2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Geschichten rund um unser Hobby
Matthias
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 258
Registriert: 1. April 2003, 17:27

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von Matthias » 10. Juni 2020, 19:18

Robert, war der Stoye mal an einer EMW verbaut?
Die Anschlüsse sind ja fest, nicht verstellbar.
Ich denke das wird nix an der EMW, kenne ich so nur von AWO.

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2387
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von Paul R 35 » 10. Juni 2020, 21:02

RobertD hat geschrieben:
30. Mai 2020, 14:09
Heute kamen der neue Bremsnocken und der Gegenlagerbolzen für die Vorderradbremse per Post. Anders als beim hinteren Bremsnocken hatte ich dafür keine Zeit und habe es nach Zeichnung fertigen lassen. Eingebaut in die Ankerplatte vom Gobi machen sie den Eindruck, als gehört das so. :laola:

https://www.dropbox.com/s/mftgxwgyn2nr0 ... 8.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/vui6cvdx5p9e2 ... 0.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/bxd2fzubhnxj7 ... 8.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/a2vnuog99ee6z ... 9.jpg?dl=0

Als nächstes gehen die Bremsbacken zum Belegen und die Räder sind noch nicht eingespeicht und bereift. :was?:

So schaut es übrigens an der Hinterachse aus mit der Bremse:

https://www.dropbox.com/s/c7pw5lblutqzw ... 4.jpg?dl=0
Robert, kannst Du die Bilder nicht gleich richtig ins Forum stellen, das ssie sichtbar sind?

Bild

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 636
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von RobertD » 10. Juni 2020, 21:21

Matthias hat geschrieben:
10. Juni 2020, 19:18
Robert, war der Stoye mal an einer EMW verbaut?
Die Anschlüsse sind ja fest, nicht verstellbar.
Ich denke das wird nix an der EMW, kenne ich so nur von AWO.
Wird vermutlich daran liegen, dass der Wagen wohl auch mal an einer AWO dran gewesen sein könnte.
Der Wagen kam mit der schwarzen EMW, das passt schon so ;-)

Paul R 35 hat geschrieben:
10. Juni 2020, 21:02

Robert, kannst Du die Bilder nicht gleich richtig ins Forum stellen, das ssie sichtbar sind?
Habs mal versucht mit dem Bild einfügen über einen Link. Hatte in der Vorschau nicht funktioniert und auf das Komprimieren der Bilder habe ich keine Lust, dass es direkt ins Forum geladen werden kann. Dropbox ist werbefrei, da kann man meiner Meinung nach auch mal auf einen Link drücken.
Gruß Robert

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2387
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von Paul R 35 » 10. Juni 2020, 21:39

Ja, den Link kann man klicken. Aber dabei muss man jedes Bild einzeln klicken und danach jedes Mal zurück gehen. Und das muss jeder machen, der sich für dieses Thema interessiert.
Du müsstest es dabei nur einmal richtig machen :D

Benutzeravatar
willi425S
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 133
Registriert: 20. Januar 2009, 22:54
Wohnort: Leipzig Althen

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von willi425S » 11. Juni 2020, 09:54

Und Dopbox ist so freundlich, das die auch mal schnell gehackt werden (wurden) und deine Daten im Netz zu erwerben sind. :nein:
Nie wieder Dopbox. Ich habe mir die Fotos angeschaut und schwup war ich aus dem Forum raus weil ein klick zu viel. Es geht auch anders.
Ich liebe meine Frau.

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 636
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von RobertD » 11. Juni 2020, 10:02

Paul R 35 hat geschrieben:
10. Juni 2020, 21:39
Ja, den Link kann man klicken. Aber dabei muss man jedes Bild einzeln klicken und danach jedes Mal zurück gehen. Und das muss jeder machen, der sich für dieses Thema interessiert.
Du müsstest es dabei nur einmal richtig machen :D
Alternativ ein Rechtsklick (auf dem Telefon gedrückt halten) und im neuen Tab öffnen. Oder die Software so umgestalten, dass man automatisch in einen neuen Tab geleitet wird beim Klicken...Es gibt so viele Möglichkeiten. :roll:

Ich Habs versucht, es hat nach 3 mal nicht so funktioniert, wie ich es gern gehabt hätte, also habe ich es gemacht wie es ist. Du kannst natürlich auch, wie bei der Schreibweise anderer, die Beiträge dahingehend ändern, dass man die Bilder so sehen kann. :was?:

Da das mit dem eigentlichen Thema hier nichts zu tun hat und ich keinen dazu zwinge sich das Bildmaterial anzuschauen bzw gegen irgendwelche Forenregeln verstoße, werde ich diese Unterhaltung hier auch abbrechen.
Gruß Robert

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 636
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde

Re: 2x R35/3 aus Magdeburg (inzwischen Bördekreis)

Beitrag von RobertD » 23. Juni 2020, 16:51

Weiter im Programm.

Alles, was am Boot aus Stahl besteht, wurde vom Lack befreit und teils schon neu Lackiert. Die Verstärkungen sind soweit alle in Ordnung und das Bodenblech vom Boot hat auch nicht mehr Löcher, als es haben sollte. OK, das Alublech hat ominöse Löcher, manche sehen aus, als wenn etwas von innen nach außen durchgestoßen ist....
Der Kotflügel ist schwer misshandelt worden mit unzähligen neuen Bohrungen und diversen Schweißstellen. Daran wird sich vor dem neuen Lack auch nicht viel ändern. Gehört zur Maschine. Den Beiwagenrahmen habe ich nicht weiter angefasst, bis auf ein wenig Rost am großen Schwingenlager ist nichts damit los.

Die Teile, die klein genug waren für meine Behälter, habe ich chemisch entlackt. Erstmal ein paar Stunden in Aceton eingelegt zum entfetten und lösen der gepinselten Lackschicht. Danach den ganzen Babel 24-48h in Zitronensäure eingelegt. Was dann noch dran war konnte mit reiner Druckluft abgepustet werden und die Teile wurden nochmal mechanisch mit der Drahbürste bearbeitet vor dem Lackieren. Die Tage werden noch die größeren Sachen lackiert und dann geht's an den Zusammenbau. :top:

https://www.dropbox.com/s/lpkakdk3xom9g ... 9.jpg?dl=0


Nebenher habe ich noch die Bremsbacken vom Vorderrad abgedreht, damit die Trommel drüber geht. Ist etwas auf knirsch konstruiert mit den Backen, die Trommel ging saugend drüber, aber die Steckachse nicht in die Gabel. :roll:
Den Bremsschlüssel habe ich dafür 180grad auf dem Nocken gedreht und dann mit einer langen Schraube und Mutter gegen die Gabelabstützung etwas vorgespannt. So habe ich die gezogene Bremse simuliert und hoffe, dass die Beläge großflächig Anliegen beim ziehen des Hebels.
Vom Durchmesser der Ankerplatte her ist das schon das größte, was auf die kleine Maschine passt. Als Aufnahme habe ich mir einen Dorn gedreht der in die Bohrung für die Steckachse (mit leichten Hammerschlägen) geht und das ganze mit einer M8 Schraube auf der Stirn gesichert.

https://www.dropbox.com/s/rl6d1564s0drl ... 7.jpg?dl=0
Gruß Robert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste