Original Zündeinstelllehre aus den Werkstattblättern°

Käufliche und Selbstgebautes + Bordwerkzeug
lutzemue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 28. Juni 2005, 21:01
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Original Zündeinstelllehre aus den Werkstattblättern°

Beitrag von lutzemue » 21. Dezember 2005, 14:31

Hallo,

habe vor im Januar die in den Werkstattblättern gezeichnete Zündeinstelllehre nachzufertigen. Meine Frage an Euch: Besteht Interesse an so einer Lehre, und was seid Ihr bereit dafür auszugeben?
Ich habe vor 20 Stück im ersten Durchgang zu fertigen und will das Teil für Forummitglieder günstiger anbieten. Wenn kein interesse besteht werde ich mein Glück bei ebay versuchen. Aber ich will Eure Meinung höhren ob es sich der Aufwand überhaupt lohnt. Das Teil wird aus Edelstahlblech gelasert und graviert. das Schraubgewinde weiß ich noch nicht aus welchem Material ich das fertige. Bin gespannt auf die Antworten :D
hohe Leistung starker Frieden

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4034
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 21. Dezember 2005, 18:17

viewtopic.php?t=736
Warum nicht einfach alte Zündkerzen nehmen- das spart dir schon mal Arbeit.
Ich hab' ja nu' schon eine....

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 365
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)
Kontaktdaten:

Beitrag von Thurisaz » 23. Dezember 2005, 12:05

Klingt Supi :top:

Probier aber vor dem serienmäßigen Gravieren der Skala mal an einem Motor, ob das auch alles richtig sitzt :roll:


Hab da nämlich auch schon so Sachen gesehen...natürlich in Baumärkten, wo auch sonst....
Da gibt es schweineteure "Drehmaschinen" und "Universalfräsmaschinen"
Bei Denen die Skalen einfach nur aufgepappte Aufkleber sind.....
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

lutzemue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 28. Juni 2005, 21:01
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Beitrag von lutzemue » 24. Dezember 2005, 11:06

Hallo,

natürlich kann man das Ding für 20 € bauen, aber dann muss man min. 200 Stk. davon produzieren. Finanzielles Risiko zu hoch. :nein: Nachdem was ich gelesen habe bin ich wieder sehr unentschlossen geworden, denn bei 20 Stk. wird der Preis etwa bei 30 € liegen. Die Gravur würde gleich mit dem Laser eingebrant werden. Ich werde aber weiterhin darüber nachdenken, da ich keine Enstelllehre habe und mir der Aufwand mir Kopfabnehmen Einstellschraube basteln etc. gleich hoch erscheint.

Grüße
Lutze
hohe Leistung starker Frieden

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 18. Januar 2006, 09:49

lutzemue hat geschrieben:Ich werde aber weiterhin darüber nachdenken
bist nicht alleine! ich hab die zeichnungen meinem leibeigenden laserfritzen übergeben. hatte so mal übern daumen 50 stk vorgesehen, hab mich dann aber von 10 stk überzeugen lassen. alles was mehr ist, macht im preis keinen unbedingten unterschied,meint er :!: demnächst bekomme ich ein paar zahlen. leider ist für die endmontage doch noch recht viel fummelei zu tun. nun gut, wir werden sehen wie tief der preis sich drücken lässt damit alle beteiligten zufrieden sind.
wenn die ersten lehren auf dem ebay markt sind, wird die polnische fraktion wohl sehr schnell hinterher ziehen :roll: .

grafmathias
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 12. August 2004, 14:24
Wohnort: Berlin Friedrichshain
Kontaktdaten:

Beitrag von grafmathias » 7. Februar 2006, 18:52

Da war ich doch vor 2 Wochen in Erfurt auf dem Oldtimerteilemarkt und was habe ich gesehen....? An einem Stand gab es die Einstellehren für die EMW als Nachfertigung,gelasert und mit dem Fuß einer Zündkerze.Hab mit dem Händler gesprochen und er meinte,er hat diese nach einem Original fertigen lassen.
Der ganze Spaß hat 25 Euro gekostet.
Ich hab's gelassen,geht ja auch so.....
DerGraf :mrgreen:

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 7. Februar 2006, 20:18

na das war ja klar, das es nich lange dauert bis die auf dem markt sind :? . ich erinnere mich noch an die zeit des schneider-reglers. wir hatten im forum ausführlich darüber diskutiert und erklärt. kurz später gabs dann die dumpingregler. der markt reagiert schnell wenn man seine ideen veröffentlicht :!:

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2187
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: neue Handy Nr. per pm !
Kontaktdaten:

Beitrag von EMW-Junkie » 6. Juli 2006, 20:13

Heute habe ich Lappis Zündeinstellehre ausprobiert und ich muß sagen :shock: SUUUPÄR!.
Eigentlich hätte ich gedacht daß wäre so etwas, worauf man absolut verzichten könnte. Kann man,- wenn man seine Schwungscheibe exakt markiert hat. Ansonsten wirklich empfehlenswert :frank:

Die Dinger gibt es ja ab und zu bei ebay und wenn jemand gerade einen runden Geburtstag, im Lotto gewonnen oder geerbt hat sollte man sich sowas wirklich zulegen!

:mrgreen: ...das sage ich jetzt nicht nur, weil Lappi mir deshalb bestimmt ein Bier ausgeben wird :prost:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 6. Juli 2006, 23:39

:top: puhh, jetzt bin ich aber erleichtert :top: . deine einschätzung ist mir was wert :prost2:
natürlich funzt das nur in zusammenarbeit mit gobi :top: . der vorteil ist, ihm brauch ich keinen ausgeben, der trinkt nicht :banane: .

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 1018
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser
Kontaktdaten:

Beitrag von Killerniete » 14. Dezember 2006, 17:34

Langsam scheinen sich ja die Entwicklungskosten für das Teil reinzuspielen. Ist sicher viel Fummelkram und allemal besser als mit Schraubendreher und so.
Hab auch mal sonen Teil gebaut - hat aber nicht richtig funktioniert.
Wünsch weiterhin viel Erfolg bei Nachfertigungen wenns so präzies gemacht wird.
Davon könnt´s mehr geben.
:laola:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 27. September 2007, 19:59

irgendwann mußte es ja kommen, das ich meine teile wieder finde. z.zt. bei ebay.
( http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0162499264 )
da ich meine werkzeuge ja nicht schützen kann, möchte ich wenigstens darauf hinweisen, das die teile bei mir 45€ kosten.
also bietet euch nicht in die höhe.
sorry roland7832

lappiator

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2187
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: neue Handy Nr. per pm !
Kontaktdaten:

Beitrag von EMW-Junkie » 27. September 2007, 21:18

Warum machst Du die nicht eigentlich auch aus Edelstahl?
Spätestens der Markt in Glienick, voriges Jahr hat doch bewiesen, wie dekorativ die sind...

Bild

Oder Platin mit Diamanten...

P.S. Lappis Originalteile sind wenigstens vielfach geprüft und nachweislich passgenau. Ob das die Nachbauten auch sind???
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 28. September 2007, 11:45

EMW-Junkie hat geschrieben:Warum machst Du die nicht eigentlich auch aus Edelstahl?
nun, dann wird der preis nicht mehr so zu halten sein, das beide parteien zufrieden sind. und edelstahl schweißen? muß ma mit meinen schlosser reden!
EMW-Junkie hat geschrieben:Spätestens der Markt in Glienick, voriges Jahr hat doch bewiesen, wie dekorativ die sind...
Bild
wat du alles so aus der reserve holst, ick hau mich wech!


EMW-Junkie hat geschrieben:P.S. Lappis Originalteile sind wenigstens vielfach geprüft und nachweislich passgenau. Ob das die Nachbauten auch sind???
das teil was roland anbietet is von mir! :evil: nix nachbau!

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 924
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 6. März 2008, 11:47

EMW-Junkie hat geschrieben:Warum machst Du die nicht eigentlich auch aus Edelstahl?
Bild[/quote]
Bild
die nächsten werden aus edelstahl!! mal sehen wann ich das wieder fertig bekomme. hast ja gesehen wie die dinger weggehen. private anfragen garnicht mitgerechnet! kurioserweise gehts im ausland richtig ab. belgien, finnland, usa :shock:
ich muß irgendwie, teile der arbeitsgänge, automatisieren :| ich kann so das ausgesprochene forumsangebot nicht wirklich halten :oops: . einfach zu aufwendig. kurze kerzen hab ich auch nich immer parat. naja schaun wa mal.
achso hier ein link:
http://www.myvideo.de/watch/3594329

WSGMoltke
Beiträge: 1
Registriert: 3. Januar 2010, 21:41
Kontaktdaten:

Re: Original Zündeinstelllehre aus den Werkstattblättern°

Beitrag von WSGMoltke » 22. April 2011, 12:38

lutzemue hat geschrieben:Hallo,

habe vor im Januar die in den Werkstattblättern gezeichnete Zündeinstelllehre nachzufertigen. Meine Frage an Euch: Besteht Interesse an so einer Lehre, und was seid Ihr bereit dafür auszugeben?
Ich habe vor 20 Stück im ersten Durchgang zu fertigen und will das Teil für Forummitglieder günstiger anbieten. Wenn kein interesse besteht werde ich mein Glück bei ebay versuchen. Aber ich will Eure Meinung höhren ob es sich der Aufwand überhaupt lohnt. Das Teil wird aus Edelstahlblech gelasert und graviert. das Schraubgewinde weiß ich noch nicht aus welchem Material ich das fertige. Bin gespannt auf die Antworten :D
Hallo habe gerade erst deinen Beitrag gelesen
Hast du noch eine zu verkaufen?????????????????
Wenn ja dann bitte bescheid geben Danke
thomasarlt@gmx.net

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste