neue Reifen

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Antworten
Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

neue Reifen

Beitrag von Nobbes » 28. Juli 2018, 10:33

Hallo Freunde des Eintopfes,

Ich benötige einen Satz neuer Reifen für meine R35/3 ich bin aber kein Freund von Chinaware. Was nehme ich da.? Ich habe in jungen Jahren auf meiner MZ TS 250/2 mit dem Originalsatz Pneumant sehr schlechte Erfahrung gemacht. Bei nassem Wetter lag man in Kurven selbst bei vorsichtiger Fahrweise öfters auf dem Boden.
Dafür gab es jedoch kaum Verschleiß. Hat sich da etwas geändert?
Die MZ war bei uns in Westdeutschland das Fahrzeug der Schüler und Studenten. Das lag an der Preisgestaltung und sicher auch an der Zuverlässigkeit der Maschine. Sie kosten nicht einmal DM 2000,-- und hatte immer einen Drehzahlmesser. Leider war die Maschine auf 17 PS gedrosselt (günstigere Versicherung) Der Vergaser erlaubte kein Standgas. Mt einem 30mm Bing waren die Motorprobleme dann perfekt gelöst. Entschuldigt bitte ich schweife ab. Aber ich bekomme im Forum soviel Info aus dem Osten so denke ich, daß es für unsere dortigen Freunde -sicher die Mehrzahl im Forum- auch eimal interessant ist zu hören wie es bei uns so lief.
Ich habe damals Metzeler Reifen aufgezogen , die gab es aber nicht in dem Format der TÜV hatte aber ein Einsehen. Womit wir doch wieder beim Thema Reifen wären.

Mit freundlichen Grüßen

Nobbes

Benutzeravatar
MadMax
Beiträge: 4
Registriert: 29. Juni 2018, 09:03

Re: neue Reifen

Beitrag von MadMax » 28. Juli 2018, 13:12

Hallo Nobbes
meine Empfehlung (fahr ich selbst) Heidenau Profil K34
gehört auf so ein Motorrad mit Tradition
MadMax

Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Re: neue Reifen

Beitrag von Nobbes » 28. Juli 2018, 13:24

Hallo MadMax,

danke für die schnelle Antwort.

Nobbes

JanMonneuse
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 28. Februar 2016, 20:35
Wohnort: Gera
Kontaktdaten:

Re: neue Reifen

Beitrag von JanMonneuse » 28. Juli 2018, 14:27

Habe auch neue von Heidenau aufgezogen. Dabei auch gleich neu eingespeicht... deutlich besseres fahren

Benutzeravatar
nafets
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 393
Registriert: 2. Juli 2010, 09:55
Wohnort: Gilching

Re: neue Reifen

Beitrag von nafets » 28. Juli 2018, 21:37

Hallo liebe Forumsmitglieder,
hab auch hinten den Heidenau K34 und vorne noch einen Metzeler Block C5 drauf. Beide find ich gut.
Gruß
Stefan

Nobbes
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 22
Registriert: 1. Juli 2018, 09:32

Re: neue Reifen

Beitrag von Nobbes » 9. August 2018, 09:24

Hallo Eintopffreunde,
hebet Dank für eure Ratschläge,
ich habe mir daraufhin einen Satz Heidenau K34 gekauft. Die Reifen machen einen sehr guten Eindruck und sind wenn man sie nicht bei den üblichen ET-Dealern kauft erschreckend preiswert. Um die € 130,-- habe ich beim Online-Reifen-Discounter für zwei Reifen zahlen müssen. Dazu ein paar Euro für Schläuche und Felgenbänder.

Gruß Nobbes

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2143
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: neue Reifen

Beitrag von Paul R 35 » 9. August 2018, 11:37

Nobbes hat geschrieben:
9. August 2018, 09:24
Dazu ein paar Euro für... ...Felgenbänder.
Geht noch günstiger, wenn man die aus einem alten Farradschlausch selbst schneidet. :think:

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1066
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Re: neue Reifen

Beitrag von Andrebiker » 10. August 2018, 16:56

Von Felgenbändern bin ich mittlerweile weg. Ich habe schon oft genug nur zerfetzte Felgenbänder rausgeholt samt der zugehörigen Nippelabdrücke in den Schläuchen. Das ist mir zu heiß. Daher umwickele ich das Felgenbett mehrfach mit Kunststoffklebeband und schneide dann ein Loch für das Ventil ein. Das hält wunderbar und ewig, naja, zumindest schon an die 20 Jahre.

VG, André
Unsere Motorräder laufen nun schon 60 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste