Nachfolger der EMW R35

Antworten
Benutzeravatar
MaxundMaik
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 15
Registriert: 2. Juni 2016, 09:42
Wohnort: Thüringen

Nachfolger der EMW R35

Beitrag von MaxundMaik » 5. März 2019, 17:06

Hallo Forum,

in der Thüringer Allgemeinen Zeitung bin ich auf einen Artikel aufmerksam geworden, in dem es hauptsächlich um die Geschichte des Wartburgs geht, allerdings die EMW R35 beiläufig erwähnt wird.

Hier ist auch eine Zeichnung zu sehen gewesen, die den Entwurf für einen Nachfolger der EMW R35 aus dem Jahre 1954 zeigt.

Mit der EMW wie wir sie kennen hat der Entwurf, meiner Meinung nach, nicht mehr viel gemeinsam. Lediglich die Form des Vorderbaus, also Telegabel mit Lampenohren und Scheinwerfer, sowie der vordere Kotflügel, erinnern an die R35.

Der Rest ist so ziemlich komplett neu designed worden, vom Motor ausgehend über Rohrrahmen, hintere Stoßdämpfer und die Integrierung des Heckkotflügels in die Rahmenkonstruktion ist eigentlich alles anders. Der Auspuff wurde von links auf rechts verlegt. Die Räder sind bei diesem Entwurf schon mit Vollnaben ausgestattet. Die Luft wird über den Luftfilter angesaugt, welcher hier im Rahmen verbaut ist und nur ein Luftgitter seine Position verrät. Auch die Hupe wurde seitlich in dem Werkzeugkasten (?!) untergebracht. Designtechnisch sind der Scheinwerfer und die Vollnaben sowie eine Blende am Motor in Chrom gehalten, zudem sind Weisswandreifen verwendet worden.

Aber seht selbst, ich wollte euch diese Zeichnung nicht vorenthalten:

Bild

Hier der Link zum vollen Artikel: https://eisenach.thueringer-allgemeine. ... 1182734918

Was meint Ihr, ist dem Designer der Entwurf gelungen?

Gruß aus Thüringen,

Max

Benutzeravatar
LOTTI
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 109
Registriert: 30. Oktober 2015, 20:47
Wohnort: Oldenburg

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von LOTTI » 5. März 2019, 18:59

Moin sehr interessant, da hätte man sich, auf der anderen Seite vom Zylinder eine Königswelle gewünscht oder sollte das ein Zweitakter werden.
Hauptsache die Fahrbereitschaft ist hergestellt

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 247
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von madfrog » 5. März 2019, 19:56

Mhm.
Im Buch Eisernes aus Eisenach ist dieser Entwurf auf Seite 28 von der anderen Seite abgebildet. Auf den Seiten 23 und 24 ist ein realer Prototyp zu sehen.
Das ganze Zeug wurde laut Autor zusammen mit dem R70 Motorrädern nach Suhl verfrachtet.
Gruß Alf :prost:

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1518
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von schraubkruemmer » 5. März 2019, 21:27

Ja, diese Studie ist eigentlich bekannt!

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1444
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von oldiMike » 6. März 2019, 13:28

MaxundMaik hat geschrieben:
5. März 2019, 17:06
Hallo Forum,

in der Thüringer Allgemeinen Zeitung bin ich auf einen Artikel aufmerksam geworden, in dem es hauptsächlich um die Geschichte des Wartburgs geht, allerdings die EMW R35 beiläufig erwähnt wird.

Hier ist auch eine Zeichnung zu sehen gewesen, die den Entwurf für einen Nachfolger der EMW R35 aus dem Jahre 1954 zeigt.

Mit der EMW wie wir sie kennen hat der Entwurf, meiner Meinung nach, nicht mehr viel gemeinsam. Lediglich die Form des Vorderbaus, also Telegabel mit Lampenohren und Scheinwerfer, sowie der vordere Kotflügel, erinnern an die R35.

Der Rest ist so ziemlich komplett neu designed worden, vom Motor ausgehend über Rohrrahmen, hintere Stoßdämpfer und die Integrierung des Heckkotflügels in die Rahmenkonstruktion ist eigentlich alles anders. Der Auspuff wurde von links auf rechts verlegt. Die Räder sind bei diesem Entwurf schon mit Vollnaben ausgestattet. Die Luft wird über den Luftfilter angesaugt, welcher hier im Rahmen verbaut ist und nur ein Luftgitter seine Position verrät. Auch die Hupe wurde seitlich in dem Werkzeugkasten (?!) untergebracht. Designtechnisch sind der Scheinwerfer und die Vollnaben sowie eine Blende am Motor in Chrom gehalten, zudem sind Weisswandreifen verwendet worden.

Aber seht selbst, ich wollte euch diese Zeichnung nicht vorenthalten:

Bild

Hier der Link zum vollen Artikel: https://eisenach.thueringer-allgemeine. ... 1182734918

Was meint Ihr, ist dem Designer der Entwurf gelungen?

Gruß aus Thüringen,

Max
Erinnert irgendwie an Jawa?!
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
trybear
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 100
Registriert: 23. Oktober 2013, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von trybear » 6. März 2019, 15:18

madfrog hat geschrieben:
5. März 2019, 19:56
Das ganze Zeug wurde laut Autor zusammen mit dem R70 Motorrädern nach Suhl verfrachtet.
Gruß Alf :prost:
Was ist daraus geworden? Gibt es die Prototypen noch?
Erinnert irgendwie an Jawa?!
Jepp, war auch mein 1. Gedanke ;-) Gemeinschaftsentwurf oder wer hat da bei wem abgeguckt? :roll:
Aber auch die Horexen sahen so ähnlich aus, war halt so die Zeit für das Design.

Gruß
nüchtern betrachtet war besoffen besser..... ;-)

Benutzeravatar
Mitch53
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 253
Registriert: 19. Februar 2012, 18:41
Wohnort: Großenhain

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von Mitch53 » 6. März 2019, 19:22

trybear hat geschrieben:
6. März 2019, 15:18
Gemeinschaftsentwurf oder wer hat da bei wem abgeguckt?
Ich würde sagen,von dem Endwurf, da ham de Desiner der ES von Mz abgeschaut :?: aber sieht trotzden genial aus. Schade das die nicht mehr weiter gemacht haben oder durften.
vg Rico

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 247
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von madfrog » 7. März 2019, 00:39

Naja !
Wenn es nicht einige Mitarbeiter gegeben hätte die das Risiko auf sich genommen haben und Teile oder ganze Fahrzeuge vor der Verschrottung zu retten, dann wäre wohl alles im Hochofen gelandet. Obwohl schon damals strenge Regeln galten. Heises R5 AWO Motorrad wurde ja dazu benutzt um liegengebliebene Versuchsmuster wieder ins Werk zu schaffen. Die durften nicht in Simson Werkstätten gebracht werden. Irgendwann ist Jumbo verunfallt und bis heute verschollen.
Die nach Suhl geschafften EMW Prototypen wurden zwar getestet aber wahrscheinlich war der Unterschied zur AWO doch zu groß oder die Designer hatten noch Ehre im Leib um nicht schamlos zu kopieren. Natürlich wurde aber bei anderen Herstellern geschaut, es gab ja damals schon so etwas wie Zeitgeist oder gewisse Vorlieben für Formensprache. Was eben modern und erfolgreich auf dem Markt war wurde eben leicht modifiziert auf eigene Modelle übertragen.
Gruß Alf :prost:

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1078
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von Andrebiker » 7. März 2019, 19:59

Hallo,

Also wenn mich einer fragt, Designstudie okay. Aber technisch betrachtet wäre es auf die Art ein Fiasko geworden. Gut daß dieses Motorrad so nicht kam. Erinnert mich sehr an Reißbrettkonstruktionen a la Riedel oder Küchen.

VG, André
Unsere Motorräder laufen nun schon 60 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
trybear
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 100
Registriert: 23. Oktober 2013, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von trybear » 8. März 2019, 08:38

Aber technisch betrachtet wäre es auf die Art ein Fiasko geworden. Gut daß dieses Motorrad so nicht kam. Erinnert mich sehr an Reißbrettkonstruktionen a la Riedel oder Küchen.
Wenns nicht immer wieder mutige Leuds geben würde, die auch ungewöhnliche Dinge umsetzen, auch wenn die dann nicht von dauerhaftem Erfog gekrönt werden, würden wir immer noch in der Höhle mit der Keule ums Lagerfeuer drumrumlaufen ;-)
nüchtern betrachtet war besoffen besser..... ;-)

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1518
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von schraubkruemmer » 8. März 2019, 13:58

trybear hat geschrieben:
8. März 2019, 08:38
Aber technisch betrachtet wäre es auf die Art ein Fiasko geworden. Gut daß dieses Motorrad so nicht kam. Erinnert mich sehr an Reißbrettkonstruktionen a la Riedel oder Küchen.
Wenns nicht immer wieder mutige Leuds geben würde, die auch ungewöhnliche Dinge umsetzen, auch wenn die dann nicht von dauerhaftem Erfog gekrönt werden, würden wir immer noch in der Höhle mit der Keule ums Lagerfeuer drumrumlaufen ;-)
...und trotzdem, das Ding is nicht unbedingt schön...

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
trybear
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 100
Registriert: 23. Oktober 2013, 11:30
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von trybear » 8. März 2019, 14:33

...und trotzdem, das Ding is nicht unbedingt schön... Grüße Tobias
es macht irgendwie überhaupt keinen Sinn über "schön oder nicht schön" zu diskutieren :roll: :cool:
nüchtern betrachtet war besoffen besser..... ;-)

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1518
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Nachfolger der EMW R35

Beitrag von schraubkruemmer » 8. März 2019, 17:09

Ja, sicher.
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast