Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Ein Platz der freien Rede!
Antworten
Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 431
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von RobertD » 14. April 2018, 12:41

Mahlzeit, ich habe da neulich ja ein Motorfahrrad erworben, welches als Dürkopp M10 deklariert war. Nach meinen Recherchen passte der Rahmen aber zu keinem der Dürkopp-Räder, nicht mal zu den doch recht handelsüblichen aus der Vorkriegszeit der Hersteller Wanderer, Panther und wie sie alle heißen...Plakette war keine am Rahmen, nur eine schlecht geschlagene Nummer am Lenkkopf. Zum Glück habe ich eine Seite gefunden wo die Konfektionäre aufgelistet sind, welche den Sachs 98ccm Motor verwendet haben. Nach dem Abklappern aller Hersteller und Bildern in den europaweiten Foren bin ich (warum auch nicht) im Ostblock auf ein Bild von einer "ELFA" aufmerksam geworden, bei dem man den Rahmen auch sehen konnte. Alle Merkmale von meinem Rahmen waren vorhanden, die Gabel hat auch gepasst (Dürkopp hat wohl eine Trapezgabel aus Rohren verwendet, meine ist Pressblech).

Ich recht sicher, dass es sich um ein Fahrrad aus Elsterwerda handelt. Nun bin ich natürlich auf der suche nach sämtlichen Materialien zu den Motorfahrrädern. Teile finden wird auch relativ schwer, da es wohl kein Massenprodukt ist. Zum Glück sind soweit alle Teile vorhanden. Sachen, wie Gasgriff und Lenker, bekommt man ja recht leicht.

Vielleicht hat da jemand für mich Infos?

Ideal wären natürlich Bilder, wo man auch mal die Originalfarben zu sehen bekommt. Online ist die Ausbeute recht knapp, aber vieles von privaten Fotoapparaten landet ja auch nicht im Netz. :)

Bild
Gruß Robert

Benutzeravatar
trybear
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 77
Registriert: 23. Oktober 2013, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von trybear » 15. April 2018, 12:46

Moin,
ich würde im VfV-Forum fragen, dort ist das geballte Wissen der europäischen Zweiradgeschichte versammelt und Du bekommst ziemlich sicher Deine Antworten:

http://www.vfv-motorrad-forum.de/

registrieren, anmelden, Fragen stellen = fertig ;-)

Gruß
nüchtern betrachtet war besoffen besser..... ;-)

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 431
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von RobertD » 15. April 2018, 14:05

Danke für den Top, ich werd mal den Versuch machen. :prost:
Gruß Robert

JeyJoiner
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 16
Registriert: 8. August 2017, 13:34

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von JeyJoiner » 16. April 2018, 12:54

Hallo ...
Vom Kettenschutz her zu urteilen war ein Fichtel Sachs Motor verbaut .... sieht ähnlich aus wie ne Blücher. war in den 30 iger Jahren normal das die Motoren von anderen Herstellern kamen .

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 431
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von RobertD » 16. April 2018, 15:00

Das mit dem Motor weiß ich, der und seine Anbauteile liegen mit in der Kiste.
Gruß Robert

JeyJoiner
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 16
Registriert: 8. August 2017, 13:34

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von JeyJoiner » 16. April 2018, 21:02

Hallo Robert

Du musst unter ELFA Motorräder suchen da gibts einige Bilder im Netz ....

JeyJoiner
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 16
Registriert: 8. August 2017, 13:34

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von JeyJoiner » 16. April 2018, 21:05

Elfa-Prospekt.jpg
Elfa-Prospekt.jpg (41.1 KiB) 498 mal betrachtet

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 431
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von RobertD » 16. April 2018, 23:30

Alles schon gemacht ;-)

Im VFV Forum habe ich ein Bild mit originalem lack gefunden, das hilft mir soweit an meisten bisher. Teile hab ich so gut wie alle, aber wie es aussehen soll wusste ich noch nicht wirklich.
Gruß Robert

Benutzeravatar
MaxundMaik
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 2. Juni 2016, 09:42
Wohnort: Thüringen

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von MaxundMaik » 17. April 2018, 14:24

Moin Robert,

wie du ja schon selbst herausgefunden hattest, hatten die Motorfahrräder von Dürkopp eine Trapezgabel aus Rohren. Hier mal ein Bild einer Dürkopp M10 (hatte ich mal auf nem Treffen fotografiert)
Bild

Und hier ein Bild von unserer Dürkopp M12 Sport, als sie sich noch in der Aufbauphase befand. Der größte Unterschied zur M10 ist wohl, dass die M12 den Sachs 98 Motor mit Kickstarter hat (auf dem Bild etwas schwierig zu erkennen), anstatt mit Pedalen. Diese Ausführung war aber unter den Motorfahrrädern in den 30ern seltener zu finden.

Bild

Gruß Max

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 431
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Elsterwerdaer Fahrradwerke- Wer weiß was?

Beitrag von RobertD » 19. April 2018, 16:29

Schöne Bilder :)

So weit war ich ja auch schon, da ich vor dem Kauf schon mal etwas Recherche betrieben habe.

Die ELFA Fahrräder gab es in schwarz oder grün und mit weißen oder goldenen Linien, was ich nun so gelesen habe. Das Fahrrad muss nun erstmal warten, die EMW muss ich erstmal noch fit machen für die Saison. Gebrochene Achsfaust und LiMa lädt nicht richtig... :wirr:
Gruß Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste