn selbst Polizei und Stadt Leipzig das auch nur so machen dürfen, denke ich mal liege ich da richtig.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

single action
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 18. September 2008, 10:43

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von single action » 6. Mai 2011, 19:20

oldiMike hat geschrieben: ...
Wenn selbst Polizei und Stadt Leipzig das auch nur so machen dürfen, denke ich mal liege ich da richtig.
Diese Vorgehensweise hat leider nix mit qualifizierter Auseinandersetzung mit dem Thema zu tun, sondern entspricht eher dem Verhalten von Lemmingen.
Es gibt weit wichtigere Gründe,kein E10 zu tanken,aber der technische Aspekt ist für den aufgeklärten Bürger der geringste.

"Fresst Scheiße,denn Millionen Fliegen können nicht irren!"
Gruß!

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1423
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von oldiMike » 6. Mai 2011, 19:55

Du kannst doch gern E10 Tanken.
aber deshalb muss ich es doch nicht. Die Letzten Jahre lief die EMW ja auch mit normalen super, auch wenn sie bei der Konstruktion für ganz anderen sprit ausgelegt war.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
willi425S
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 110
Registriert: 20. Januar 2009, 22:54
Wohnort: Leipzig Althen

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von willi425S » 6. Mai 2011, 20:35

single action
....Aber wenn man ein paar Cent mehr ausgibt, bekommt man auch hier was E10-verträgliches.
Bitte, sag mir mal wo. Selbst im KFZ Fachhandel bekommt man dieses minderwertige Zeug, mit garantierter Verträglichkeit :kotz: , Haltbarkeit max. 1 Jahr. :bang:
Ich suche Benzinschlauch Schwarz mit Gewebe außen. Dazu noch Dichtungsgummi/Korkplatten der das E5/10 Zeug verträgt. Also ran :danke:
PS: Ich benötige keine 1000m und 10m², sondern handelsübliche Kleinstmengen für den Privaten Bedarf (EMW/AWO).
Ich liebe meine Frau.

Benutzeravatar
deralte77
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 126
Registriert: 24. Juli 2008, 09:22
Wohnort: Barth

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von deralte77 » 7. Mai 2011, 10:43

So,

heute hatte ich hier nen Eigentümer- der is KFZ Sachverständiger und hat selbst mehrere Oldtimer (NSU usw.).
Er rät davon ab, zum einen wegen der "Gummiverträglichkeit" (OK, is bei uns nicht soviel), zum anderen aber auch wegen dem Tank, seiner Meinung nach wird der dann von innen mehr angegriffen, als mit "normalen" Benzin.

Letztlich kann ja jeder tanken was er will, er tankt Super Plus und hat da keine Bedenken- das werde auch ich weiter tun-

somit wünsche ich Euch nen schönes WE
Viele Grüße von der Ostsee

PS: Der Ton macht die Musik- so far!
muß filigraner werden, muß filigraner werden, muß fili...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast