MAW ????? und viele andere Fragen °

Antworten
Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

MAW ????? und viele andere Fragen °

Beitrag von onkel » 27. Juli 2003, 22:03

Bin noch ziemlicher Frischling in der Szene, deshalb ein paar Fragen :
Wer kann mir infos über die MAW Tachos geben ?
Wo wurden die eingebaut ? :?:
Wo genau stand die Rahmennummer an den Vorkriegs BMW ?
Hat einer ein Foto von dem VorkriegsTank ?

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1066
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Tacho

Beitrag von Andrebiker » 28. Juli 2003, 09:57

Die Tachos... Was fällt mir dazu ein :? ? Alles nichts Verbieftes, nur Erfahrungen und "Überlieferungen"...
Die MAW-Tachos sind von der Art her baugleich mit den Vorkriegstachos, wie sie bei BMW z. B. 1936 eingeführt wurden. Daher ist es möglich, einen MAW-Tacho mit einem anderen Ziffernblatt zu versehen, die Wegdrehzahl einstellen zu lassen und dann ab damit in die Vorkriegs-Maschine :top: !
MAW-Tachos gab es in den ersten Jahren noch ohne dem MAW-Zeichen auf dem Ziffernblatt. Die Skalen kenne ich bis 140 km/h von der BK 350 und bis 120 km/h bei den Viertaktern aus Suhl und Eisenach. Natürlich wurde fleißig gemixt. Vorkriegsskalen gab´s auch bis 160km/h (z.B. R 17).
Ganz unten unter dem Kilometerzähler ist noch eine kleine Zahl, meist 1,0. Tachos mit einer 0,9 wurden meines Wissens nach bei AWOs mit Gespannübersetzung eingesetzt, bei denen keine andere Tachoantriebsschnecke zum Einsatz kam. Alles in allem ein ziemliches Durcheinander also.
Die Rahmennummer kenne ich von der Oberseite des rechten Rahmenteils hinter dem Sattel.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1981
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 28. Juli 2003, 11:12

Die Rahmennummern sind bei den Vor-und Nachkriegsmaschinen am gleichen Platz, am rechten oberen Rahmenzug hinten zwischen der Sattelfeder und dem Hinterradgetriebe.

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1070
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Maw und anderes

Beitrag von onkel » 28. Juli 2003, 12:49

Das ging ja superschnell,
Ist ein tolles Forum :D
Was heisst eigentlich MAW ??
Weiss einer wie man den Krümmer schwärzt, oder wo es noch geschwärzte Krümmer gibt ?
Bei der Vorkriegsbehördenversion waren ja die Anbauteile schwarz, und nicht in chrom.
Achso, noch ne Frage :
Ich hab nen Tank der oberhalb des Tankdeckels " eingedellt "
ist. ( scheint orginal zu sein )
Was ist das für ein Tank ?
Bild

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4003
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Maw und anderes

Beitrag von Gobi » 28. Juli 2003, 18:57

onkel hat geschrieben: Weiss einer wie man den Krümmer schwärzt, oder wo es noch geschwärzte Krümmer gibt ?
Der Krümmer ist dann einfach nicht verchromt und Du nimmst spezielle Auspuffarbe, gibts aus der Spühdose, selten auch aus der Dose.
Der Tank ist ja einfach nur bizzar :!:
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1981
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Paul R 35 » 28. Juli 2003, 19:44

Die Lenkerhalterungen sehen auch verdächtig aus, es scheint dass sie von einem 22mm Lenker sind. Ich glaube dass sie oben zu weit aufgebogen sind. So einen Tank habe ich noch nicht gesehen.

Benutzeravatar
René
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 74
Registriert: 8. Februar 2003, 19:55
Wohnort: Altentreptow in Meck-Pom

Beitrag von René » 28. Juli 2003, 20:38

:D

MAW =
Magdeburger Armaturen Werk

VEB Meßgeräte und Armaturenwerk KARL MARX / Magdeburg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste