old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Modifikationen, Tuning, Styling oder einfach rumspinnen....
Antworten
Benutzeravatar
altblechfranz
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 53
Registriert: 5. November 2009, 08:10
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von altblechfranz » 11. Januar 2010, 21:14

hallo ihr krativen köpfe, hier soll es nicht um klitzer funkel cameleon-effekt gehen, sondern um selbst hergestellte lakierungen der anderen art. ich suche noch ein paar inspirierende ideen.
was ich jetzt interressantes gefunden habe:
-> "inken" oder ink farbe, wird oft bei zinn figuren gemacht. über eine grundfarbe wird eine tusche-ähnliche durchscheinende lackschicht aufgepinselt. hab mal einen fahrradrahmen damit gesehen... :top:
-> "spider web effeckt" über eine grundfarbe wird mittels spritzpistole, fadenartig ein sehr dicker acryllack geblasen. es entstehen schöne spinnweben. diese technick gab´s schon in den 50ern, die fäden sind richtig fett...
-> "risslack" die erste schicht lack ist langsam trocknend, die 2. im anschluss aufgetragene schicht ist ein schnelltrocknender lack...
-> "lederlack" wie der risslack, nur das die oberste schicht ein spezieller gummiartiger, dicker lack ist. sieht wirklich wie leder aus.
-> "rostlack" eine wirklich rostende schicht auf einer intakten schützenden lackschicht, geht also auch auf holz, kunststoff, ect. ... www.rostlack.de
-> "gobi oldschool lack" @ gobi, wie hast du die stelle am tank gemacht? grundfarbe rot, darauf schwarz und dann abeschliffen / poliert+mattiert???

habt ihr schon andere lackierungen gesehen oder ausprobiert? wer hat erfahrungen?
ein guter zimmermann hat immer was zu nageln! :D

Benutzeravatar
altblechfranz
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 53
Registriert: 5. November 2009, 08:10
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von altblechfranz » 6. Februar 2010, 19:24

das interresiert wohl niemanden... :sad:
ein guter zimmermann hat immer was zu nageln! :D

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Gobi » 7. Februar 2010, 16:22

ich glaube , da bist Du hier im falschen Forum :mrgreen:

Bei mir isses ein Mix aus verschiedenen schwarzen Lacken die ich aufgetragen habe (unregelmäßig) und dann alles mit superfeinen Lackschleifpapier abgezogen. Dann habe ich Liniert und dann die Linien nach Fotos an den üblichen Stellen wieder entfernt (auch mit Schleifpapier) Denke mal, daß hat einigermaßen gut geklappt, den Rest bringt die tatsächliche Alterung
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 363
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Thurisaz » 17. Januar 2017, 23:46

Vielleicht hätte ich da noch was....bin leider mal wieder zu dämlich, hier ein paar Bilder reinzustellen....

Sieht aus wie geschliffener Edelstahl und man kann auch "Schweissnähte" erzeugen, die sehr echt aussehen.
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

Benutzeravatar
pflotter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 323
Registriert: 13. Januar 2014, 12:37
Wohnort: berlin pankow

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von pflotter » 18. Januar 2017, 14:31

Mein Effekt Modell Patina ist aus Faulheit entstanden :D Der Rahmen war sehr rostnarbig an der Oberfläche und nach der Lackierung wollte ich mich mit linieren versuchen war aber mit dem Ergebniss nicht zufrieden und habs dann wieder angefangen abzuschleifen aber dann hat mich die Ungeduld gepackt und ich habs zusammengebaut. Jetzt lasse ich es einfach so, sieht nicht so neu aus. Die Bleche (neu) gingen schon besser mit dem linieren und die Lackierung ist einfach mit der Walze gerollt, mit 1000er Papier leicht geschliffen und mit einer Filzscheibe poliert .Der Glanz ist dann nicht so hart aber der Lack leider auch nicht da kein 2K Lack .Aber dann ist der Stress auch nicht so groß wenn in die Klavierglanzoptik der unvermeidliche :( erste Kratzer kommt.

Bild

audifahrer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 20. Dezember 2016, 15:50
Wohnort: Cham Bayern

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von audifahrer » 18. Januar 2017, 20:35

Ich sehe gerade Du hast auch einen weißen Tank. Mein tank ist teils weiß überpinselt, doch als ich neulich die kniekissen abschraubte kam eine Art Elfenbeinweiß zum Vorschein. Gab's eventuell zweifarbige tanks?

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 363
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Thurisaz » 18. Januar 2017, 20:40

@ Plotter

Darf ich deinen Vorderkoti haben?
Bekommst Meinen, ich lackiere und liniere ihn dir auch!
PN?

Gruss Martin
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

Benutzeravatar
pflotter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 323
Registriert: 13. Januar 2014, 12:37
Wohnort: berlin pankow

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von pflotter » 18. Januar 2017, 21:49

NE, aber ich schenk dir dafür ein f
p f lotter :shock:

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 363
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Thurisaz » 18. Januar 2017, 22:04

Au....da hab ich jetzt nicht recht gelesen :prost2: :oops:

Weil, ich dachte halt, du könntest den Einteiligen gebrauchen, ich brauche nämlich den Zweiteiligen, den Du da hast...
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

audifahrer
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 68
Registriert: 20. Dezember 2016, 15:50
Wohnort: Cham Bayern

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von audifahrer » 18. Januar 2017, 22:40

Klärt mich bitte mal in Sachen Kotflügel auf, wo gehört welcher ran? Also bmw koti ein und zweiteilig.
Hab schon im forum gesucht, aber nichts gefunden

Benutzeravatar
Thurisaz
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 363
Registriert: 1. Januar 2003, 19:00
Wohnort: 7323 Wangs (CH)

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Thurisaz » 18. Januar 2017, 23:02

grob gesagt:
zweiteilig: Vorkriegsrahmen mit genieteten Luftpumpenhalterungen,
einteilig: späte Vorkriegsrahmen mit punktgeschweissten Halterungen ohne Nieten im Steuerkopf und Awtowelo ab 45, zumindest so wie ich informiert bin.
Vielleicht weiß der Onkel ja noch was dazu.
Es ist der Tag nicht mehr fern, ab dem ihr mich anbeten werdet und "Heiland" oder auch "McGyver´s Lehrmeister" nennen dürft....*grins*

http://www.grisobrush.ch

Airbrush, Pinstriping, Handlinierung

Benutzeravatar
pflotter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 323
Registriert: 13. Januar 2014, 12:37
Wohnort: berlin pankow

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von pflotter » 19. Januar 2017, 08:49

Da ich den Kotflügel eh neu gekauft habe ( Koni) wars dann halt der 2 Teilige da er den noch da hatte.Orginal ist das nicht zu dem 51er Rahmen aber das spielt bei dem Ganzen eh nicht soo die Rolle ( Tank ist auch nicht von einer R 35,irgendwie viel flacher und er ist grau weil ich den noch lackieren lassen muß, Rücklicht aus Bakelite von irgendeiner alten russischen Maschine usw. ) Handschaltgetriebe bin ich gerade am zusammensuchen.
Gruß
pflotter
Bild

dirk32
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 12
Registriert: 18. März 2019, 12:38

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von dirk32 » 9. April 2019, 11:03

pflotter hat geschrieben:
19. Januar 2017, 08:49
Da ich den Kotflügel eh neu gekauft habe ( Koni) wars dann halt der 2 Teilige da er den noch da hatte.Orginal ist das nicht zu dem 51er Rahmen aber das spielt bei dem Ganzen eh nicht soo die Rolle ( Tank ist auch nicht von einer R 35,irgendwie viel flacher und er ist grau weil ich den noch lackieren lassen muß, Rücklicht aus Bakelite von irgendeiner alten russischen Maschine usw. ) Handschaltgetriebe bin ich gerade am zusammensuchen.
Gruß
pflotter
Bild
Cooles Teil!

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 832
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von Stefan1957 » 9. April 2019, 19:13

Hallo Dirk32,
schön dass Du die ganzen Threads kommentieren musst. Man muss aber nicht jedesmals den Beitrag mit Bildern nochmals als Bezug anwählen. Oder war das der 11:00h Loch? Ich trink dann einen Kaffee.
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

MichiMhhhh
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 106
Registriert: 20. Februar 2012, 18:50

Re: old school lackeffekte & lackierungen der besonderen art

Beitrag von MichiMhhhh » 10. April 2019, 14:03

Thurisaz hat geschrieben:
18. Januar 2017, 23:02
grob gesagt:
zweiteilig: Vorkriegsrahmen mit genieteten Luftpumpenhalterungen,
einteilig: späte Vorkriegsrahmen mit punktgeschweissten Halterungen ohne Nieten im Steuerkopf und Awtowelo ab 45, zumindest so wie ich informiert bin.
Vielleicht weiß der Onkel ja noch was dazu.
Da bin ich mir nicht so sicher, ob nicht mit der neuen Gepäckbrücke (mit nur noch 4 Nieten) und den breiten Felgen nicht auch der einteilige vordere Kodi schon gekommen ist.

VG Michi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste