Krümmer und Auspuff aus VA

_________________________
Antworten
Gespann-Heizer
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 29. März 2005, 11:32
Wohnort: Limburg-Weilburg / Hessen

Krümmer und Auspuff aus VA

Beitrag von Gespann-Heizer » 15. April 2005, 09:13

Hallo Allerseits!
Habt Ihr schon mal drüber nachgedacht, eine Auspuffanlage aus Edelstahl an Eure Emma dranzubauen?
Hab vor 2 jahren eine Nachbau-Chrom-Anlage an meine Emma drangeschraubt (hatte natürlich auch die Probleme, daß der krümmer-Winkel nicht ganz stimmte).
Meine Maschine steht im Winter in unbeheizter Garage. Als ich sie jetzt zum 1.4. schick gemacht habe, dachte ich, ich trau meinen Augen nicht: ganz kleine Rostpickel auf dem Krümmer.... :mecker:

Da ich gerade wieder eine Emma restauriere (und diesmal alles besser machen möchte als beim letzten Mal), suche ich entweder nach einem Anbieter für fertige VA-Krümmer (und veilleicht Fischschwanz oder Zigarre) oder nach einer Firma, die mir die Anlage nachbauen kann.

Hat jemand schon dazu Erfahrungen gemacht (Preis etc.)? Weiß jemand, wo es vielleicht schon fertige Auspuffanlagen gibt?
Falls es keinen Anbieter gibt und ich die Krümmer nachbauen liese, besteht im forum Interesse an einen Edelstahl-Krümmer (und vielleicht Endtopf), falls eine Kleinserie billiger würde?

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 16. April 2005, 15:22

Ja, ich hätte Interesse! In Neuruppin gabs jemand der Lenker und Krümmer nachgebogen hat, ein Schalldämpfer ist natürlich ein ganz anderes Thema.....

(mir einen Krümmer selbst zu biegen, hatte ich auch schon überlegt- ich wüsse aber im Moment noch nicht mal, wo ich das Material hernemen soll....)

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1082
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Zum Thema Edelstahl

Beitrag von Andrebiker » 18. April 2005, 06:10

Das Material ist nicht das Problem, allerdings hat ein Rohr die Handelslänge von 6 m und ist auch nicht billig. Das Problem ist erstmal die richtige Materialauswahl an sich.
Z.B. läßt sich V4A aufgrund des enthaltenen Titans nicht Polieren :nono: . Weiterhin ist Cr-Ni-Edelstahl üblicherweise nicht schwingungsbeständig, vibriert also durch :bang: . Keine Ahnung, was die Hersteller von nichtrostenden Auspuffanlagen für eine Legierung verwenden, die, ähnlich wie Messerklingen, zwar korrosionsbeständig ist, aber eben kein VA.
Dann braucht man jemanden, der auch in der Lage ist, einen Krümmer knick- und faltenfrei räumlich zu biegen. Da das netterweise nicht auf Anhieb gelingt, ist Ausschuß vorprogrammiert :cry: .
Ach ja, der Bördel muß noch dran. Entweder dranbördeln oder eben einen gedreht und anschweißt. Natürlich schweißt sich Edelstahl anders als normaler Stahl :( .
Zum Schluß kommt noch das Verchromen, da ein unvercromter Edelstahl-Krümmer häßlich gelb wird :nein: . Muß ich noch erwähnen, daß sich Edelstahl wesentlich schlechter verchromen läßt :frank: ?
Bisher habe ich nur vom Krümmer gesprochen. Die Aktion der Herstellung eines ordentlichen Schalldämpfers spare ich mir. Jedenfalls sind die "Stainless"-Schalldämpfer für die BMW-Boxer der 80er Jahre locker doppelt so teuer als normale verchromte.
Falls nun doch noch jemand einen Versuch starten will, rechne ich grob mit mindestens einem doppelten Preis als für eine Trommer-Anlage, und es wird nicht halb so gut aussehen :nono: ...

emwr35
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 22. Januar 2003, 10:13
Wohnort: 19273 Neuhaus/Elbe

VA Krümmer

Beitrag von emwr35 » 18. April 2005, 06:10

Das muss unserGobi wohl aufs Land. Und nen Milchbauern fragen wer seine Milchanlage wartet. Hier sind nähmlich überall VA-Rohre durch die die lecker Milch fliest.
War nur son Gedanke. Weiß aber nicht was fürn VA dies ist.

Also Gobi raus aufs Land. :D

Gespann-Heizer
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 7
Registriert: 29. März 2005, 11:32
Wohnort: Limburg-Weilburg / Hessen

Re: Zum Thema Edelstahl

Beitrag von Gespann-Heizer » 18. April 2005, 07:38

Hallo Andrebiker!

Also ich dachte da an einen Betrieb, der solche Anlagen nach Muster herstellt und nicht an einen Feld/Wald/Wiesen-Bieger, der erst mal 5 Ausschußstück produziert! Die wissen da schon, welches Material sie nehmen müssen! Und der Bördel ist auch schon dran.

Verchromen muß man die VA-Anlage auch nicht unbedingt, die gelbe Farbe ensteht nur bei entsprechender Hitze. Der Chrom-Krümmer, den ich dran habe, hat sich mittlerweile auch gelb verfärbt...wo wäre da der Unterschied (außer daß ich mich nicht über Rost ärgern muß?)?

Ich habe mal mit meinem Verchromer gesprochen: einen rohen Krümmer verchromen würde so um die 70-90Teuro kosten (wenn es gut gemacht wird und nicht das "Verkaufsverchromen"). Wenn man die "günstigen" Angebote von verchromten Krümmern im Internet sieht, kann man sich ausmalen, wieviel in den Chrom investiert wurde....jetzt ist mir auch klar, warum meiner nach knapp zwei Jahren schon anfängt zu rosten!

Ich versuche weiter ein par Preise zu bekommen.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Daniel Dorn
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 337
Registriert: 20. Januar 2003, 22:45
Wohnort: Bad Schmiedeberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Daniel Dorn » 18. April 2005, 16:49

Die Auspuffanlage nehmen und zu einem Verchromer deines Vertrauens bringen. Dann ordentlich verchromen lassen und dann rostet auch nichts mehr!

Zu den Billigangeboten kann ich nur sagen, nicht an der falschen Stelle sparen. Mein Endschalldämpfer hat auch 199€ gekostet aber man sieht es auch.

Ansonsten gibt es wohl schon V2A Anlagen:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... eName=WDVW

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 18. April 2005, 18:00

Das Problem mit dem Material ist die Dünnwandigkeit, also mein normaler Stahlhandel hat sowas nicht.
Ich persöhnlich würde einen VA Krümmer sicher nicht verchromen lassen, das finde ich doppeltgemoppelt. ....
Mit dem Schalldämfer sehe ich allerdings wirklich schwarz.
Insgesamt kann es schon sein, daß die Optik etwas anders ausfällt- wäre mir egal, aber warsch. den meisten potentiellen "Mitkunden" nicht.
Das mit der bruchanfälligkeit habe ich auch schon gehört- fragt sich also doch , ob der Aufwand sich lohnt....

Ich persöhnlich würde mich sogar über einen preiswerten schwarzen Krümmer freuen, ich finde meine Auspuffanlage in schwarz eigentlich ganz schick....

Schon mal jemand nachgefragt, wo der obige Krümmer herkommt??

Benutzeravatar
Ipenfix
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 72
Registriert: 9. Oktober 2003, 12:29
Wohnort: Emsland Klein Berssen

Beitrag von Ipenfix » 18. April 2005, 22:24

man sollte aber vorher klarstellen ob der motor seine wärme über einen va krümmer genügend los wird, bevor man anfängt da irgend
welche wunderwerke zu bauen! :shock:
ich habe da bei awo schon so einige probleme von alten ausgefuchsten hasen gehört :oops: :oops: :oops:
munter bleiben
IPENFIX

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 363
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Beitrag von Thurisaz » 19. Februar 2006, 22:07

Hmmm...es gibt doch auch fertige genormte Bögen zu kaufen, wenn auch etwas dickwandigeres Material....
Da könnte man doch gerade Teile und Bögen schön zurechtschneiden und zusammenschweißen...hinterher schön verschleifen und überpolieren...
geht vom Prinzip her wunderbar...
Und...hab noch nie gehört, daß sich Edelstahl nicht polieren läßt....sicher, mit Elsterglanz wird das wohl eher nix...
aber mit Aluminiumoxydpulver (Martoxid), mit Wasser zu einer Paste verrührt und das Ganze auf eine feste Filzscheibe aufgetragen... und ordentlich die Maschine jaulen lassen :twisted:
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

Benutzeravatar
gerhard
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 126
Registriert: 28. September 2004, 15:03
Wohnort: 85591 Vaterstetten

Auspuff Nachbau

Beitrag von gerhard » 20. Februar 2006, 15:54

Dazu bitte unbedingt die Beiträge über Gasverhalten im Auspuff (vom Motorrad natürlich) aus dem Forum: "Einzylinder-Zentrum R 23 - 27" (Tips, Bauanleitungen, Strömungssimulationen...) lesen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste