2x R35/3 aus Magdeburg

Geschichten rund um unser Hobby
HansMD
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 10
Registriert: 23. Oktober 2018, 18:59

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg

Beitrag von HansMD » 13. November 2018, 19:36

Hallo Robert kennste wem der mir vorder und hinterrad einspeichen kann ???
grüße

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 492
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg

Beitrag von RobertD » 13. November 2018, 20:29

Eingespeicht habe ich selbst. Habe die Räder nur zum Zentrieren weg gegeben bei Fahrrad Persch in Burg.
Gruß Robert

HansMD
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 10
Registriert: 23. Oktober 2018, 18:59

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg

Beitrag von HansMD » 14. November 2018, 12:37

Danke für die infos
du schreibste "Nach dem der Motor schon zerlegt auf dem Tisch liegt und darauf wartet zum Überholen weggeschickt zu werden"
wo schickste den denn hin und was wird da alles gemacht ?
grüße

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 492
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg

Beitrag von RobertD » 14. November 2018, 22:44

Weiß ich noch nicht, da es heute wieder einen größeren Schritt nach hinten gerückt ist in der Prioritätenreihenfolge. Derzeit mache ich das, was ich mir zeitlich und finanziell leisten kann. :)
Gruß Robert

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 492
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Magdeburg

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg

Beitrag von RobertD » 6. Januar 2019, 13:00

Heute ging es mal zur Hochdruckwäsche, einmal die Anbauteile vom groben Dreck befreien. Losen Lack hat es auch gleich mit weggepustet. Trotz heißem Wasserstrahl und vorher einweichen lassen hängt immer noch in vereinzelten Ecken etwas, das wird dann wohl in Handarbeit mit Warmwasser und Bürste entfernt. Das Trümmerfeld rechter Hand ist das, was alles aus den Blechteilen raus kam. Eine Schutzbrille wäre bei mancher Stelle und Fragmentgröße wohl angebracht gewesen.
Die blanken Flächen werden dann nach der nächsten Reinigungsaktion behandelt und mit Seidenmatt beilackiert. In der Garage geht mir jetzt auch ein Licht auf, dank LED-"Neonröhren" und kleinem Notstromaggregat. Dann kann ich jetzt unabhängig der Tageszeit (außer etwaige Ruhezeiten) werkeln. :think: :frank:
Gestern noch Kleinigkeiten gemacht, wie Lenkkopflager ausbauen und Gummi vom Kardanmitnehmer umpressen. Das Lenkkopflager kam auch hier freiwillig von den Sitzen, selbst die untere Lagerschale an der unteren Gabelbrücke. Jedoch alles nicht so schlimm deformiert, wie es an der weißen ist, gerade das obere Lenkkopflager war ja schlimm ausgeschlagen. Dieses mal sind keine Passblechstreifen nötig, das schafft LocTite von allein. :)

Mit tatkräftiger Unterstützung durch meine Frau :prost:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Gruß Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste