Opa Geuder erzählt

Eure persönlichen Empfehlungen
Antworten
Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4021
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Opa Geuder erzählt

Beitrag von Gobi » 1. Juni 2009, 12:05

Das Buch habe ich geliehen bekommen und hatte großen Spaß daran.
"Opa Geuder" war ein Motorradpionier aus Werneuchen, der 1901 zum ersten mal ein Motorrad bestieg und von da ab die ganze Entwicklung mitgemacht hat. Wenn man die Beschreibungen liest, wie die ersten Motorräder gefahren oder offensichtlich meist nicht gefahren sind, fragt man sich wirklich wie irre die waren, sich mit so einem Kram abzumühen - immerhin konnte man mit dem Fahrrad durchaus schneller und einfacher unterweg sein.

Das Ganze liest sich äusserst amüsant, allerdings gibt es endlose Wiederholungen, was daher kommt, daß das Buch sich eigentlich aus einzelnen Artikeln zusammensetzt, und Opa Geuder eben gerne die eine oder andere Anektode wieder erzählt hat......

(p.s. die Bildbearbeitung (Umschlag) bitte bei der nächsten Ausgabe nicht irgendwelchen Angehörigen überlassen - sowas sollten Profis erledigen)

Trozdem, 15€ sind den vergnüglichen und interessanten Nachmittag wert!
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

stefan

Re: Opa Geuder erzählt

Beitrag von stefan » 3. Juli 2009, 16:37

Ich fand die Schilderung mit den Dorfkötern und den überfahrenen Hühnern hervorragend....

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2311
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Opa Geuder erzählt

Beitrag von Paul R 35 » 3. Juli 2009, 19:02

stefan hat geschrieben:Ich fand die Schilderung mit den Dorfkötern und den überfahrenen Hühnern hervorragend....
Mit Dorfkötern und Hünern habe ich eigene Erfahrung. :mrgreen:
Ich habe zwar kein einziges Huhn überfahren, aber bei denen muss man aufpassen, sie rennen immer im letzten Moment vor dem Fahrzeug auf die andere Straßenseite. Es liegt wahrscheinlich in den Genen, weil die wilde Verwandschaft der Haushühnern (Fasanen e.t.c.) macht es genau so :kotz:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast