Kardanspiel

incl. Hardyscheibe
Antworten
Benutzeravatar
rockabilly17
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 99
Registriert: 9. Mai 2004, 21:55
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Kardanspiel

Beitrag von rockabilly17 » 17. Juli 2004, 00:24

Ich hab da mal ne kluge :think: Frage:

Fahre, seit ich mein Maschinchen habe, mit einem Kardanspiel (Gesammtspiel: Nabenverzahnung->Ritzel/Tellerrad->Kreuzgelenk) von ca 1mm durch die Gegend. Mir ist klar, daß der Kardan irgendwo im großen Bereich der Verschleißgrenze liegt, aber mich würde interessieren, ob jemand schonmal Erfahrungen mit Totalausfällen des gesammten hinteren Antriebs gemacht hat, weil er diese Grenzen überschritten hat.

P.S. Wenn ich im Stand den ersten Gang einkupple, ist ein leises "klack" zu vernehmen.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 17. Juli 2004, 18:05

Ich weiß nicht mehr so genau, hattest Du nicht gesagt, Du hast mal ne AWO gehabt? War das da nicht? Von der Touren kenne ich das nur so :!:

Wirklich miese Geräusche beim Einlegen des Ersten sind wohl bei allen Motorrädern,- auch neuen normal. Persönlich kenne ich das überhaupt nicht anders. :idea:

Ganz sicher bin ich kein Kardanexperte, aber mit 1mm Spiel hast Du wahrscheinlich noch ein super Teil. Der, mit dem ich rumfahre, hat bestimmt, wenn man die Verzahnung festhält und am Kreuzgelenk dreht 2-3mm Spiel! Den habe ich schon extra ohne Dichtung und nur mit Hylomar zusammengebaut. :think:

Ich habe jetzt 4 Kardane rumliegen, da hat garantiert jeder min. 30-60 TKm runter. Die sehen alle frisch aus! :banane: :banane:

Meiner Ansicht nach sind Totalausfälle nur auf extreme Wartungsmängel (ich habe schon einen Kardan gesehen, da war wirklich viel Sand drin!!!) oder extermen Verschleiß zurückzuführen.
Die halten ansonsten ewig, und noch länger! :laola:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
rockabilly17
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 99
Registriert: 9. Mai 2004, 21:55
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Beitrag von rockabilly17 » 17. Juli 2004, 21:52

Hi Junkie!
Die 1mm waren ein Schreibfehler, in Wirklichkeit ist es ein ganzer ZENTIMETER! Jetzt rückt die Sache in ein ganz neues Licht, oder? Also so´n Kardan hättsch dann gern, ne ohne Mist, könnten wir meiner mal so ein Teil verpassen, Du bekommst nicht nur meinen Dank...
Für meine AWO hatte ich zwei Kardane, einer war komplett überholt, der andere hatte ca 3mm Spiel, also das hier ist für mich ne neue Dimension.

grafmathias
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 12. August 2004, 14:24
Wohnort: Berlin Friedrichshain

Kardan

Beitrag von grafmathias » 12. August 2004, 14:44

Tach...
Also mir hat es während der Fahrt mal das komplette Kreuzgelenk auseinandergerissen.Da war die Verschleissgrenze definitiv erreicht.
Der Graf

Ralle
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 28. Februar 2004, 17:11
Wohnort: Landkreis Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralle » 12. August 2004, 15:42

Also ich habe meinen Kardan auch kpl. überholt(bis auf die besch... Entlüftung) und ich habe auch schon Awo Kardan überholt.
Awo hat von Haus aus schon ein größeres Spiel da kann man machen was man will.
Aber bei einem Spiel von 1cm wäre ich vorsichtig bei jeglicher Art von zünftigem Gasgeben.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 12. August 2004, 17:50

Das mit dem Zentimeter ist ja so eine Sache.
Wir haben das, glaube ich, neulig bei Rocky ausprobiert.
Wenn man den cm am Stoßdämpferflansch mißt, dann ist das gar nicht so viel. Das Meiste kommt dann einfach von der Verzahnung Kardan/Hinterrad. Das ist dann zwar auch nicht schön, aber wohl auch nicht wirklich schlimm.

Das Kreuzgelenk an sich muß natürlich spielfrei sein.
Zwischen Ritzel und Tellerrad darf sich auch nicht viel bewegen.
Wahrscheinlich ist hier ein größeres Spiel aber weniger problematisch. Fahren würde ich damit auf jeden Fall, ohne mir groß Sorgen zu machen :top:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
lorchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 415
Registriert: 28. Januar 2003, 19:04
Wohnort: 15344 Strausberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lorchen » 12. August 2004, 19:46

Jetzt klärt mich doch mal auf. Wo meßt ihr denn diesen verdammten Zentimeter :?: :?: :?: :mecker:
Irgendwas ist immer kaputt.

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2177
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: Landkreis LDS

Beitrag von EMW-Junkie » 12. August 2004, 21:10

lorchen hat geschrieben:Jetzt klärt mich doch mal auf.
Macht doch mal endlich ! :pat: :rollo: :laola:
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
rockabilly17
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 99
Registriert: 9. Mai 2004, 21:55
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Beitrag von rockabilly17 » 13. August 2004, 15:18

Ganz einfach, man druecke das Hinterrad fest gegen den Boden und drehe dann einfach die Kardanwelle hin und her. Dieser Zentimeter bezieht sich dann auf die Bewegung am Umfang der Kardanwelle. Somit hast Du das Gesamtspiel an allen drei, ich sag mal, spielempfindlichen Stellen...
Weiterfahrn, Beobachten...

Benutzeravatar
lorchen
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 415
Registriert: 28. Januar 2003, 19:04
Wohnort: 15344 Strausberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lorchen » 13. August 2004, 16:07

AHAAA :think:

Das ist bei mir auch riesig. Ursache ist die Verzahnung in der Bremsnabe. Fahren, bis die abschert...
Irgendwas ist immer kaputt.

Benutzeravatar
lappiator
Rapunzel
Rapunzel
Beiträge: 920
Registriert: 20. Januar 2003, 21:30
Wohnort: Berlin-Lichtenberg
Kontaktdaten:

Beitrag von lappiator » 13. August 2004, 16:16

lorchen hat geschrieben: Ursache ist die Verzahnung in der Bremsnabe
genau :top: . das sollte man bei der spielsuche unbedingt beachten. oft ist nämlich genau diese verzahnung ausgenuddelt und das kardanspiel ist völlich i.o.

Benutzeravatar
OPR-Bulette
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 62
Registriert: 21. Mai 2004, 10:37
Wohnort: OPR

Beitrag von OPR-Bulette » 7. September 2005, 07:48

ich würde das ganze gerne gemessen als winkel in grad weiterdiskutieren, dann ist auch egal wo gemessen wird... :mrgreen:

habe ca 45° leerweg in der kardanwelle trotz überholtem radantrieb und kardangelenk..

ist dann die verzahnung in der bremsnabe kurz vorm ende ??
der millo

................................

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg

Beitrag von emw-ute » 7. September 2005, 19:40

Möchte das Thema ergänzen: Spiel beim Drehen hat wohl jeder, da es sich, wie oben beschrieben, auch addiert. Spiel im Kreuzgelenk ist :kotz:
Meine Frage an alle: wie sieht es denn aus, wenn man zwar wenig Spiel beim Drehen der Kardanwelle feststellt, aber Höhenspiel eingangs des Winkeltriebs? :mrgreen: Mein Original-Winkeltrieb hatte dieses Phänomen, bei ganz wenig "Drehspiel". Habe das Teil erst mal in den Keller gelegt und momentan einen Winkeltrieb drin, der zwar keinerlei Höhenspiel hat, dafür aber ordentlich Spiel beim Drehen (Kreuzgelenk ist hundertprozentig i.O.).
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1070
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Beitrag von Andrebiker » 7. September 2005, 20:10

Höhen-, also Radialspiel an der Eingangswelle am Kardanhals? Dann wird sich wohl langsam das doppelreihige Ritzellager verabschieden. Kommt schon mal vor :roll: ...

Benutzeravatar
OPR-Bulette
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 62
Registriert: 21. Mai 2004, 10:37
Wohnort: OPR

Beitrag von OPR-Bulette » 7. September 2005, 20:30

wage natürlich nicht dem dr. mot zu widersprechen und bestätige artig: hatte vor neulagerung des Ritzels auch Radialspiel am krafteingang. das ist seit der überholung weg. wollte die überholung eigentlich selbst versuchen habe mich dann aber wegen der gleason-verzahnungs-einstellscheiben-zuordnungs-korrektes-tragbild-beachtungs-sonstalleskaputt-thematik nicht rangetraut.
nun bleibt bei mir dies blöde drehspiel, das beim einkuppeln mit der rupfenden kupplung immer so schöne geräusche macht...

naja
der millo

................................

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste