Kardan ausbauen

incl. Hardyscheibe
Antworten
Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 10. Februar 2011, 18:45

Hi,

wollte heute meinen Kardan ausbauen, Rad ausgebaut und Kardan vom Getriebe getrennt.

Nun hab ich die Stoßdämpferhülse hochgedreht und wollte den Bolzen rausschlagen.

Leider sitzt der fest, ich bekomm Ihn nicht bewegt.

Mache ich was falsch, hat jemand ein Tipp?? :(

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Gobi » 10. Februar 2011, 19:04

Die instandsetzungsanleitung sorgfältig lesen
http://www.emw-r35.de/anl/hinterradfederung.html
und hier im Forum die Suche benutzen!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 10. Februar 2011, 19:10

Danke Gobi

ich denke aber ich habs nach Anleitung gemacht, nur bekomm ich den Stift nicht raus

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von papi01 » 10. Februar 2011, 19:54

http://emw-r35.de/board/viewtopic.php?f=29&t=4912 Guck mal hier, da brauchst Du nicht erst lange zu suchen

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 10. Februar 2011, 20:15

hab jetzt viel gelesen

das mit der Halteschraube auch

nur sieht es so aus als wenn da keine schraube mit Kopf ist

Bild

und dann ist das Problem das die Führungen oval geschlagen sind

Bild


mein Vorbesitzer hat da schon dran gewütet, es waren kleine Keile mit drin , denke mal damit hat er den Stift arretiert damit er nicht hin und her schlägt

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4012
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Gobi » 10. Februar 2011, 21:44

Der Vorbesitzer hat die M6 Schraube abgerissen! Jetzt ist guter Rat teuer..
Irgendwer hier im Forum hat das Problem mal gelöst, meine ich mich zu erinnern..

Ich denke mal, entweder schafft man es die M6 raus zu bohren oder den Haltestift :was?:
Immerhin hast Du Glück und die Feder ist nicht im Weg, was oft genug der Fall ist
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 10. Februar 2011, 21:52

hmm,

na was solls,

hab morgen frei, werde mich dann mal dran versuchen :?

ich berichte wenn ich es vollbracht habe, oder wenn das nächste Problem auftritt

vielleicht hat jemand noch ne Idee ;-)


Gruß

Guido

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 10. Februar 2011, 21:55

ach ganz vergessen, was mach ich mit den ausgeschlagenen (ovalen) Führungen....


kann man die ausbohren und ne Buchse einsetzen ?, oder gibt es andere Lösungen

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von emw-ute » 11. Februar 2011, 06:52

Ausgebuchst habe ich schon gesehen (Hat das schon mal wer im Forum gemacht und hat Tipps?).
In unserem Fall habe ich einen gebrauchten Kardan dadurch wieder flott gemacht, dass ich 2 neue Löcher gebohrt habe, etwa 30 Grad versetzt zu den alten. Da muss man natürlich mit sehr viel Nachdenken zu Werke gehen, damit die Löcher so liegen, dass man nachher den Bolzen auch mit Presssitz einführen kann (Federverlauf beachten).

k.(laus)
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

GespannFrank
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 16. Juli 2005, 19:58
Wohnort: Dachwig

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von GespannFrank » 11. Februar 2011, 09:36


Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von papi01 » 11. Februar 2011, 14:47

Hallo Guido. Da hast Du ja ganz schön die Brille auf! Ich würde wie folgt vorgehen
1. Den Bolzen würde ich auf keinen Fall versuchen auszubohren, denn der Bohrer läuft Dir weg und der Schaden wird noch größer
2. Die abgerissene Schraube auszubohren ist mit viel Gefühl und Geduld sicher möglich, wenn der verlängerte Bohrer in einer entsprechenden Buchse geführt wird.
Ich würde mir eine Werkstatt suchen, die die technischen Voraussetzungen hat, um die Schraube auszufunken ( erodieren)
3. Zur Führung eines neuen Bolzens ist der beste Vorschlag von emw-ute
Gruß vom Hans

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 11. Februar 2011, 15:39

Hallo papi

Danke für deinen Tipp

leider zu Spät.... :?

habe heute den Stift ausgebohrt bis ich das Gleitrohr ziehen konnte
nachdem ich dann den Rest der abgebochenen Schraube aus dem Dämpfer hatte viel der Stift raus

Leider ist der Schaden groß wie du schon sagtest papi, Siehe Bilder :(

Bild

Bild



das eine Führungsloch ist mit einer Buchse zu retten denke ich mal, aber bei dem anderen Loch fehlt leider ein Stück

kann man da was aufschweißen lassen und wieder anpassen ?

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von papi01 » 11. Februar 2011, 15:52

Nunja,es ist vorbei und nicht mehr zu ändern. Die Arbeit mit dem Ausbuchsen würde ich mir nicht machen.Warum eigentlich ? Zuschweißen dürfte kein Problem sein, aber auch nur wegen der Optik, denn funktionell einfach und sicher ist der Vorschlag von emw-ute.

Guido
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 14
Registriert: 15. November 2010, 19:34
Wohnort: Sachsen Anhalt, WZL

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von Guido » 11. Februar 2011, 15:56

ja werde ich so machen

kommen auch gleich neue Gleitbuchsen rein, das Gleitrohr hatte etwas Spiel

:danke:

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1217
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Kardan ausbauen

Beitrag von papi01 » 11. Februar 2011, 16:01

Da kann ich Dir für die weiteren Arbeiten nur noch viel Erfolg wünschen :king:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste