Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Geschichten rund um unser Hobby
Antworten
Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 20. Oktober 2018, 21:22

Hallo,

ich bin Andre 28 Jahre aus Eisenach vom Beruf Elektroniker, bis vor Kurzem habe ich noch eine Schwalbe besessen, allerdings wurde es jetzt Zeit für etwas Erwachseneres. :D
Deswegen hab ich die Schwalbe nun schweren Herzens verkauft und widme mich jetzt einer R35, der Plan ist, dass diese bis zu meinem 30ten fertig ist.
Das bedeutet, ich habe noch gute 1 1/2 Jahre Zeit viel Arbeit vor mir und natürlich werden noch viele € den Besitzer wechseln.

Die meisten Teile habe ich einzeln günstig erstanden. Eigentlich war der Plan zu sparen und einen Scheunenfund zu kaufen, allerdings wollte ich unbedingt Schrauben, deswegen habe ich erst ein Getriebe gekauft um dieses zu überholen und ein Gefühl für die Technik zu bekommen. Der Plan war heraus zu finden ob ich das hin bekommen kann eine Maschine aufzubauen oder nicht doch lieber eine fertig kaufe. Mittlerweile habe ich aber so viele Teile zusammen, dass ich nun einen Rahmen mit ein paar Teilen gekauft habe und das Mädchen so aufbauen werde. Auf Nummerngleichheit, lege ich keinen Wert es muss funktionieren und das zuverlässig, deswegen wird alles überholt die Zeit nehme ich mir denn, wenn ich eins gelernt habe: Wer schnell schnell macht braucht am Ende doch länger.

An Teilen ist bis jetzt vorhanden:

EMW R35 Rahmen mit Papieren und super Patina stillgelegt 1977
Motor
Getriebe
Vergaser
Tank
Federgabel
Lichtmaschine
Hinterrad
Hupe
Fussbremshebel
Scheinwerfer
Ständer
Eine Felge
44579645_1943715529076473_3909153145464291328_n.jpg
42958275_1919229294858430_9085628668985737216_n.jpg
Teile_1.jpg
Lima.jpg

Ich werde noch einige Bilder nachreichen auch von bereits wieder hübsch gemachten Teilen das Thema wird auf jeden Fall aktuell gehalten, da dies mein Tagebuch für den Aufbau wird.
Zuletzt geändert von Andre am 26. Oktober 2018, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hajo48
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 818
Registriert: 8. August 2012, 16:37
Wohnort: Zu Hause in Brandenburg

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von hajo48 » 21. Oktober 2018, 09:58

hallo andre,
erstmal ein willkommen von mir hier im forum.da hast du dir ein schönes stück arbeit ran geholt.aber wenn dann alles mal fertig ist,ist die freude bestimmt sehr groß über den erfolg.ein ansprechpartner wäre in eisenach der bert hier aus dem forum.er wird dir sicher vorort gute ratschläge geben können und du kannst bestimmt auch mal bei ihm vorbei schauen.viel erfolg bei deinem projekt und gruß
vom hajo

Zylinder
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 105
Registriert: 19. April 2017, 22:24
Wohnort: Vogtland

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Zylinder » 21. Oktober 2018, 11:39

Vergiss nicht vor dem lackieren alles nochmal montieren um zu gucken ob´s passt. Viel Erfolg

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 487
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von RobertD » 21. Oktober 2018, 11:58

Willkommen im Forum.

Viel ist ja nicht dran, einfach gesprochen. Motorblock am besten machen lassen in Eisenach, den Kopf nach Dessau schicken und das Getriebe geht recht einfach zu Hause. Der Kardan ist fummelig mit der Einstellerei, entweder man traut sich dran oder gibt es ab.
Fahrwerk und Elektrik sind eher rudimentär.

Wichtig! Rahmen auf Risse kontrollieren. Mir wäre bald der Lenkkopf abgerissen, wenn ich den Riss nicht gesehen hätte.
Gruß Robert

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 21. Oktober 2018, 12:16

Viel ist nicht dran, das ist richtig und auch gut so den Motorblock muss ich noch weiter zerlegen, Kurbelwelle und Schwungrad ist noch drin. Die Nockenwelle werde ich schleifen lassen und dann neue Buchsen in den Block einsetzen. Einen Kurbelwellen Zapfen für die Riemenscheibe habe ich schon bestellt die Mutter hat der Vorbesitzer zerwürgt...
Motorblock wird nur Ultraschall gereinigt dann neue Buchsen und Stehbolzen rein
Zylinder und Kolben werde ich machen lassen der Zylinder auf dem Bild hat ein paar Klemmerspuren, auf den Zustand der Kurbelwelle bin ich gespannt. Beim User Tosch habe ich eine Zündung angefragt und der Deckel für die Steuerkette wird mit einem Spanner ausgestattet. (Ja habe ich hier schon einige Seiten gelesen. :) )

Lackiert werden muss eigentlich erst mal nichts soweit, schaue mir gleich den Tank genauer an und stelle dann ein Bild rein. Getriebe habe ich zerlegt alle Teile gereinigt zusammenbau hat auf sich warten lassen da ich eine neue Welle für die Vorlegewelle brauchte habe jetzt eine schöne passende aus Werkzeugstahl liegen die sollte nicht mehr einlaufen. :!:

Diese Woche ist die Lima fällig ein bisschen ist schon passiert die Kurbelwelle kommt dann am Wochenende raus.

Ein Kardan fehlt mir noch aber meine Frau hat jetzt erstmal einen Teilekauf Stop :mecker: verfügt Ersatzteile sind ausgenommen.

Bild



So stehen die Teile jetzt erstmal bei meinem Vater im Keller um die Ecke dort kann ich den Winter über etwas tun den Rest lagere ich bei mir in der Abstellkammer.

Bild

Benutzeravatar
standgas
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 270
Registriert: 6. September 2005, 21:38
Wohnort: Creuzburg

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von standgas » 21. Oktober 2018, 20:33

Hallo Andre,
falls Dir das eine oder andere Kleinteil fehlt, kannst Du bei mir vielleicht fündig werden.
Creuzburg liegt ja nur um die Ecke.
Ich werde diesen Winter meinen Ersatzteil Fundus deutlich zurückfahren.
Gruß standgas
alles war gut

Benutzeravatar
Bert
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 316
Registriert: 9. Dezember 2008, 13:40
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Bert » 22. Oktober 2018, 07:27

Hallo Andre herzlich wilkommen du hast eine PN
Gruß Bert
Mit EMW R35+Stoye 1953, BMW R35 1937, Rt 125 1962, AWO Sport 1961, S51 1988

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 6. November 2018, 16:59

Hallo,
es wird mal Zeit für ein paar neue Informationen.

Gestern habe ich Bert besuchen dürfen, welcher mir die Kurbelwelle ausgebaut und auch gleich begutachtet hat. Wie zu erwarten wurde die Klopfprobe nicht bestanden also wird eine AT-Kurbelwelle fällig, Zylinder habe ich einen gebuchsten mit 72,Xmm diesen werde ich neu lackieren und dann wird er auf meinen Originalen Kolben geschliffen, so ist zumindest der Plan dafür fahre ich nächste Woche nach Gotha um mich zu informieren.
Bei der Gelegenheit wurde gleich der Druck der Ölpumpe eingestellt, im Anschluss habe ich abends direkt noch eine Aluguss Ölwanne bestellt.

Der nächste Schritt ist jetzt erst mal die AT-Kurbelwelle und Ersatzteile für das Kurbelgehäuse raussuchen und bestellen.

Zum Thema Lima der Anker hat einen Schluss und die Spulen sind auch verbrannt mal gucken wie es da weiter geht, zum Glück war es ein Schnäppchen.

Gestern habe ich mir dann noch eine Tankhalterung angefertigt falls da jemand Interesse hat habe noch einen Satz übrig.

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 12. November 2018, 11:40

Letzte Woche war ich 2 mal bei Standgas zum Teile kaufen hauptsächlich Rad Teile: VR Nabe, 1 komplettes Vorderad +Ankerplatte dazu ein komplettes Hinterrad und noch Teile für den Lampentopf + ein Motorgehäuse.

Für den Lampentopf fehlt jetzt eigentlich nur noch ein Tacho den Rest habe ich jetzt soweit zusammen. :top:

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 28. November 2018, 18:52

Hallo,
ich will mal wieder ein Paar Bilder einstellen in letzter Zeit habe ich die Hupe auseinander gebaut und das Zündschloss in Ordnung gebracht. Der Motorblock war mittlerweile im Ultraschall und ist jetzt schön sauber allerdings gefällt mir die Optik so noch nicht deswegen werde ich den Block 1-2 Tage in Lauge einlegen und dann bin ich auf das Ergebnis gespannt. Das Gewinde für die Verschlusschraube vom Ölpumpenantrieb musste ich nachschneiden, da die Original Schraube vom Motor nicht mehr gegriffen hat, weil das Gewinde im oberen Bereich komplett fehlte. Standgas hatte allerdings einige Schrauben darunter befand sich eine mit deutlich längerem Gewinde, so dass es jetzt passt. :top:
Der Rest von einer Schraube hing noch im Gewinde für die Ölwanne das war allerdings kein Problem.

Anbei noch ein Bild von meinem Abblendschalter.

Einige Teile werden dann zum Pulver beschichten gehen:
2 Felgen
VR+HR Nabe + Bremsankerplatte
Hupe
Zündschlossabdeckung
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
R35Fan
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 23
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von R35Fan » 29. November 2018, 18:59

Hallo Andre
hast du den Abblendschalter selbst gebaut oder wo hast du den her?
gruss
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 29. November 2018, 20:40

Habe einen auf Ebay gesehen für 25€ das ist mir aber zu teuer deswegen habe ich 4 Stück selber gebaut.

Grüße

Benutzeravatar
R35Fan
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 23
Registriert: 5. Juli 2018, 10:44
Wohnort: Weingarten

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von R35Fan » 30. November 2018, 12:04

Danke - hast du den Hebel am Mircoschalter selbst angefertigt oder kann man den Kaufen?
Geht net gibt`s net (isch badisch)

Andre
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 19
Registriert: 7. September 2018, 03:32
Wohnort: Eisenach

Re: Eine EMW R35 findet den Weg nach Hause

Beitrag von Andre » 30. November 2018, 17:31

Den Hebel hatte ich von einem Endschalter der an der Arbeit im Schrott lag abgebaut. Das kann man sich aber auch selber ohne Probleme biegen dann einfach ein Gewinde in die Platte schneiden und die Schraube so fest anziehen das sich der Hebel noch bewegt. Dann die Schraube von unten mit einer Mutter sichern, ich habe dazu eine M4 SS Mutter genommen. Wenn man etwas bei Ebay sucht findet man vielleicht einen Mikroschalter der schon einen passenden Hebel dran hat.

Gestern habe ich noch den Ständer grob gereinigt und dann im Ultraschallbad entlackt im Anschluss habe ich die Spitzen schweißen lassen die waren quasi nicht mehr vorhanden so kann der Ständer dann auch mit zum Pulvern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste